Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Ghost, Dead Soul, 16.11.2015 in Köln, Live Music Hall - Bericht von Chris Crusoe

Ghost, 16.11.2015 in Köln

Chris verfolgt Ghost seit dem Debüt zuerst halbaufmerksam und seit einem Besuch in Linköping 2013 mit Begeisterung. Der letzte Auftritt der Band in Köln, auch 2013, wurde leider verpasst. Um so größer also die Vorfreude, auch angesichts der als großartig empfundenen neuen Lieder. Der Hype ist im übrigen völlig gerechtfertigt.
Die Reisegruppe Rheinland erreicht den Veranstaltungsort noch rechtzeitig für zwei Bier und zur Vorband Dead Soul, die aus der selben Ecke wie Ghost kommen. Es wird sich aber erstmal in Merchnähe herumgetrieben und aus der Distanz zugehört. Dead Soul geben eine recht epische Mischung aus Rock und elektronischen Sounds, die aber sehr homogen klingt.
Die Stimme des blueserfahrenen Sängers Anders Landelius, gepaart mit Rockgitarre und Elektrostampfbeats, lässt Dead Soul wie eine angenehme Mischung aus The Cult und den Sisters Of Mercy klingen. Soeben ist das Album "The Sheltering Sky" erschienen und Dead Soul begleiten Ghost auf der ganzen Tour. Gefällt!
Nach der Show: Östergötländer unter sich. Tomas von Ripcorn und Anders von Dead Soul kennen sich von früher! Überhaupt ist der heutige Abend wie ein großes Klassentreffen, auch aus rheinländischer Sicht. Man trifft einen Haufen Leute, die man kennt.  (Hihi... natürlich auch "Haufenleute")
Dann großer Bahnhof für Ghost, die mittlerweile auch in den USA nicht mehr das namensunterscheidende "B.C." führen müssen. Diese Band wird mittlerweile ja echt über den grünen Klee gelobt, aber subjektiv empfunden auch völlig zu recht. Also gib dem Affen Zucker.
Grandioser Einstieg mit "Spirit" vom neuen Album "Meliora", gefolgt vom ebenfalls neuen "Pinnacle To The Pit". Die Fotos sind leider nicht ganz so großes Tennis, aber wir sind ja auch immer noch beim Gossenjournalismus und nicht beim Rock Hammer o.ä.
Ghost können mittlerweile auf drei Alben und eine Cover-EP zurückgreifen und somit fühlt man sich als Fan bestens unterhalten durch die exquisite Songauswahl. Unterhaltung ist auch das Stichwort. Die Geister (sic!) mögen sich ja an solchen Karnevalsbands scheiden (also 'voll geil' oder 'megaschnarch') aber Ghost überzeugen auch jenseits der Showelemente musikalisch wie charismatisch.
Tatsächlich sind - trotz aller stimmigen Theatralik - die Ansagen liebevoll bis lustig. Es darf also auch geschmunzelt werden. Vermutlich macht das zusammen mit der wirklich beeindruckenden Bühnenpräsenz und der spielerischen Klasse den Charme der Routiniers aus.
Seit den (auf YouTube archivierten) Unplugged-Auftritten in Amerika gibt es für Papa Emeritus III sogar ein zweites Kostüm. Auffallend viele neue Songs sind im Set, die sich aber sehr gut in die Reihe der etablierten Treffer wie "Ritual", "Year Zero" oder "Ghuleh/Zombie Queen" einreihen. Dass das Roky-Erickson-Cover "If You Have Ghosts" wie geschnittenes Brot geht ist bekannt, aber auch das neue "He Is" mausert sich zum Liebling.
Dieses Foto ist geliehen von Oktober Promotion. Danke! Foto 9 übrigens von Uli und Foto 4 von Tomas. So viel Zeit muss sein.
Konzerte unter der Woche mit vielen lieben Bekannten und entsprechend überdurchschnittlich intensivem Biergenuss enden leider oft beim Schnellfutter-Imbiss. Muss aber sein, besonders angesichts der kurzen Nacht. Das großartige Konzert (ja!) ist den leichten Schlafmangel am nächsten Tag aber mehr als wert.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Dead Soul, Ghost
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Chris Crusoe) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz