Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Supernichts, Diarrhea Suicide, Der Gierige Diktator, 26.02.2016 in Schwerte, Rattenloch - Bericht von der Redaktion

Supernichts, 26.02.2016 in Schwerte

Fö: Schon wieder Konzert. Als ob diese Woche mich nicht schon genug fordern würde! Klar, ich könnte auch einfach nicht hingehen ("ich könnte jederzeit aufhören!"), aber das wäre doch auch doof. Zudem hat mein Konzertsuchtgeprägtes Unterbewusstsein bereits interveniert und großzügig angeboten, die Band in meinen Räumlichkeiten zu beherbergen. Ja dann muss ich wohl hin. Klute gibt mir sogar Geld dafür, dass ich da bin!
kiki: Hätte ein lukrativer Abend werden können, wenn Swen mir VOR entrichten des natürlich unverschämt teuren Eintritts von ganzen 5 Euro auch gesagt hätte, dass ich auf der GL stehe. Dafür bietet er an, mich nach dem Konzert nach Hause zu fahren. Da bin ich aber konsequent und fahre mit jemand anderem. So ja nicht :-)
Coco: Ich hege ja relativ große Erwartungen an das Konzert. Letzte Woche Supernichts war die Stimmung im Publikum lahmarschig, ich erhoffe mir hier besseres.
Fö: Im Vorfeld Gespräche, wer denn zuerst spielt, gefolgt von Gesprächen, ob denn überhaupt wer spielt, da die Hauptband mitsamt Schlagzeug noch nicht da ist. Kommen aber irgendwann doch und DER GIERIGE DIKTATOR darf beginnen. Zum Leidwesen des Mischers machen sie auch den Soundcheck. Mütterlich gibt er der Band hilfreiche Tipps ("Sophie nimmt am besten das Mikro in der Mitte...")
kiki: Mischer Fischer hatte eh blendene Laune. Ständig kamen gut gemeinte Ratschläge Richtung Bühne (gerne auch während der Lieder).
Fö: Die Quotenrattenlochvorband aus dem Umkreis. Den gierigen Diktator finde ich heute, bis auf die Zugabe, irgendwie ziemlich gut. Mir gefällt Zwens Gitarrengepicke, ist mir vorher nie so aufgefallen. Dem M(F)ischer gefällt es auch: "wenn du jetzt nicht sofort deine Gitarre stimmst, stell ich euch den Ton ab" - das Stimmgerät, noch originalverpackt, findet Zwen aber erst einige Minuten später. Konzerte im Rattenloch haben immer einen leichten Hang zum Loriot'schen Alltagsklamauk.
Coco: Die Gitarre war aber auch wirklich verstimmt. Der Mischer scheint ein kluger Mann zu sein.
Fö: Selbstverständlich gefällt mir auch Bentis Kuhglocke, die den Sound der jungen Band perfektioniert. Ich darf noch kurz auf dieses historische Dokument hinweisen. Ach übrigens, falls nach dem Konzert wer ne Kuhglocke gefunden hat, die gehört, äh, mir.
kiki: Mir ist allerdings ein Rätsel wie jemand ernsthaft DER GIERIGE DIKTATOR gefallen kann. Das ist so unglaublich Schülerband...
Coco: Reisegruppe Trödeltrupp - ich hatte echt gehofft, wenigstens eine der beiden Vorbands schon verpasst zu haben. Aber nein, aber nein... Mit soo spätem Beginn kann ja niemand rechnen. Ich halte genau 1 Lied vom Diktator aus, danach ergreife ich die Flucht zum Kickertisch.
Fö: Ich kann mir ja schon denken, wer die Kuhglocke haben könnte. Es sind viele Sauerländer vor Ort, die brauchen Kuhglocken ja beruflich, sowie zur Fortpflanzung.
kiki: Fö und ich habe ja anscheinend Dorfwochen...gestern Bielefeld, heute Schwerte aka "Fast Sauerland" und morgen fahre ich nach Augsburg...das stell ich mir auch nicht als den Nabel der Welt vor. Wenigstens haben die da nen Zoo!
Coco: Kann ja nicht jeder in Dortmund wohnen. Hüstel.
kiki: Heute zudem extrem angesagt, obwohl doch eigentlich eher ein Relikt aus den 80ern: Das Bandana! Hier trägt Swen auf, Matze wird folgen..
Fö: Nächste Band: DIARRHEA SUICIDE! Ihr werdet es für einen Scherz halten, aber es ist mein voller Ernst wenn ich sage dass Diarrhea Suicide definitiv zu den besten Bands aus Dortmund gehört. Aber nicht weitersagen, sonst wird Matze noch eingebildeter!
Fö: Es soll ja auch Leute geben, die mit der Band nicht soo viel anfangen können. Das ist okay, da bin ich tolerant. Ich frage mich ja immer wieder, wie Matze eigentlich Songs schreibt - überlegt der sich echt Akkorde, Melodien und Songstrukturen? Ich glaube ja eher an ein Hans-im-Glück-Syndrom: er fällt aus Versehen auf seine Gitarre und erfindet dabei ganz zufällig einen neuen und einzigartigen Sound.
Fö: Tolles Geschrammel jedenfalls! Besser als jeder Pop-Song. Entfacht nicht ganz so die riesige Pogo-Meute wie zuvor Der Gierige Diktator, aber Diarrhea Suicide ist eben was für Genießer.
kiki: Ach Fö, du genießt einfach zu wenig Alkohol glaube ich manchmal.
kiki: Gibt definitiv schlechtere Bands. Ich mag den gequält, gepressten Gesang ja sehr gerne. Im Publikum  höre ich Stimmen die  "frühe Nirvana" in den Raum werfen..die Zeit als Kurt noch richtig gute Laune hatte..
Coco: Ich würde eher sagen, Nirvana mit eingeschlafenen Füßen. Wenn man den Zeitzeugenberichten glaubt, war ein Nirvana-Konzert in ihrer Anfangszeit eher so wie heute - sagen wir mal...Dean Dirg oder Sniffing Glue. Außerdem haben die viel wütendere Musik gemacht. Hört Euch mal die "Bleach"-Platte an, das war kein Dream-Pop...!
Fö: Ich hab ja mal versucht, mir Nirvana schön zu hören, fand aber alles, auch die Bleach-Platte, sterbenslangweilig. Soviel zu meiner musikalischen Fachkompetenz.
kiki: Dafür hören sich die Songs alle gleich an, was bei so kurzer Spielzeit nicht wirklich schlimm ist.
Coco: Ich halte immerhin 2 Lieder aus, also eine enorme Steigerung zum Diktator eben...ich könnte mir sogar vorstellen, ihnen nochmal eine zweite Chance zu geben. Aber vielleicht nicht unbedingt im Vorprogramm von Supernichts.
kiki: Oha, beide Vorbands "überstanden", Bier schmeckt noch...kann losgehen mit den alten Herren aus Köln.
Fö: SUPERNICHTS! Juhu! Erst letzte Woche gesehen, aber manche Sachen gehen immer und es ist ja kein Konzert wie das andere.
Coco: Ja warum machen wir das eigentlich? Immer die gleichen Bands? Wenn ich das gefragt werde, fällt mir auch keine adäquate Entschuldigung ein. Ich sach jetzt einfach mal, dass dafür keinerlei Erklärung nötig ist und gröle mit - wie immer.
Fö: Heute wird der Respektsabstand vor der Bühne auch schneller gefüllt, es werden mehr Bierflaschen zertrümmert und die Leute wünschen sich Lieder, ohne dazu aufgefordert zu werden - besser als umgekehrt.
kiki: Interessant, dass die Band sogar einige Wünsche direkt erfüllt. Oder ablehnt mit den Worten: "Hatten wir schon"..
Coco: Das machen die in letzter Zeit immer. Und ich finds super!
Fö: Da haben die Jungs schon so ne lange Setlist und agieren trotzdem flexibel. Also ein paar Songs auf Zuruf! So wie "Für immer und ewig Vorstadtgirl" oder auch "Bahnfahren macht hässlich" - geil!
Coco: Auf jeden Fall ist hier schon mal mehr los, als in Wermelskirchen! Es trauen sich allerdings nur die wenigsten ins Schwimmerbecken runter, das ist etwas schade. Und von den wenigen haben es auch zwei Windmühlentänzer ins Becken geschafft. (Vergleiche mit den fiesen Unterdöppern aus meiner Jugend im Schwimmbad sind nicht allzu weit her geholt, denke ich.) Man muss auf seine körperliche Unversehrtheit arg aufpassen, das schmälert den Konzertgenuss ein wenig.
Fö: "Mike, Brad, Candy und ich" heute mit einer bärtigen Candy. Macht der junge Konzertgast, trotz vertauschter Strophen, gut. Aber Schoko hat natürlich trotzdem gefehlt.
kiki: Schoko ist die sensibelste Candy der ich je lauschen durfte...ich vermisse ihn!
Fö: Mein persönliches Highlight und Ohrwurm des Abends: "Du und deine scheiß FDP". Oder auch "Du, ich, Dr. Hartz und deine scheiß FDP"
kiki: Hm, besondere Hits raus zu heben ist bei einer Band wie Supernichts ziemlich schwer....die scheiss süße Katze ist natürlich immer DAS Highlight. "Deine Freunde" geht auch immer gut durch..
Coco: Stefan beschwert sich, dass er nicht zum Bierholen kommt, da er abwarten wollte, bis ein "nicht so gutes Lied" kommt. Kommt aber keins. Alles Hits!
"Was die da oben tun ist nicht ok" wird sogar gleich als allererstes verbraten. Daran erkennt man gute Bands: Die können es sich leisten, am Anfang schon Hits raus zu hauen. Denn danach kommen ja noch genug andere.
Fö: Wie hat es Frank geschafft, seinen Schuh zu verlieren? Eine Frage, die wohl unbeantwortet bleibt. Falls also jemand einen passenden Schuh findet, der gehört bestimmt Cindarella Frank. Und seine Zigaretten vermisst er auch.
kiki: War das der Grund warum er verschiedene Schuhe an hatte? Welch Profi, der zwei Paar Schuhe bei einer 2-tägigen Tour dabei hat.
Coco: Den hat er doch sicher wieder an irgendeine Dame verschenkt, wie neulich in Mülheim.
kiki: Oder besitzen sie sogar zwei Paar Hemden (also jeder)?
kiki: Oder einen Ersatzgitarrenfuchsschwanz?
kiki: Ein Abend an dem viele Fragen unbeantwortet bleiben werden....wie z.B.: Hat Coco tatsächlich mal beim Kickern verloren? Sachen gibts..
Coco: Geklärte Frage des Abends ist die nach den Haustieren im Publikum. Die Umfrage ergibt, dass weniger Leute "Katze" und "keine Haustiere" angeben, als Hundebesitzer da sind. Ich glaube ja, dass das daran liegt, dass Katzenbesitzer bei so einer Frage nicht antworten, sondern statt dessen auf ihre Schuhe starren. Deswegen ist das Umfrageergebnis verfälscht. Dabei ist die scheiß Katze doch so süß!
Fö: Lange kein Supernichts-Konzert mehr gesehen, bei dem sie das Schlagzeug stellen. Deswegen kommen beim zerstörerischen Schlussakkord doch leichte nostalgische Wallungen auf.
kiki: Der Dubinskiabriss..sehr stark!
Coco: Nur zu früh, wie immer.
Fö: Nach dem Konzert kann ich noch eine originale Diarrhea-Suicide-Setlist mit Autogramm von Matze ergattern! Ein Traum!
kiki: Was gibts da bei Ebay für? Bald bist du reich!
Fö: Anschließend große Pornokuhlen-Abrissparty mit Supernichts alias "Lebens- und Familienplanung mit Michele und Rüdi". Ein derartiges Gespräch hat die Pornokuhle wohl noch nie erlebt - soviel zum Thema Loriot'scher Alltagsklamauk. Schade, dass DAS keiner aufgenommen hat
kiki: DAS hätte ich allerdings wirklich gerne gehört...
Fö: Ich muss mir ja noch ein paar Storys für meine Memoiren aufheben...
Coco: Ach, hilf Himmel!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Der Gierige Diktator, Diarrhea Suicide, Supernichts
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (/kiki/Coco) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz