Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Operation Semtex, Muckrackers, 30.04.2016 in Schwerte, Rattenloch - Bericht von der Redaktion

Operation Semtex, 30.04.2016 in Schwerte

Zwen: Man kann ja von den antifaschistischen Oi!-Punks von Operation Semtex halten, was man möchte, aber wenn die im Rattenloch spielen, ist mit Abriss definitiv zu rechnen. Deswegen nichts wie hin, mal schauen, was der Abend so bringt.
Fisher: Ich freue mich heute besonders auf die durchaus mutige Bandzusammenstellung und hoffe, dass die MUCKRACKERS nicht schon wieder vor leeren Haus spielen. Sonst stehen heute ausschließlich Kumpels auf der Bühne, was einen feuchtfröhlichen Abend verspricht. So hab ich beim Warm Up einige Biere vorgelegt und ein schönes Pfeifkonzert mit einem 5:1 Heimsieg auf der Südtribühne erlebt. Im Rattenloch eingetroffen haben MUCKRACKERS schon aufgebaut, so dass ich direkt mit dem Soundcheck beginnen kann.
Zwen: Rattenloch in a nutshell. By the way: Es ist gerade mal 19.45 Uhr und die Ersten pennen natürlich schon wieder.
Fisher: Der Sound ist gecheckt und pünklich zu Beginn legt sich jemand mitten ins Rattenloch. Genaueres werde ich im Folgenden noch ausführen.
Zwen: Das nicht schlafende Publikum findet sich jedenfalls irgendwann im Bühnenraum ein und guckt sich die MUCKRACKERS an.
Fisher: Irgenwann trifft es ziemlich gut. Hätten wir nicht vorne Bescheid gesagt, wäre so Manchen nicht aufgefallen, das im Rattenloch schon ne Band spielt. Die meisten standen im Eingangsbereich oder folgten der Musik aus der Konserve. 
Zwen: Die kommen aus Frankreich und sind in ihrer Region sehr vom Strukturwandel geprägt worden. Ähnlich wie bei uns im Ruhrpott haben da nämlich auch die ganzen Zechen zugemacht, was Arbeitslosigkeit und Sozialabbau zur Folge hatte. In Frankreich hat die Bevölkerung bei sowas aber bekanntlich mehr Feuer, als im verknöcherten Deutschland und genau davon ist die Musik des Trios inspiriert.
Fisher: Ähnlich wie Dortmund / Ruhrpott war das Elsass / Lothringen für seine gute Braukunst und die höchste Dichte an Brauereien in Frankreich bekannt. Auch hier befinden sich heutzutage nur noch monopolisierte Konsumbraustätten, die zu Weltkonzernen gehören. Scheinbar bilden die von Zwen und mir herausgearbeiteten Gemeinsamkeiten einen guten Nährboden für Punkmusik.
Zwen: Vom Genre her ist das Industrial mit Metal-Einflüssen. Geil, das kriegt man hier wirklich nicht so oft zu hören. Zugegeben, ich bin auch nicht so der Fan von Industrial, habe mich aber mal mit der Theorie dahinter auseinander gesetzt und freue mich heute auch mal was anderes hier im Pool zu hören.
Fisher: Die MUCKRACKERS bezeichen ihre Musik als Harschpunk und sind demnach im Genre Punk zu verorten. Auch für mich ist das eine sehr willkommene Abwechslung.
Zwen: Ganz cool ist auch, dass ich am Anfang dachte, dass mir das spätestens nach 10 Minuten zu eintönig wird und ich dann den Saal verlasse. Aber nichts da, irgendwie ziemlich fesselnd.
Zwen: Beamer und Bühnenshow, die Performances mit Einlagen, die das Benutzen von Eisenketten und das Einschlagen auf eine Feuertonne beinhalten, tun ihr übriges.
Fisher: Schön finde ich, dass sie im Pool spielen.
Zwen: Witzig ist der Blick in die Menge. Der Großteil ist wohl doch wegen Operation Semtex hier und starrt jetzt entsetzt und verständnislos auf das Geschehen im Schwimmbecken.
Fisher: Trotzdem hat sich das Rattenloch gut gefüllt.
Zwen: Zumindest thematisch bleiben wir beim Thema Zechen: OPERATION SEMTEX sind dran. Ich muss leider sagen, dass ich den Großteil des Auftritts verpasse, weil ich Thekenschicht habe. Ist aber eigentlich auch egal, sehe ich die Band ja nun wahrlich nicht zum ersten Mal.
Fisher: Eins, zwei, drei Oberköper frei und los gehts mit OS. Der Schläfer hat sich trotz der harten Klänge der MUCKRACKERS nicht von der Stelle bewegt. Während dem Umbau hatte ich Mühe nicht ständig über ihn zu stolpern.
Zwen: Als ich reinkomme bekomme ich noch "Tach Chef", "Ruhrpott-Romantik", "Maschinengewehr" und noch ein oder zwei von den neueren Songs mit.
Fisher: Gespielt werden auch ganz neue Songs, deren Namen ich vergessen habe, aber gut ins Ohr gingen. Sonst wurde als gespielt, was der Punker so kennt.
Zwen: Während meiner Thekenschicht kommt übrigens ein Punker mit total zermatschter Nase an. Da war der Pogo doch wohl ziemlich rigoros. Karlotta steckt ihm kurzer Hand zwei Tampons in das blutige Irgendwas zwischen seinen Augen und dem Mund. 1A Problemlösung!
Fisher: Hier haben wir den Beweis, das Schoko Semtex lediglich Wasser trinkt.
Zwen: Stimmung würde ich mal als "ausgelassen" bezeichnen. 
Zwen: Auf der Bühne liegt irgendwie ein Stiefel. Gerade als ich mich frage, wie dieser dahin kommt, kommt irgendein Sauerländer mit nur einem Schuh an den Füßen auf die Bühne getorkelt und greift sich den hier im Bild liegenden Schuh.
Fisher: Der Schläfer liegt immer noch im Weg rum.
Fisher: So langsam spieln SEMTEX ihre letzten Akkorde und siehe da ... der Schläfer wacht auf. Seitdem habe ich ihn auch nicht mehr gesichtet. Zwei geile Bands verschlafen und dafür noch Eintritt gezahlt. Guter Mann. Nicht das das noch zum Trend wird. 5€ sind ernorm günstig für einen Schlafplatz in einer Weltstadt wie Schwerte.
Zwen: Am Ende muss noch ein schlafender Sauerländer operativ von der Couch entfernt werden.
Zwen: Puh! Geschafft!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Muckrackers, Operation Semtex
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Zwen/Fisher) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz