Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Healer of Bastards, Killbite, 13.04.2018 in Wermelskirchen, AJZ Bahndamm - Bericht von kiki

Healer of Bastards, 13.04.2018 in Wermelskirchen

Ich habe ein neues Hobby. Es nennt sich "im Stau auf der A1 stehen". Konnte ich diese Woche schon dreimal üben und klappt auch am heutigen Freitag um kurz vor 20 Uhr immer noch super! Danke Merkel. Jetzt stehen die verdammten Flüchtlinge/Ausländer (bitte sonstige Minderheiten über die der Durchschnittsbürger gerne meckert einfügen) mit ihren SUVs, BMWs und anderen Bonzenkarren auf den deutschen Autobahnen rum und lassen anständige Deutsche nicht pünktlich zu ihren Punkkonzerten anreisen. Wo soll das alles nur hinführen? 
Sarkasmus Modus hiermit beendet. KILLBITE stehen ebenfalls im Stau und kommen daher auch erst relativ spät in der Weltstadt Wermelskirchen an. Also nichts verpasst.
Das örtliche AJZ ist leider, wie fast immer wenn ich mal hier bin, eher spärlich gefüllt. Das ist erstens schade für den Laden, der ansonsten absolut top ist, und zweitens natürlich auch für die auftretenden Bands.
KILLBITE ballern trotz spärlich gefüllter Halle ordentlich los. 
Crust, metalischer Punk mit schön tiefer Gröhlstimme. Genau mein Dingen. 
Ballo und Kumpanen überzeugen allerdings auch eher mit geilem Sound als mit all zu viel Bewegung auf der Bühne. Naja, sind ja auch alle schon ein paar Jährchen älter (wie die restlichen Anwesenden übrigens auch)
Es wurde auf Verlangen sogar ein Song von David Bowie gespielt. Und zwar der einzige Song auf deutsch von David Bowie. Er heißt "Am Ende des Tunnels" und ist auf dieser Platte zu finden
Fazit: GEIL! Auf Platte vielleicht noch einen Ticken böser als live, trotzdem ein absoluter Hochgenuss, die vier Bremer. Ich bin Fan!
Ich wurde dann ebenfalls Fan von den nachfolgenden HEALER OF BASTARDS aus Birmingham, UK. Dass ist diese Nation, die nicht mehr zur EU gehören möchte, weil sie lieber ihre eigen Suppe löffeln mag und am besten immer und überall nur Cherry-Picking betreibt. Okay, das gilt ja zum Glück "nur" für etwa die Hälfte, aber auch die Hälfte kann ziemlich Scheiße sein. Apropos Hälfte...schauen wir mal nach Ungarn....da hat die Hälfte der Bevölkerung einen absoluten Schwachkopf im Amt bestätigt, der mit seiner Europapolitik...
ach...sorry...ich schweife schon wieder ab. Die Welt ist aktuell auf einem ziemlichen Sparkurs, was Menschlichkeit und Zusammenhalt angeht.
Back to the music! Fan wurde ich, da der Hochgeschwindigkeitspunk der drei Jungs richtig Laune gemacht hat. 
Normalerweise wird diese Art von Musik ja spätestens nach 20 Minuten etwas eintönig. Nicht bei den HEALERS OF BASTARD, da sich hier Drummer und Gitarrist erstens den Gesang teilen, was ziemlich cool war und zweitens der kurzhaarige Mann an der Klampfe derart krasse Solis in die Songs zaubert, dass der Kollege von den Chefdenkern vor Neid einfach nur erblassen würde. Und glaubt mir...das will schon was heißen!
Die Jungs schaffen es auch tatsächlich, die knapp 25 Anwesenden zu wohlwollendem Kopfnicken zu motivieren. Das ist ausdrücklich positiv gemeint!
Wenn ich es richtig auf dem Schirm habe, ist das heute ihr erster Gig in Schland auf dieser Tour. Solltet ihr die Chance haben, die Band sehen zu können, tut das bitte. Es lohnt sich!
Fazit: Zwei sehr gute Bands für kleines Geld gesehen. Netter unterhaltsamer Abend, der durchaus ein paar Zuschauer mehr verdient gehabt hätte. Nur leider kein Stau mehr auf der Rückfahrt. Kann ja nicht alles klappen. Bestimmt wieder am Montag!

(FB nicht mehr anzeigen?)

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

knox

14.04.2018 12:17
mehr bilder und videos gibts hier
http://www.knox-rotzloeffel.de/viewtopic.php?f=115&t=33965
Wuffi
(Wuffi)
14.04.2018 17:10
Für das nächste Mal auf der A1: https://www.youtube.com/watch?v=2t_Kh_vExlU

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung
nicht eingeloggt - Login siehe oben
Name:

e-Mail:

Kommentar:

Weitere Infos zu den Bands: Killbite, Healer of Bastards
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (kiki) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net Top