Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Youth Avoiders, Night Fever, Stalled Minds, 13.05.2017 in Essen, Don't Panic - Bericht von der Redaktion

Youth Avoiders, Night Fever, Stalled Minds, 13.05.2017 in Essen

Hupe: Yo, mal spontan nach Essen. Konzerteinlass für 19 Uhr angesetzt. Wurd dann auf 21 Uhr verschoben und war nach 15 Minuten ausverkauft. Hätte nicht so viele Leute erwartet, aber so is ja besser.
Nat: Samstag früh, 6:27h, Fö schickt eine Facebook-Nachricht, ich soll einen Bierschinkenbericht über den gestrigen Abend schreiben.
5 Stunden später: Ich wache auf und lese die Nachricht. Habe aber leider keine Ahnung, wer die beiden Mitschreiber sind, mit denen ich angeblich bei den Youth Avoiders war. "Hi" an dieser Stelle
Weitere 2 Stunden später: Facebook.com/Bierschinken bringt eine Eilmeldung heraus, Fö ist verschwunden! Das liefert zum einen Antworten („Ach darum schreib ich dat hier mit Fremden!“), stellt zugleich aber auch Fragen („Wo ist Fö?“)
Hupe: Erste Band STALLED MINDS.
Nat: Aber nun zum Konzertbericht, der Laden hier muss ja auch ohne Fö irgendwie weiterlaufen.
Stalled Minds aus Paris, Frankreich, wurden mir vorab als beste Band des Abends empfohlen. Also schnell Eintritt bezahlt und ab in den Laden.
Hupe: Is quasi Youth Avoiders durchgewürfelt. Also der Sänger spielt hier Bass.
Nat:. Stalled Minds bestehen aus zwei Männern und einer Frau am Bass. Beim Blick zur Bühne kommt daher nun der Verdacht auf, dass das da vorne eine andere Band ist. 
Hupe: Schöne Punk-Songs mit viel Hall in der Stimme. Der irritiert mich am Anfang, grenzt sich aber so von den üblichen Hardcore Bands ganz gut ab.
Nat: Aber die Musik passt zur Band, wie erwartet gibt es Beavis-And-Butthead-Weiße-Sneakers-Hardcore.
Hupe: Zum Ende hin nimmt der Hall auch weiter ab.
Nat: Ich dachte, der Hall sei ein Fehler vom Mischer gewesen und nicht Teil der Band.
Schuldenberg: Ich fand die super, klangen wie eine Mischung aus Misfits und Polaris (die Band, die bei Pete und Pete im Vorspann auftrat (Man munkelt, dass Fö und sein Bruder Hö als Vorlage für das Skript der Serie dienten)), das alles etwas in moderner, schneller, härter. Der Hall auf der Stimmer kam gut.
Nat: Seitdem der Laden Don't Panic heißt, war ich noch nicht hier.
Der Konzertsaal ist in einem separaten Raum hinter der Theke versteckt. Er ist klein, gemütlich und die Bühne hat diese tunnelartige Wandbemalung. Selbst ohne Band im Vordergrund lohnt sich dadurch der Blick auf die Bühne.
Nat: Letztes Lied, hat schon jemand herausgefunden, ob das nun Stalled Minds waren oder doch nur der Soundcheck von Youth Avoiders?
Hupe: Ich glaub Fö, aber der is ja nicht da.
Vielleicht Youth Avoiders B oder Stalled Minds A??
Hupe: Nächste Band: NIGHT FEVER. Als die Band auf die Bühne kam, dachte ich an eine AllStar Band aus allen Genres von Metal über SkatePunk bis Crossover und Nu Metal.
Nat: Es braucht nur Night Fever aus Dänemark auf der Bühne, dann kommen auch die Leute rein, ist nun sogar ausverkauft, munkelt man (also Hupe, in seiner Einleitung).
Hupe: Yo, da stand son Schild.
Hupe: War dann doch nur Hardcore. Allerdings ballern die ganz gut und das Publikum lässt sich nicht lang bitten.
Nat: Wo eben nur leicht mit dem Fuß gewippt wurde, wird nun getanzt.
Nat: Hier wurde auch der Hall rausgenommen, ihr Auftritt klingt dadurch viel besser als der von Stalled Minds (oder wer das nun war). Unfairer Vorteil.  
Schuldenberg: Night Fever waren musikalisch super, aber der Gesang war nicht mein Fall. So Marke Henry Rollins, aggressiv aber ohne Pepp/Höhen/Tiefen.
Nat: Zu hören gibt es astreinen Thrash-Hardcore aus Dänemark.
Am besten gefällt mir, dass der Sänger - trotz seines linken Lederhandschuhs - auf jegliches Klischee und Gepose verzichtet.
Nat: Der letzte Song klang wie eine experimentelle Version von Green Days "When I come around."Glaub ich jedenfalls, aber ich war auch schon etwas betrunken

Am nächsten Tag erfuhr ich dann leider, dass der Drummer sich die Hand beim Auftritt verletzt hat und die nächsten Konzerte abgesagt wurde. God bedring! an dieser Stelle.
Nat: Inside-Bierschinken-Wissen:
Für dieses Foto hat Fö mit Licht gemalt, also eine sehr komplizierte Fotografietechnik angewendet. Dafür hat er eine Ersatzblende ein- und ausgepackt, die Belichtungszeit hochgesetzt und für 60 Sekunden durfte sich keiner im Raum bewegen.

Die Bierschinkencrew denkt, der Aufwand hat sich gelohnt!
Hupe: Nu aber: YOUTH AVOIDERS.
Hupe: Die beginnen in einem leeren Raum, da alle noch draußen sind.
Nat: Ha, ich bin auch noch draußen. Ist schließlich einer der ersten Sommernächte und am Büdchen um die Ecke bekommt man Club Mate für 'nen Euro.
Hupe: Nach dem 4. Lied ist der Raum aber wieder voll.
Nat: Draußen spricht sich rum, dass Youth Avoiders bereits auf der Bühne stehen.
Sie spielen auch Hardcore, aber haben stärkere Punkeinflüsse als die vorigen Bands. Und weniger Hall als manche der vorherigen Bands.
Nat: Irgendwo habe ich den Großteil dieser Band schon mal gesehen...
Schuldenberg: Youth Avoiders sind eine spielstarke und schnelle HC/Punk-Band. Der Gesang gefällt mir besser als bei Night Fever.
Nat: Apropos gesehen, wo ist eigentlich Fö? Den hatte ich zuletzt bei Night Fever im Blickfeld.
Hupe: Ich glaub der ist beim Mischer und fragt nach Hall.
Nat: Die Band würde sich auch gut mit Sniffing Glue machen. So musikalisch-harmonisch.
Hupe: Ja seh ich ähnlich. Starker Auftritt.
Nat: Denkt dran, kids: Don't do drugs!
Schuldenberg: Alle Bands hatten einen starken Auftritt. Geiler Abend.
Hupe: Fazit: Klasse kurzweilige Konzerte. Vor allem Youth Avoiders und Stalled Minds werden im Gedächtnis bleiben. Das liegt zum einen an dem super Konzert und zum anderen an den super Platten. Bedankt!
Nat: Ich vermisse Fö. 

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Stalled Minds, Night Fever, Youth Avoiders
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Schuldenberg/Hupe/Nat) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz