Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Tony Gorilla, Black Patrick's Band Society, 26.11.2014 in Dortmund, Rekorder - Bericht von Fö

Tony Gorilla, 26.11.2014 in Dortmund

Eigentlich sollten heute Go!Zilla und Tony Gorilla spielen, was ein großartiges Package gewesen wäre, zumindest von den Bandnamen her! Leider mussten Go!Zilla kurzfristig absagen, und so schnell war wohl kein passender Ersatz verfügbar. Ich hätte ja Skilla, Bluekilla oder Guerilla vorgeschlagen. Naja. Dafür illern Black Patrick's Band Society um die Ecke und geben spontan den Opener.
Als wir so vorm Laden rumlungern, fragt uns ein Typ ob wir "Punk aus Dortmund" seien. Bin kurz davor, ihm für diese Anmaßung wat auf die Nase zu geben, aber er wollte anscheinend lediglich fragen, ob wir die Vorband sind. Glück gehabt.
Sind wir aber nicht! BLACK PATRICK'S BAND SOCIETY sind dann wohl "Punk aus Dortmund". Sie geben mittlerweile selbst zu, dass man sich ihren Namen nicht merken kann, bieten aber an, ihn nach dem Auftritt auf nackte Haut zu schreiben. Nett.
Hab die mal irgendwann auf der Rockstage gesehen und fand's ganz nett, heute noch ne Spur besser. Hatte gar nicht in Erinnerung, dass die dermaßen aufs Gaspedal treten! Musik ist so Skatepunk, recht flott dargeboten, auch recht versiert gespielt, sofern ich das beurteilen kann.
Problem nur: Mir ist der Auftritt einfach zu lang. Die Musik eben nach einiger Zeit seinen Reiz, da helfen auch die zaghaften Mitsing-Aufforderungen nicht. Is, glaube ich, son Mukkerding. Wenn die proben, brauchen die bestimmt auch 10 Stunden.
Kurz Raucherpause, bis wir wieder reingebeten zur audiovisuellen Erfahrung Marke Tony Gorilla. Wie Richie im Vorfeld schon angekündigt hatte, gibt es heute eine Überraschung "für alle Sinne"! Eine Videopremiere gibt's! Verzweifelt versuchen wir, heraus zu finden, worin die olfaktorische Herausforderung besteht.
Danach dann TONY GORILLA! Ohne Leinwand vor den Köppen. Auch schon ne ziemliche Weile nicht mehr live gesehen, aber die Band scheint heiß zu sein. Neues Album in den Startlöchern, dicke Tour ist im Frühjahr geplant, cool.
Das kommende Album wird vermutlich gut. Zumindest sagt das die Band, und man kauft der Band irgendwie ab, dass sie das ernst meint, die sind nämlich so in die neuen Songs verliebt, dass heute zum Großteil neue Stücke gespielt werden.
Ist immer dann witzig, wenn Sänger Chris sein Mikrofon den Besuchern zum Mitsingen vor die Fresse hält - geschätzt 99% der Anwesenden kennen die neuen Lieder schließlich nicht. Aber es klappt, die Mitsingopfer brüllen abwechselnd "hey", "ho", "oho" und "yeh", was sich nahtlos in die Songstrukturen einfügt.
Auftritt: Geil! Sehr amtlich, was da abgeliefert wird. Feinstes Brett mit Nägeln aus Punk, Rock'n'Roll bis Hardcore. Und äußerst gut gelaunte Band. Das muss man an nem Mittwoch Abend ja auch mal hinkriegen!
Etwas too much sind mir die diversen Stadionrock-Anleihen. Als hiesige Band "Danke Dortmund" brüllen und dazu den ganzen Scheiß durchziehen wie geil doch das (mittwochstypisch eigentlich eher zurückhaltende) Publikum sei - naaja. Aber war vielleicht Ironie, wer weiß.
Insgesamt ein ganz geiles Set, die neuen Songs sind ziemliche Kracher, bin gespannt auf die Aufnahmen, wenn auch etwas enttäuscht dass live auf älteres Material weitestgehend verzichtet wurde. Immerhin das mittlerweile 10 Jahre alte "Honey Beat" gab's zu hören, und natürlich den Überhit "Can you feel the fire" als Zugabe.
Anschließend bekomme ich noch konspirative Verschwörungen mit, die dazu dienen sollen, das Album von Haftbefehl in die Charts zu pushen. Auf den Schreck fahr ich erstmal nach Hause.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Black Patrick's Band Society, Tony Gorilla
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz