Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
The Siknotes, Meals On Wheels, Diarrhea Suicide, 03.06.2017 in Schwerte, Rattenloch - Bericht von Zwen

The Siknotes, 03.06.2017 in Schwerte

Heute spielen die Siknotes im Rattenloch. Diesmal wurde sogar ein bisschen Werbung gemacht, weshalb wir hoffen, dass die Band nicht nur vor drei Leute spielen muss. Vor lauter Aufregung sagen aber sowohl Trick Woo, wie auch Harry ab. Dafür springen dann Meals On Wheels und Diarrhea Suicide ein. Das ist ja unterm Strich auch kein so schlechtes Line Up. Angereist wird mal wieder mit der Bimmelbahn, was bedeutet, dass jeder heute trinken kann.
Spontan entschließe ich mich, mich mal wieder hinter das Pult bzw. den Laptop zu klemmen und von dort ein bisschen Licht auf die Bühne zu zaubern. Ich frage Matze, was dieser sich gleich für eine Farbe beim Auftritt von DIARRHEA SUICIDE wünscht. Antwort: "Was dezentes". Diese Farbe kenne ich gar nicht. Hmm, dann gibt es halt etwas lila. Das beruhigt.
Matze natürlich wieder gewohnt souverän auf der Bühne unterwegs. Rockstarsprung hier und Rumgepose da. Nach dem Auftritt verrät mir der Herr noch, dass er eigentlich ohne Pause und Ansagen das Set durchballern wollte. Das mit den Ansagen funktioniert relativ gut, das mit dem keine Pausen eher nicht.
Dafür ist der Sound heute erste Sahne, weshalb man zwar auch gerne mal ein paar Verspieler hört, dafür Matzes krächziges Organ aber perfekt zur Geltung kommt.
Bei dem guten Sound fällt mir zum ersten mal auf, wie viele ruhige Songs die Band hat. Das ist ja richtig zum Feuerzeuge rausholen hier.
Ansonsten aber ein echt guter Auftritt, der mit Zugaben-Rufen belohnt wird. Da Matze jedoch Profi ist, lässt er sich auf so einen Quatsch gar nicht erst ein und geht von der Bühne.
Also, alles richtig gemacht. Gerne immer so!
Als nächstes spielen die sehr spontan eingesprungenen MEALS ON WHEELS. Die machen Assi-Sauf-Skate-Deutschpunk und haben irgendwie schon lange einen Platz in meinem verkalkten Herzen.
Da kann man dann auch direkt mal die BPMs beim Licht ein bisschen hochdrehen.
Ansonsten gibt es ein gewohntes Brett an karitativer Pflege garniert mit ordentlich In-Die-Fresse.
Aufgrund der englischen Gäste heute Abend bemühen sich auch Meals On Wheels ihre Ansagen in gebrochenem englisch zu formulieren.Das klingt dann ungefahr so. "The next song is called 'Fieseer Fettsack' in English it means 'Fieser Skinhead'.
Die Band scheint heute Abend übrigens echt Bock zu haben. Das Set ist so lang, dass Peter schon verschwitzt auf seine Veranstalteruhr guckt. "Nur noch einen Song, ja?!"
Auf Publikumszuruf wird dann "Biltzkrieg Bop" gecovert. Das geht ja auch irgendwie immer und außerdem kann das wirklich jeder spielen.
Dann dürfen die SIKNOTES ran. Die haben jetzt auch wirklich genug gewartet und drehen die Geschwindigkeit hoch wie die Pflegekatze meiner Freundin, wenn sie ihre 5-Minuten hat.
Immerhin müssen sie jetzt nicht - im Gegensatz zum letzten Mal - vor drei Leute spielen. Da macht das doch direkt noch ein bisschen mehr Spaß.
Wie schon erwähnt ist der Auftritt ultra-schnell und auch ultra-kurz. Das ist mir aufgrund der fortgeschrittenen Zeit und meiner Liebe für richtig schnelle Musik doch echt lieb.
Als dann "Gay Bar" von Electric Six gecovert wird, können die Anwesenden noch mal alle Kräfte mobilisieren und singen ausgiebig mit.
Beim Blick aufs Tacho fällt mir auf, dass gleich der NE in Richtung Dortmund fährt.
Ich packe mir also jeden Dortmunder, der noch laufen kann und bilde daraus eine Reisegruppe. In Hörde fährt tatsächlich noch eine U-Bahn. Das macht dann die übliche Odyssee doch direkt erträglicher.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Diarrhea Suicide, Meals On Wheels, The Siknotes
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Zwen) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz