Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Microman, Trieblaut, Hellpetrol, Litbarski, Moloch, Kasablanka, 29.10.2016 in Mönchengladbach, Das Blaue Haus - Bericht von orwellwasright

Microman, Trieblaut, Hellpetrol, Litbarski, Moloch, Kasablanka, 29.10.2016 in Mönchengladbach

Wow!  Heute werdens aber viele Bands hier im Blauen Haus. Da ist der Raum ja schon quasi ausgefüllt wenn sich alle Bands gegenseitig anschauen wollen.
Erster Slot geht heute an MICROMAN, nur Schlagzeug.
Ist jetzt nicht so unbedingt meins, aber er scheint sein Fach zu verstehen.
Ihm ist sein Konzert in Frankfurt kurzfristig ausgefallen und so steht er jetzt hier auf der Bühne, bzw. mitten im Raum.
Als nächstes sind TRIEBLAUT dran, die sind zusammen mit MICROMAN unterwegs und somit ebenfalls erst im Laufe des heutigen Tages dazu gekommen
Nur Bass und Schlagzeug. Das ist wirklich mal Musik die ich in keine  Schublade einordnen kann und das im absolut positiven Sinne
Hätte nicht gedacht dass die Kombination aus diesen zwei Instrumenten so toll sein kann. Keine Ahnung ob ich mir das zuhause auch anhören würde, aber hier und jetzt find ichs klasse!
Weiter gehts mit HELLPETROL.
Die Musik der Band  wurde mir von ihrem Gitarristen als sehr poppig beschrieben, aber so viel ists meiner Meinung nach garnicht.  
Band Nr. vier am heutigen Abend. LITBARSKI.
Gehen so in Richtung TURBOSTAAT. Knallt ganz gut.
 
Mit denen Party machen knallt ebenfalls gut!
Als nächstes sind MOLOCH an der Reihe.
Wieder Sound aus der Ecke modernerer deutschsprachiger Punk Rock a la LOVE A und der eben bereits erwähnten TURBOSTAAT.
ab jetzt geht der weitere Verlauf des Abends in eine musikalisch eher unabwechslungsreiche richtung.
Was allerdings nicht langweilig heißen soll.
Denn zu guter Letzt kommen nun KASABLANKA auf die Bühne.
Die klingen ja mittlerweile auch sehr nach den vorhin beschriebenen Bands,  freue mich allerdings riesig sie mal wieder live zu sehen.
Und auch diesmal bin ich verdammt gut unterhalten von ihrem Auftritt. Dementsprechend kommt mir auch alles viel zu kurz vor. Als Anschluss-Bespaßung gibts noch Achtziger Auflegerei von STAFEN SEEMÖVE und DJ FALSCHER FUFFZIGER sowie 90 Techno und Trash von LADY REGENBOGEN. Am 5.11. geht's dann weiter mit dem nächste Teil der NEVER AGAIN Reihe, alle hin da!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Kasablanka, Moloch, Litbarski, Hellpetrol, Trieblaut, Microman
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (orwellwasright) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz