Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Monteparadiso Tag 3: Overcharge, Lazarath, Crude SS, Proces, Pizda Materna, Malignant Tumour, 06.08.2016 in Pula (HR), Rojc - Bericht von der Redaktion

Monteparadiso Tag 3, 06.08.2016 in Pula/Kroatien

Zwen: Nach gestern folgt der dritte und somit letzte Tag hier beim Monteparadiso-Festival in Pula. Nachdem ich gestern nüchtern geblieben bin und mir erst nach der kurzen Autofahrt einen Gute-Nacht-Trunk gegönnt habe, komme ich heute sehr gut aus dem Bett, weshalb wir beschließen, eine kleine Erkundungstour durch die Stadt zu machen und mal schauen, auf wie viele Römerspuren wir so stoßen.
kiki: Nun ja, die Erkundungstour hatte ja den Hintergrund, dass wir noch unsere Tickets fürs Punkrockholiday ausdrucken mussten. Gecheckt in buchstäblich letzter Sekunde. Der Copyshop hatte bis 13 Uhr geöffnet, wir waren grad da als die Dame die Tür abschließen wollte. Timing ist das halbe Leben!
Zwen: Man muss dazu sagen, dass Pula schon relativ hässlich ist. Touristenstadt+Industriestadt=Scheiße
kiki: Bin ich anderer Meinung oder du hast noch nie ne wirklich hässliche Stadt gesehen (Hagen, Gelsenkirchen, Dessau, Bitterfeld..)
Zwen: ...WUPPERTAL!
kiki: Der Innenstadtkern ist voll mit antiken Gebäuden und drumherum liegt zu zwei Seiten das Meer. Klar, viel zu viele Leute hier, aber hässlich ist definitiv anders.
Maddin: Der Innenstadtkern ist ganz schön, der Rest ist eher geht so. Also, zum Urlaub machen würd ich hier nicht unbedingt hinfahren. Die Arena ist halt der Hauptspot der Stadt.
Coco: Wir waren einfach zu sehr verwöhnt von Mošćenička Draga vorher. Klar hat Pula nette Ecken und viele alte Steine, aber es gibt auch potthässliche Hochhäuser. Und der Hafen ist vielleicht hübsch, aber der Strand nicht annähernd so schön, wie da, wo wir vorher waren oder wie auf Kap Kamenjak.
kiki: Sogar nen Yachthafen habense hier. Nächstes Jahr legen wir mit der Bierschinkenfregatte hier an!
kiki: Zudem gibt es das nach Rom meine ich zweitgrößte Kolosseum in Pula. Nur sind hier deutlich weniger Baugerüste vor demselbigen. Findet der Kollege jetzt bestimmt recht schade :-)
Zwen: Das Kolosseum kostet übrigens 25 Kuna Eintritt für Studenten und 50 für alle anderen. Coco und ich spielen den Studibonus aus. Der Rest bleibt draußen. Was aber auch klar geht, da man von außen fast genauso viel sieht wie von drinnen.
Maddin: Die Punker schnorren sich hier noch die letzten Lipa für den Eintritt zusammen. Immerhin kulturinteressiert.
Zwen: Hasse ma fünf Kuna für Kultur?
kiki: Ich hab mir mit Hermie und Martin für das Geld lieber ein Eis gekauft und festgestellt, dass, wenn man ums Gebäude rumgeht, man direkt hinein gucken kann.
Zwen: Kroatische Agenturen hassen ihn für diesen kleinen Trick.
kiki: Drinnen stehen überraschenderweise alte Steine, viele Menschen und jede Menge Colaautomaten.
Coco: Da war vorher irgendeine Veranstaltung gewesen. Da finden sogar Konzerte in altertümlicher Kulisse statt. In Teutschland wäre sowas undenkbar, Veranstaltung innerhalb alter Steine...
Maddin: Von außen ganz schön anzusehen, vor allem auch wegen dem Meer im Hintergrund. Aber 8€ Eintritt dafür definitiv zu überteuert.
kiki: Diese Schüssel ist ja kaputt! Wer soll denn so einen Mist kaufen?
Zwen: Heute parken wir übrigens auf dem VIP-Parkplatz. Ob NOFX heute wirklich hier einen Geheimauftritt spielen? Wir werden es später noch sehen. Ansonsten spielen sie ja auch am Mittwoch auf dem Punk Rock Holiday.
kiki: Das ist die Ölspur meines Autos...100% Punkrock die Karre!
Zwen: Ein Hoch auf das barrierefreie Kroatien!
kiki: Nach so viel Kultur muss sich noch etwas abgekühlt werden. Ab zum Playa und ein bisschen schnorcheln und baden.
Coco: Lange Nase an alle Leser aufgrund von wunderschönstem, glasklarem Meer und herrlichsten Stränden. Ich wander echt aus. Das ist kein Vergleich zum Wetter und zur Botanik zuhause!
Maddin: Kiki und Sven, die alten Draufgänger, haben es sich nicht nehmen lassen, aus 10m von einer Klippe zu springen. Ich hab leider zu lang gezögert und mich dann hinterher geärgert, es nicht gemacht zu haben..
Zwen: Das AZ hier in Pula besteht nicht nur aus einem riesigen Gebäde mit Innenhof, sondern verfügt auch über ein großes Außengelände inkl. Parkplatz, Skatepark und Grünstreifen. Letzterer war zum Zelten für die Festivalbesucher freigegeben.
kiki: Wir haben allerdings angesichts der Hitze und der nur rudimentär vorhandenen Sanitäranlagen beschlossen, uns eine Wohnung zu gönnen. Wohlstandspunker deluxe eben!
kiki: Zu den ersten Bands heute kann ich leider aufgrund mangelnder Erinnerung und/oder hohem Alkoholkonsum überhaupt nichts sagen. Waren anscheinend weder besonders interessant noch beeindruckend...Asche über mein Haupt!
Zwen: Puh, da muss ich mich dem Kiki leider anschließen. Hier zu sehen sind OVERCHARGE. Ich könnte jetzt schreiben, dass die okay waren, oder auch nicht. Oder ich lass' es einfach.
Zwen: Als nächstes folgen dann LAZARATH. Wobei bis auf ordentlich Nebelmaschine nichts hängen geblieben ist.
Zwen: Jo, da ist der Nebel. Die Mischer hatten ihren Spaß.
Zwen: Auch, wenn man es bei dem Bild denken könnte, "Ich bin Jesus und kann alles" von den Kassierern wurde hier nicht gecovert. Das hätte ich wohl noch behalten.
Zwen: PROCES waren glaube ich langweilig. Auf den Fotos wirken die irgendwie steif.
Zwen: Über PIZDA MATERNA kann man ja so vieles sagen, aber bestimmt nicht, dass diese Band nicht interessant ist. So gibt es Gesang von einem Typen und einer Sängerin und bei einem Song sogar ein paar Off-Beats, die sich unter das Geballer mischen.
Coco: Einzige Kritik meinerseits am Festival: Das ist die erste und einzige Frau auf der Bühne. Von wie vielen Bands?
Zwen: Ja, das ist ein bisschen schade, dafür ist die Frauenquote aber im Publikum und auch im Pit sehr hoch.
kiki: War mir entschieden zu abgedroschen. Eher Kunst als Musik...
Zwen: Bühnenshow und Auftreten der Musiker ist auch der Wahnsinn!
kiki: Hätte auch als psychedelisches Theaterstück funktionieren können. Was ne abgefahrene Darbietung...
Coco: Erste Band, die mich irgendwie halbwegs vom Hocker reißt! Endlich passiert mal was, außer stumpfes Geballer und/oder Gegrunze. Es gab auch ein rosanes Quiekschweinchen.
Maddin: Der Sänger hat die ganze Zeit so komische Bewegungen gemacht und war spindeldürr. Gruselig..
Coco: Im Alice-im-Wunderland-Haus kann man schon mal die Orientierung verlieren und eine Treppe zu weit hoch gehen. Das Kaninchenloch an dieser Stelle war aber gerade zu und Maddin läuft vor die Wand.
Maddin: Ach war das nich Gleis 9 3/4?
Zwen: Die nächste Band, die mir gefällt, weil sie nicht eintönig ist, sondern heraussticht ist MALIGNANT TUMOR. Klar wird hier schon wieder irgendwas mit Motörhead dargeboten, dafür haben die Musiker aber auch richtig Bock, geben extrem viel Gas und sehen lustig aus.
Zwen: Ich meine, was ein geiler Wackel-Afro.
Coco: Supi! Zweite Band des Wochenendes, die mich begeistern kann. Er hier macht den geilsten Move ever, als er einem sichtlich überraschtem Fotografen mitten im Lied die Kamera entreißt, ihm statt dessen den Bass umhängt, und Fotos vom Fotografen mit dem Bass macht. Der hat dann auch tapfer versucht, Bass zu spielen! Herrlich.
Zwen: Santa Claus ist auch am Start.
Maddin: Die Band war echt super, die Typen haben sich für den Gig noch lustig verkleidet. Schöner geradliniger Rock'n'Roll. Muss ich ma weiter verfolgen.
kiki: Die Band hatte was. Lemmy ist ja immer noch in aller Munde (zum Glück!). Hier werden astreine Parallelen aufgedeckt! Nur viel schneller alles!
Coco: Auf jeden Fall die Band mit dem besten Humor an diesem Wochenende. Slapstick-Einlagen, Clown gefrühstückt, geil.
Zwen: CRUDE SS sind okay, aber als Headliner ein wenig enttäuschend, weshalb wir nach drei Liedern zurück in unsere Unterkunft laufen.
Coco: Ich hab jetzt auch wirklich genug Geballer gesehen!
kiki: Ja, von den Schweden hatte ich mir auch etwas mehr versprochen.
Sehr roher und harter Hardcore. Allerdings fehlt so ein bisschen der berühmte Funke, der das Feuer entfacht. Es ist aber auch schon wieder viel zu spät!
kiki: Sogar so spät, dass ich mich auf dem Nachhauseweg fast verlaufe. Gut, dass die anderen den Weg besser kannten als ich.
Zwen: Du wolltest einfach statt zur Wohnung zurück in die Stadt laufen und alle so "Nein Kiki! Das ist falsch!" Immerhin hast du es dann noch eingesehen. Nach fast fünf Minuten in die falsche Richtung laufen.
Coco: Ich dachte ja, das sei ein Trick, damit Du mit Maddin noch ungestört ohne uns weiter saufen kannst.
Zwen: Alter Vadder! Was ein geiles und riesiges Squad. Außerdem sind hier alle so mega-entspannt und locker drauf. Da könnte man sich hierzulande definitiv mal eine Scheibe von abschneiden!
kiki: Fazit Monteparadiso Festival: Großartige Location, geile Orga, super entspannte Leute und nicht zu vergessen der Exotenpunktebonus. Solltet ihr mal Bock auf ein etwas anderes Festival haben und drumherum etwas Urlaub machen wollen (was angesichts der Spielzeiten der Bands super funktioniert), kann man Pula nur empfehlen. Hat mega Spaß gemacht!
Coco: Das war wie das Frost Punx Picnic im AZ Mülheim. Nur schöner. Und größer. Und entspannter. Und open air. Und besseres Wetter. Und schönere Natur drum rum. Und beeindruckenderes Gebäude. Liste ist endlos fort zu setzen.
kiki: Besser kann man den Urlaubsauftakt nicht beschreiben!
Coco: Und jetzt: Endlich wieder Auto fahren. Ich bin ein wenig wehmütig, das Meer verlassen zu müssen, aber es geht weiter nach Tolmin in Slowenien, zum Punk Rock Holiday.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Mehr Berichte dieser Reihe:
Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Redaktion/Maddin/kiki/Coco/Zwen) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz