Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
The Sensitives, Duo Fadenlos, Rich Kid Rebellion, 13.12.2016 in Bochum, Neuland - Bericht von Fö

The Sensitives, 13.12.2016 in Bochum

Heute dann also mal nach Bochum! Im Neuland gibt's ja Dienstag immer Kultur - eher selten was für mich dabei, aber immerhin! Auch heute interessieren mich eigentlich nur die nachträglich ins Programm gerutschten The Sensitives. Zumindest eeiiinmal während ihrer Mammuttour muss ich doch mal die Chance nutzen, mir das anzuschauen...
Aber zunächst das Vorgeplänkel überstehen. RICH KID REBELLION machen den Anfang. Ich hab mir extra Zeit gelassen um den Auftritt zu verpassen, komme aber doch noch in den letzten Zügen an. Rich Kid Rebellion ist ein Typ von King's Tonic und einer von Kind im Magen, wobei letzterer heute nicht zu sehen ist. Aber immer noch schlimm genug.
Also warte ich sehnsüchtig bis der Auftritt zuende ist und erspare mir weitere Äußerungen dazu, das wäre ja ungerecht, ich hab ja nur den letzten Song mitbekommen, vielleicht waren die anderen ja gut, weiß ich ja nicht.
Geht weiter mit dem DUO FADENLOS, was im Gegensatz zu Rich Kid Rebellion tatsächlich ein Duo ist, mit Punk aber fast noch weniger zu tun hat. Irgendwie Hippie-Gesäusel mit Mittelalter-Touch und vielleicht, in Grenzen, noch Weltmusik. Eigentlich gar nicht so schlecht, nur meilenweit an meinem Geschmack vorbei.
Highlight: Der Gitarrist und was da für Flausen aus seinem Mund kommen, wenn er das Mikrofon an sich reißt. Den sollte man in die Schulklassen schicken, als leuchtendes Beispiel für "Keine Macht den Drogen". Oder ist der immer so? Eine Mischung aus Belustigung und Fremdscham macht sich nicht nur im Publikum breit, auch die Sängerin muss ihm ein ums andere Mal das Mikrofon entreißen.
Puh. Aber auch das ist bald überstanden! THE SENSITIVES übernehmen die Bühne und sind personenmäßig (3 Leute!) und auch von den Instrumenten (ich hab nicht gezählt!) überlegen. Und von den Leuten her, die vor der Bühne ihre Handys schwingen.
Die Schweden sind seit fast 4 Monaten auf Tour, bespielen alles was sie irgendwie in die Finger kriegen können und sind sich auch nicht zu fein, ein Akustikset zu geben, wenn es denn nicht anders geht - und dem ist heute so. Schade, aber...egal.
Die drei (manchmal auch nur zwei) haben es nämlich ganz gut drauf, das Set nicht langweilig werden zu lassen. Nicht zuletzt auch, weil Paulina, die sonst Bass spielt, zwischen diversen anderen Instrumenten wechselt: Melodica, Akkordeon, Schlagzeug oder einfach nur Stimme.
Führt dann insgesamt zu ner sehr ausgewogenen Mischung aus melodischem Punkrock mit starken Singalongs und leichtem Folk-Einschlag. Gut kommt auch der Wechselgesang zwischen Martin und Paulina. So gut, dass sich sogar Leute genötigt fühlen, mitzu-ohohoho-en. Auwei!
Unbedingt mal auschecken, die Band! Gebt euch zum Beispiel mal, hm, das hier oder das. Oder, wenn akustisch gewünscht, das da. Auch super: Ein Cover von The Baboon Show - You Got A Problem Without Knowing It, das zum Ende noch dargeboten wurde. Großartig! Ungefähr so wie in diesem Video. Guter Auftritt, und so verdammt kurzweilig!
Zur Zugabe kann auch die Merchandiserin noch mit einstimmen, dann muss aber auch Schluss sein. Veranstalter Tobi ist da streng! Aber die nächste Tour ist ja auch schon in Planung, ebenso wie das neue Album. Starkes Konzert, toller Abend, jetzt aber ab nach Hause.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Rich Kid Rebellion, Duo Fadenlos, The Sensitives
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz