Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Tank mit Frank Festival: Tankard, Die Apokalyptischen Reiter, V8 Wankers, Postmortem, Skiltron, Supreme Carnage, Terrorblade, Wreck Kings, Nihilatör, No Talent Necessary, Hot Chick Banged, Eiter, New World Depression, 17.-18.07.2015 in Münster, Wiethölterdamm - Bericht von Ralle Ressourcenvernichter

Tank mit Frank Festival, 17.-18.07.2015 in Münster

Lauter, größer, härter, so oder so ähnlich findet dieses Jahr das zweite Tank mit Frank Festival im Kuhkaff Münster-Sprakel statt. Letztes Jahr fand das Festival noch im kleinen Rahmen auf dem Grundstück vom "Fadda" statt, 8 Bands spielten, zum großen Teil aus der Gegend des Münsterlandes. Wo andere Festivals jedoch langsam und von Jahr zu Jahr wachsen und größer werden, macht der namensgebende Frank eine Mondlandung und fährt mit einem riesen Gelände, 2 Tagen, 20 Bands, 2 großen Acts so richtig dicke auf. Das lassen Julian und ich uns dann auch nicht entgehen.
Bei ca. 30 C° starten um 17 Uhr Nihilatör aus Greven. Krustiges Geballer, Gekeife, Gespucke. 
Geht schon wirklich gut nach vorne, aber wie es bei einem Opener so ist, will es noch nicht ganz so zünden.
Bei solch einem Wetter soll man ja bekanntlich viel trinken, drum genehmigen Julian und ich uns mal Getränke erfrischender Natur. Allerdings ist das Wertmarkensystem etwas suspekt: schwarzer Chip 1,50 €, roter: 1 Euro...damit hatten leider auch die Thekenkräfte Probleme.
Als nächstes betreten The Wreck Kings die Bühne und spielen wirklich sauguten Psychobilly.
Natürlich mit herrlich wummerndem Kontrabass.
Bei Songs wie El Mariachi wird es dann gefühlt 10° heißer vor der Bühne. Wirklich gute Show!
Terrorblade spielen 80er Thrash und locken die ersten Headbanger vor die Bühne. Schönes, klischeehaftes Brett des Dreiers aus Münster.
Leder, Patronengurt, lange Mähne, wirklich sehr geil!
Die Jungs werden auch entsprechend abgefeiert, zu recht!
Da Blackmetal ja mal garnicht mein Bier ist, schenken wir uns Kadavrik und feiern den Zollstock Gitarristen ab.
Vorletzte Band des Abends sind die allseits beliebten V8 Wankers...äh, V8 Wixxer. Heute wird auf in deutscher Sprache gerockt!
Wie man sie kennt, treten die Jungs Ärsche. Richtig gute Show.
Natürlich lässt man sich auch gebührend abfeiern.
Headliner des ersten Tages sind die Apokalyptischen Reiter. Leider ist es bereits dunkel und richtig voll, so dass Fotos schießen eine echte Herausforderung darstellt. Die Reiter sind wirklich eine herausragende Liveband. Sehe ich zum ersten Mal und machen gehörig Party!
Tank mit Frank Tag 2. Aufgrund der Erfrischungen des Vortages mit nem guten Kater. Aufgrund dessen, sowie der Entfernung des Festivals, werde ich heute mit dem Auto fahren und nur Cola tanken. Werde ich alt?!
Wir schlagen natürlich etwas spät auf, schaffen es aber zum Glück noch zu New World Depression aus Emsdetten.
Sehr geiles Deathmetalbrett. Nicht nur die Mucke, sondern auch die Bühnenshow strotzt vor Energie.
Es folgen EITER aus, wer hätte es gedacht, Münster. Lupenreiner Grindcore auffe Mappe und deutschen Texten.
Wirklich unterhaltsam! Nicht so tiefgründig wie JaKa, dennoch sehr amüsante Texte. Songs wie Asphaltflechte dürften eine große Sorge des Ottonormalmünsteraners sein. Album hier
Der Sänger ist zudem ne Rampensau vorm Herrn und labert ununterbrochen mehr oder weniger witzigen Blödsinn.
Als nächstes spielen die Deathmetaller von Supreme Carnage auf. Die Burschen, vor allem Sänger Jorge, machen richtig Dampf.
Für mich und scheinbar viele viele andere auch, die Band des Tages bzw. des Festivals.
Vom klassischen Deathmetal zu... Hot Chick Banged. Genauere Definitionen fallen mir zu denen nicht ein, die Jungs aus Mannheim sind einfach nur schräg und gut!
Erinnert mich vom Gesang ein her an eine Mischung aus System of a down und Freddy Mercury. Saugut!
Bei dem Sänger weiß man auch nicht, was man von ihm halten soll. Arroganter Vogel oder nur Show? Meint er die Pöbeleien ernst? Kein Plan, aber die Mucke macht Spaß!
Als nächstes spielen No Talent Necessary und der Sänger macht direkt mal ne Arschrakete!
Flotter kurzweiliger Punkrock, die Jungs, natürlich aus Münster, haben sichtlich Spaß an der Sache.
Frank spendiert dann noch ne Runde Feuerwerk und die Band fackelt halb die Bühne ab.
Und hier Frank und Veranstalter himself. Hast du Geschwister in Münster Fö?
Skiltron, diesmal nicht aus Münster, sondern aus Argentinien. Powermetal mit Dudelsack. 
Leider ist sowas auch nur 3 Lieder lang cool, danach wird es öde. Nicht ganz meine Schiene.
Postmortem wartet dagen wieder mit Todesmetal auf. Sehr geile Band und der Sänger hat ein fieses Organ. Wird auch gut abgefeiert!
Zu guter Letzt und kriegen alle, die mit Frank getankt haben noch den Alcoholicmetal von Tankard vorn Latz! Nüchtern sind die Leute um einen herum etwas anstrengend, macht trotzdem Laune!
33 Jahre stehen die Säcke schon auf der Bühne und rocken immernoch wie Arsch! Die Meute feiert die Jungs und sich selber dermaßen ab, dass ich bei Freibier für alle, sonst gibts Krawalle schon ein wenig Sorge um meine Karre hatte, die ein paar Meter weiter am Straßenrand stand. Die Vorstellung, dass ein aufgebrachter Mob mit der Band auf den Schultern durchs Dorf zieht ist schon amüsant!
Ein Bierturm! Das wars dann auch mit Tank mit Frank 2015 und es war richtig gut! Bin schon gespannt auf nächstes Jahr, denn wenn dieses Niveau gehalten bzw. gesteigert wird, wird es ein richtig angesagtes Festival!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Ralle Ressourcenvernichter) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz