Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Pascow, Caves, Roger Harvey, 29.04.2015 in Darmstadt, Oetinger Villa - Bericht von Coco & Fö

Pascow, 29.04.2015 in Darmstadt

Coco: Endlich wieder Pascow live! Und dann: Auch noch in einem AZ, juchhu! Und dann: Auch noch im allerschönsten AZ Teutschlands. Juchhei! (Wann war das letzte Pascow-Konzert ohne Club oder Disco? Na gut, letztes Jahr im Ex-Haus in Trier. Gefühlt ist das aber irgendwie schon Jahre her...)
Hin da, abersowasvon!
Fö: Schöne Sache, dass die Band nach wie vor den kleinen und unterstützenswerten Läden nicht abgeneigt ist! Da bin ich gerne dabei, zumal ich noch nie in der Oetinger Villa war und ein Besuch bei Maddin und Helna eh mal wieder auf dem Programm steht. Nix wie hin!
Coco: Unspektakuläre Anreise. Spektakuläres Haus, die Villa Oetinger. Mit Türmchen, Treppchen, Wintergarten, Glasmosaik, Kaminsaal, Empore, Kronleuchter; alles antik. Alle AZs sollten so aussehen. Mindestens! Und wie immer fühle ich mich gleich zuhause hier - obwohl es bei mir daheim nicht annähernd so mondän ausschaut, haha...
Fö: Da kann nichtmal meine Villa mithalten. Ich bin leicht neidisch.
Coco: Erste Band heute Abend: CAVES. Tja, und was soll ich sagen: Eine Spitzenband ist das! Ich bedanke mich wahlweise bei den Veranstaltern oder bei den Pascows, dass sie uns diese saucoolen Musikanten bescheren.
Musikalisch geht das eindeutig in Richtung RVIVR. Vor allem wegen dem Gesang und den manchmal schrägen, aber trotzdem melodiösen Tonfolgen. Technisch perfekt. Alle Lieder gehen fließend ineinander über. Die Sängerin/Gitarristin spielt gleichzeitig Soli und hüpft dabei in die Luft, und sieht dabei auch noch total entspannt aus. Verrückt! Der Bassist hat immer seine Matte vor den Augen, das ist witzig.
Fö: Sehr geiler Auftritt! Letztes Jahr in Münster fand ich die Band schon ganz okay, aber heute wurde einfach mal geil abgeliefert. Schön rasant, durchgehend nach vorne, kaum Pausen, und die Lieder gehen auch wunderbar ins Ohr. Der RVIVR-Vergleich passt. Vielleicht etwas garagiger, aber ebenso spielfreudig.
Fö: Caves hatten dann noch empfohlen, nach ihrem Auftritt doch im Kaminzimmer vorbei zu schauen - ROGER HARVEY spielt dort! Der begleitet die Caves anscheinend grad auf Tour. Die Caves wiederum begleiten eigentlich gerade Against Me! auf Tour, warum haben die eigentlich nicht im Kaminzimmer gespielt? Naja, wat solls. Akustikgitarre, zarte Stimme, okay.
Coco: Joi, Fö hat raus gefunden, wie dieser Barde hier hieß. Das Ambiente im Kaminzimmer unter dem Kronleuchter ist sehr passend für sowas. Akustik-Geklimper mit Gesang dazu. Das Geklimper ist auch sehr adrett und die Stimme dazu gefällt mir. Aber irgendwie passt meine Stimmung nicht zur Musik. Und irgendwie ist mir das auch zu äh... ...hochtrabend. Ich habe das Gefühl, der Herr nimmt sich selbst und die Welt im allgemeinen zu wichtig. Mehr Punk, weniger Tragik hätte mir persönlich an dieser Stelle gut getan. 
Coco: Erster Minuspunkt: Warten bis alle leise sind funktioniert nicht, wenn in der Nähe Bier ausgeschenkt wird; und außerdem alle rein gescheucht wurden, ohne zu wissen, was sie hier erwartet. Nervös ist der Herr auch noch, was auch nicht gerade zur lockeren Stimmung beiträgt. Text vergessen, Liedabbruch, och ja, na gut. Beim ersten Ton vom Pascow-Soundcheck renne ich schnell rüber vor die Bühne. Nicht, dass ich dort noch was verpasse...
Fö: Er meinte noch dass er viele Lieder zum ersten Mal oder lange nicht mehr gespielt hat, vielleicht entschuldigt das einiges. Überzeugt hat mich das trotzdem nicht.
Coco: Aber habe ich schon erwähnt, dass die Villa wunderschön ist und dass diese wie keine andere Örtlichkeit einem selbstverwalteten Konzertort gerecht wird?
Coco: Und nun: Endlich wieder PASCOW! Wie immer denke ich erst: "Ach, ich stell mich mal hier hinten hin und wackel ein wenig mit dem Kopf und mit den Zehen." Wie immer finde ich mich nach ein paar Liedern dann doch im Getümmel wieder, Zeigefinger in der Luft. Erstaunlich, aber das ist scheinbar ein persistentes Phänomen.
Coco: Wie immer bei "The strongest of the strange": Alex hüpft in die Menge. Eigentlich mag ich ja keine Stage-Diver; ich hab immer Angst, dass die mir auf den Kopf hüpfen. Aber hier weiß man ja, wann es passiert und kann vorher zwei Schritte zur Seite treten.
Fö: Hahaha! Oh neein gleich springt er wieder, schnell weg!
Fö: War ja nun auch lange genug Bühnenpause im Hause Pascow! Der heutige Tourstart wird mal wieder ein Siegeszug. Ich zähle lediglich einen Textaussetzer, sonst habe ich qualitativ nichts auszusetzen. Quantitativ geht das auch klar, schön lange gespielt.
Coco: Ach, scheiße! Ich weiß nichts zu sagen, außer: Wie immer ein großartiges Konzert. Wie immer Schweiß von der Decke, wie immer ausnahmslos Hits und wie immer perfekt gespielt. Wie machen die das bloß?
Coco: Übrigens sind hier alle erstaunlich nett zueinander. Ständig entschuldigen sich die Leute, wenn sie wen anstubsen. Dabei ist das hier der gemütlichste Pascow-Rempeltanz seit sehr langer Zeit...schon verrückt.
Fö: Boah jau, das Publikum war echt total nett. Ich weiß immer nicht was ich machen soll, wenn sich einer dafür entschuldigt, mich angerempelt zu haben - einige entschuldigen sich sogar dafür, von mir angerempelt zu werden!
Coco: Ach ja, Songauswahl auch super: Wie immer auschließlich Hits. Was aber daran liegt, dass Pascow durchgehend nur Hits haben, haha. Ernsthaft vermissen tu ich nur "Merkel-Jugend". Und ungefähr 30 weitere Lieder, die ich gern gehört hätte; aber da diese nicht auf dem letzten Album mit drauf sind, akzeptiere ich stillschweigend, dass die heute alle nicht gespielt werden.
Fö: Bester Song des Abends, so in meinen Augen und Ohren: Ich habe Hollywood besiegt! Aber war ja klar, dass mir der Saufsong gefällt.
Fö: Super Konzert! Und wie ekelhaft heiß das hier ist. Kein Wunder eigentlich bei dem Getümmel vor der Bühne (is ja auch ausverkauft), aber das hier dürfte trotzdem neue Rekorde einfahren. Dass die Musiker nicht einfach umkippen, ist ein Wunder. Denke ich mir so, als kurz darauf Swen und Flo umkippen. Hoppla.
Coco: Bestes Pascow-Konzert seit langem!
Coco: Wir werden aus der Villa gekegelt. Das ist zwar traurig, aber die Begründung "die Konzertgruppe ist müde und muss ins Bettchen" ist hochgradig nachvollziehbar und sehr sympathisch. Geht uns auch immer so, wenn wir mal alle Lichtjahre ein Konzert veranstalten.
Fö: Ach, eigentlich wurden wir doch recht lange "geduldet". Länger zumindest, als es in diesen Disco-Clubs der Fall gewesen wäre, in denen danach noch ne Disco-Veranstaltung ist.
Coco: Darmstadt hat leider minder ausgeprägte Tischfussball-Gepflogenheiten. Ich muss sogar meine Reisegruppe zwingen, mit zu spielen. Aus purem Mitleid wird der Quengelliese nach gegeben. (Sachdienliche Hinweise, wo in Darmstadt diesem Sport nach gegangen wird, bitte an die Kommentarfunktion weiter geben.)
Und dann: In einem güldenen Kessel schwimmt ein alkohöllisches Gebräu. Eine Suppe mit Nervensägen, und wir so mitten drin. Fö behauptet, wenn ich (wie sonst immer) betrunken bin, rede ich auch den ganzen Abend das gleiche. Pah! Verleumdung!
Coco: Danke an Helna und Martin für die herausragende Gastfreundlichkeit. Danke! Es war sehr nett bei Euch. Aber im Kessel sind mir zu viele hochgradig Verrückte. Hilf Himmel!
Fö: So Kneipentouren sind echt nicht mein Fall. Wobei, ab nem gewissen Punkt ist einfach alles lustig. Wie sie umfallen, lallen, sich anbrüllen, umarmen. Oder diese klassischen 10-Sekunden-Freundschaften. Irgendwann gegen 5-6 Uhr dürfen wir dann endlich in den Schlaf fallen...

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Maddin
(Maddin)
07.05.2015 00:45
Gern geschehen! Ihr wart auch sehr angenehme Gäste, Coco wenn du mal wieder da bist könne wir nochmal n paar andere Locations zum kickern aufsuchen!


Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Roger Harvey, Caves, Pascow
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (/Coco) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz