Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Meister Splinter, Union Jack, 05.05.2018 in Hamburg, Menschenzoo - Bericht von kraVal

Meister Splinter, 05.05.2018 in Hamburg

Ich bin in Hamburch und sehe, dass Meister Splinter im Menschenzoo spielen, ein Laden, in dem ich noch nie war. Hat nix zu bedeuten, denn ich leb schon ewich nicht mehr in Hamburch, aber wer tut das schon? Also, Meister Splinter sind die andere Band von Mario, der sonst bei der lieben Notgemeinschaft Peter Pan trommelt. Ich hab die schon mal gesehen, aber noch in alter Besetzung und heute nun in neuer. Der Weg zum Menschenzoo führt mich über den Hans-Albers-Platz und ich schäme mich für die Menschen und frage mich, ob wir nicht vielleicht den Tieren die Welt überlassen sollten.
Meister Splinter fangen an und das erste Deutschpunkriff fliegt mir um die Ohren. Hab ich auch nicht anders erwartet. Die Käppie-Quote (3/5) überrascht allerdings. Sind wir hier beim HipHop? 
Neu in der Band seit einiger Zeit sind Inga am Gesang und Henning am Bass - beides ein Gewinn, wobei ich mich wegen Drogen nicht mehr so richtig an den letzten Auftritt in alter Besetzung erinnern kann. Ich mag auf jeden Fall den abwechslungsreichen Gesang, der teilweise 4-stimmig kommt. Dass Inga und Mario sich beim Hauptgesang die Klinke in die Hand geben, ist auf jeden Fall fett (fett=cool hab ich von den Beginnern, früher Absolute Beginner, gelernt, auch aus Hamburg, rauchten gerne Gras.) 
Son paar Dinge bei Deutschpunk werde ich nie verstehen: 1. Die Riffs - warum? 2. Die Gitarren - warum bitte so eine Metal Gitarre? Das ist doch furchtbar - aber Mensch kann dagegen was tun. Z.B. keine Metal-Gitarre spielen. Und so Details - Henning: Stimmgerät am Bass ist nicht cool 🙄. Das üben wir noch mal ein wenig. 
Gut klappen die Ansagen, hauptsächlich von Mario, der das beste Bandshirt des Abends trägt (Insgesamt liegt die Bandshirt-Quote ausreichend bei 3/5):
"die Bewertung von Körpern ist scheisse und deswegen handelt das nächste Lied davon, dass die Bewertung von Körpern scheisse ist." Ich würd sagen voll richtig und auf den Punkt! Destroy Lookism! Überhaupt - soweit verständlich - gute Texte, die sich vom langweiligen Blabla-Fun-Punk abgrenzen. 

- Kurzer Einschub - Ich diskutiere mit NPP-Ori vorm Konzert über direkte Texte und monologisiere darüber, wie wichtig mir Empathie und manchmal auch Wortwitz dabei ist. Als ich Beispiele für missglückte direkte Texte nenne, spüre ich den kalten Wind der Deutschpunkszenepolizei im Nacken und schweige. 
Das Konzert macht echt Laune, auch weil Besoffskis mit oder ohne Textsicherheit sicher an den richtigen Stellen mitgrölen können. Nur hin und wieder spielen die Gitarren Off-Beats, was wir aber für diesen Bericht einfach ausblenden und im Kopf lieber noch einmal das Deutschpunk-Solo-Gekniedel hören.  
Die schönsten Schuhe der Band hat übrigens der Bassist Henning - sind rot, sieht Mensch aber auf dem Foto nicht. 
Union Jack machen Rock‘n‘Roll Punk und langweilen mich damit vom ersten Akkord an. Da hilft auch nicht, dass sie aus Paris kommen, denn ich mag die Stadt. 
Schlimmer als Deutschpunk-Kniedel-Solos sind nur Rock‘n‘Roll Punk Kniedel-Solos (oder alle Metal-Solos) - braucht kein Mensch und auch nicht dieses Gehampel dazu. 
Dann auch noch der Fuß-auf-die-Monitorbox-Move, der eh derbe lächerlich ist, aber durch die nicht vorhandene Größe der Monitorbox noch lächerlicher wird. Mir reichts. Ich geh raus, diskutiere über gestiegene Mieten in Hamburg, Kinder kriegen, sag tschüss und latsch mit Ori heim.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Union Jack, Meister Splinter
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (kraVal) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz