Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Adam Angst, The One, 20.03.2015 in Oberhausen, Druckluft - Bericht von kiki

Adam Angst, 20.03.2015 in Oberhausen

Wenn jemand nach der Band der Stunde fragt, muss man ja aktuell zwangsläufig Adam Angst nennen. Der Hype ist ja fast unheimlich..ausverkaufte Konzerte (die u.a. in NRW von 1Live im Radio als "Tipp" angekündigt werden), Charteinstieg und so weiter und sofort. Da die Platte tatsächlich ganz gut gefällt, sollte man die Chance nutzen, die Jungs, so lange es noch möglich ist, im "erträglichen" Rahmen zu sehen. Das Druckluft in Oberhausen ist so ein Ort und 10 Euro Eintritt sind auch noch im Budget enthalten. Wetten dass ADAM ANGST nächstes Jahr locker das Doppelte kosten? Der Merchstand war auch heute schon eine Option, viel Geld los zuwerden. Ne Platte für 15 Euro bei bisher knapp 10 gespielten Konzerten? Ach ne, lasst mal...
Vorband sind "The ONE" aus Kiel. 
Einhellige Meinung unserer heutigen Reisetruppe: Viele Tattoos machen noch keine Punkmusik...
So überzeugen THE ONE auch eher durch Optik und gute Laune als durch musikalische Finessen.
Sehr poppig, sehr glatt, sehr beliebig. Irgendwie ne Mischung aus RADIO HAVANNA und MATULA. Nicht schlecht, nicht schlimm, aber irgendwie auch nicht meins.
Komisch, läuft mir auf dem Weg zum Bierstand doch genau dieser Pulli über den Weg. Zum Glück lässt sich über Musikgeschmack nicht streiten (obwohl, RADIO HAVANNA? Alter??)
Auf das heutige Publikum war ich im Vorfeld doch etwas gespannt. Hipster, Studenten, kleine Schulkinder..alles dabei. Sogar eine Punkerin, die sich ihren Eintritt vor der Tür zusammen geschnorrt hat war da. Immerhin!
Nur Ilona hat es leider nicht geschafft. Die ist zu Hause einfach eingepennt. Zumindest bei THE ONE hat sie nicht viel verpasst.
Marcus? Fö? Wo seid ihr wenn die Party "phatt" wird?
Oh, geht schon los. Natürlich mit "Jesus Christus" wie beim Konzert in Köln (Bierschinken berichtete) auch...
Ich versuche ja stets, was zu meckern zu finden (macht ja auch viel mehr Spaß als diese ständige Lobhudelei), aber sowohl Ansagen als Stageacting war alles erste Sahne.
Zudem begeistert selbstverständlich mal wieder die schönste Frisur im momentanen Business. FJORT haben einfach die Haare schön.
Das Album überzeugt halt einfach durch die herrlichen Texte, die der heutigen Gesellschafft auf so wunderbar zynische Art ihren kaputten Status aufzeigen. Das Ganze gepaart mit Felix' Gesang, der hier (im Gegensatz zu Frau Potz) sehr viel variabler ist. Mal clean, mal wütendes Geschrei. Super abwechslungsreich.
Felix unternimmt immer mal wieder Ausflüge ins Publikum. Voll ist es auch heute im Druckluft. Es gab aber noch ein paar Restkarten...
Übrigens sieht er genauso aus wie Nino. Den kennt von Euch zwar kaum jemand, aber die Ähnlichkeit ist schon recht frappierend.
Noch ein bekannter Mensch im Team. Ist ja ne richtige All Star Truppe, die hier versammelt wurde. Auf alles reimt sich saufen....
Ein Konzert mit einem Album zu füllen ist einfach...man spiele alles was drauf ist. Gut gefallen hat mir die Ansage: "Nein, wir spielen keine Cover und auch nix von Frau Potz"...konsequent!
Als Zugabe gibt's "Splitter von Granaten". Dazu gesellt sich die Saitenfraktion auf die gegenüberliegende Seite der Bühne und erklettet dort die Barrikaden. Sehr geiler Move!
Fazit! ADAM ANGST werden groß und ich denke, oft wird man die Band nicht mehr in Läden wie dem Druckluft sehen. Publikum war auch nicht so schlimm wie befürchtet. Ein richtig gutes Konzert.
Ach ja, diese Käsebrötchen am Oberhausener HBF waren auch super..so super, dass alle von ihm hier aufgekauft wurden.. in diesem Sinne...gute Nacht!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: The One, Adam Angst
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (kiki) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz