Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Gloryhammer, Lancer, 13.01.2017 in Oberhausen, Turbinenhalle - Bericht von tenpints

Gloryhammer, 13.01.2017 in Oberhausen

Kennt ihr GLORYHAMMER? Das solltet ihr. GLORYHAMMER machen nicht nur hervorragende Musik, nein, sie können auch darüber lachen. Das imponiert mir, also zahle ich jeden Preis - u.a. den von Einsamkeit (weil natürlich niemand mitkommt) und Verlust (eines anderen tollen Konzerts an diesem Abend). Aber was gewinne ich!
Tiefe Dunkelheit und Verlorenheit umfängt mich zunächst, als ich in der Turbinenhalle ankomme. Drei Euro kostet das winzige Schließfach für die Winterjacke, fünf Euro das große Bier. Um mich herum lauter Bankangestellte und Versicherungsvertreter in Hammerfall-T-Shirts. Viele haben sich längst von ihrer Haarpracht verabschiedet, die Kutte aber nochmal aus dem Schrank geholt. Ach, es ist eigentlich ein schöner Anblick.
Beeindruckend finde ich auch die überlebensgroßen Werbetransparente für andere große Schlagerveranstaltungen an diesem Ort, u.a. die "größte Popschlager-Party Deutschlands" für 9,90 Euro (!), eine 90er-Party mit Marusha u.v.a. (VIP-Tickets für 99 Euro), ein Rechtsrock-Festival mit Krawallbrüder usw. und ein Konzert der Gruppe "Eisbrecher" auf ihrer "Sturmfahrt"-Tournee, die offenbar zielsicher die wachsende AFD-Wählerschaft Deutschlands anspricht. Wieso findet hier nochmal das "Punk im Pott" statt? Naja, egal. Ich fühle mich wie ein Außerirdischer, der dringend auf seinen Heimatplanet zurück muss.
Aber noch ist meine Expedition ja nicht vorbei. Es spielt zum Tanze auf die Gruppe LANCER. Sie sind Schweden und versuchen mit ihrem Status als "Warm-Up-Band" humorvoll umzugehen. Leider fehlt es dem Sänger vollständig an Charisma; er wirkt wie ein kleiner unsicherer Junge, der sich an Karneval als Hair-Metal-Sänger verkleidet hat. Schade!
Er trifft auch kaum einen Ton. Gestik und Outfit stimmen zwar, aber es kommt lediglich ein hohes Gejaule aus ihm heraus. Dafür bewundere ich seine extrem enge Hose, die verziert ist mit Glitzer. Immer wieder fasst er sich in den Schritt und jault auf. "We are here to celebrate the power of METAL!", ruft er, aber nimmt es ihm jemand ab? Ich weiß ja nicht. Spannend, wie androgyn der Mann rüberkommt. Stören tut das niemanden, denn Metal ist ja tolerant und nett! Der letzte Song gefällt mir ganz gut, da kann man mal die Melodie erkennen.
HOOTS! HOOTS! HOOTS! HOOTS! Gloryhammer ("from Outer Space!") brauchen keine Warm-Up-Band, sie setzen das Universum in Brand, sobald sie auf die Bühne treten.
Bereits mit den ersten Tönen des Intros ("in the distant future of the year 1992 WAR has returned to the galaxy...") schleicht sich ein breites Grinsen, analog zum Grinsen von ANGUS McFIFE, auf mein Gesicht, und es bleibt dort exakt 45 Minuten lang. Zwar hat Angus etwas mit seinem kabellosen Mikro zu kämpfen, aber der Sound ist nach zwei Songs okay, und alles ist super! Geil.
Plötzlich schleicht sich der Goblin King Of The Darkstorm Galaxy auf die Bühne! Bei sich hat er den Astral Hammer Of Glory. Heldenhaft stürmt Angus McFife der Dreizehnte auf ihn zu und ringt ihn nieder. Nun kann er den Hammer schwingen!
Weiter geht es mit "Hail to Crail", "The Hollywood Hootsman", "Angus McFife", "Questlords of Inverness, Ride to the Galactic Fortress" (bei dem ein Konzertbesucher dazu aufgefordert wird, sich als Questlord of Inverness auf der Menge zur Bar treiben zu lassen, um den Hootsman mit Alkohol zu versorgen - was bei näherer Betrachtung der beeindruckenden Dosenbier-Vorräte auf der Bühne gar nicht nötig ist, aber gut, was tut man nicht alles für die Show!), "The Unicorn Invasion Of Dundee" und "Universe On Fire" - eine hervorragende Setlist!
Abschließend erklingt ein mir bis dato unbekanntes, aber sehr episches Outro vom Band, zu dem die Band sich ein paar Halbe (in Form von preisgünstigem Dosenbier) in den Hals kippt. Lecker!
Cheers, Hollywood Hootsman!
Danach spielen noch Hammerfall, aber ich will mir das schöne Erlebnis nicht verderben und nehme den nächsten Zug nach Hause. Nächste Mal bitte als Headliner kommen!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

Thruntilldeath
(Thruntilldeath)
18.01.2017 19:09
Wenn ich groß bin, will ich auch mal Gloryhammer sehen!

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Lancer, Gloryhammer
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (tenpints) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz