Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Violets, Batec, Coherence, Mal-Humorats, 08.06.2018 in Barcelona (ES), Sala BeGood - Bericht von Zwen

Violets, 08.06.2018 in Barcelona (ES)

Wenn man sich entschließt sein Bachelor-Studium dann doch mal zu beenden, dann sollte man das einfach mal gehörig feiern. Da ich aber jetzt nicht so sehr Party People bin, war für mich ziemlich schnell klar, dass "feiern" in diesem Fall eher viel reisen und viel Punkrock bedeutet. Immer wieder schön, wenn sich dann beides mal verbinden lässt. So finde ich immerhin heraus, dass in den 2 1/2 Wochen, die wir in Alcossebre an der Costa Del Azahar zubringen, in Barcelona ein kleines Konzert stattfinden wird. Dieses ist auch nicht von ungefähr, so bringen die VIOLETS eine neue Platte raus und haben anlässlich dessen ein paar lokale Bands gefragt, ob sie nicht Bock hätten mit ihnen ein bisschen die spanische Metropole abzureißen. 
Übrigens habe ich mich entschlossen, auf einen ausführlichen Reisebericht zu verzichten. Betrunken im Klappstuhl wissen das auf jedem Konzert so gut auszudrücken: "Bleibt bitte weg!". Ernsthaft, während man Spanien bei uns ja eher mit überfüllten Stränden und bollerigen Teutonenüberfällen assoziiert, scheint die Costa Del Azahar und ganz besonders Hinterland davon verschont geblieben zu sein. 
Klar, gibt es hier auch Touristenstrände und riesige Betonsärge die erahnen lassen, wie viele Tonnen an Menschenmaterial hier über einen Zeitraum von einer bis zu vier Wochen zwischengelagert werden, dennoch gibt es auch endlose Naturschutzgebiete und zahllose kleine Buchten. Vielleicht liegt es daran, dass noch Vorsaison ist und die Stapelsardinen erst in einem Monat hier sind, aber dann füllen sich ja auch nur die Stände und nicht die Berge, wobei ich bei 40° wohl auch keinen Bock mehr hätte wandern zu gehen.
Ein kleiner Tipp dann doch: Ares Del Maestre. Einfach mal googlen, wenn ihr keine Höhenangst habt und euch ein bisschen Dornenbusch und Geröll nicht abschreckten.
Ansonsten begegnet man hier eigentlich kaum jemandem.
So, Achtung! Orts- und Zeitsprung! Wir haben das beschauliche Alcossebre verlassen und sind mal eben knapp 250 Kilometer gen Norden gefahren und befinden uns jetzt im quirligen Barcelona. Dort verbringen wir dann einen typischen Touritag: 10er Ticket für die Metro gekauft, die Altstadt und das gotische Viertel angeschaut, raufgefahren zum Park Güell und dann noch auf der Ramblas Del Mar den Schiffchen hinterhergeschaut und dabei die Guardia Civil beobachtet, wie sie einen verzweifelten Kampf gegen illegale Handtaschenverkäufer führt.
Soweit so schön, doch jetzt wird es Zeit sich auf den Weg zum Sala BeGood zu machen. Ein kleiner Konzertladen, der relativ gut mit der L1 zu erreichen ist. Schöner Laden; gut klimatisiert das Ding und von angenehmer Größe. Das Hopfengetränk gibt es hier auch zu relativ fairen Preisen.
Leider habe ich es im Vorfeld versäumt in die anderen Bands reinzuhören. Den Auftakt machen jedenfalls die MAL-HUMORATS mit schönen Singalong Punkmelodien und spanischen Texten. Eine Mischung, die wirklich sehr gut harmoniert.
Die Band holt die Leute rein. Gestartet vor ca. 5 Menschen, füllt es sich doch recht schnell und das zu Recht.
Seien es die extreme Sprünge des Bassisten oder die gut gestreuten Gitarrenriffs, die Mal-Humorats machen einfach Spaß und einige Leute können bereits textsicher mitsingen.
Ein Cover gibt es dann auch: "Maxwell Murder" mit spanischen Strophen und dem englischen "999"-Refrain. Im Solo wirkt der Bassist zwar nicht ganz so entspannt wie Matt Freeman, dennoch sollte man den Hut ziehen. Mutig kämpft sich der junge Herr nämlich durch diesen Brecher.
Einzig für den Mitklatschpart muss ich ein paar Minuspunkte geben. So voll isses ja nu auch wieder nicht!
Als zweites spielen dann COHERENCE. Die wiederum waren angekündigt als Emo-Punk. Joa, das stimmt schon, es handelt sich hier aber nicht um diesen nervigen total verheulten Emo, sondern eher um ein etwas experimentelles Gefühlsspiel.
So gibt es zum Beispiel viel Variation was das Tempo angeht. Zwar ist die Grundtendenz zumindest für Punkrock-Verhältnisse und vor allem auch mit Blick auf die anderen Bands heute Abend eher etwas langsam schleppend, aber neben diesen langatmigen Stücken, gibt es auch einen sehr kurzen Song, der ziemlich auf die Fresse geht und sehr unerwartet kommt.
Ansonsten hat der Auftritt auf mich einige Längen, wird aber sicherlich auch seine Freunde gefunden haben.
Der Zeitplan scheint wohl auch sehr eng zu sein. Was ich eigentlich sehr begrüße, denn so habe ich tatsächlich die Hoffnung, dass die auf der Website anvisierte Zeit von 23:30 in der Tat dem heutige Veranstaltungsende entsprechen könnte. Ich meine, ich muss gleich noch drei Stunden Auto fahren....
Netterweise gibt es aber immer nur 15 Minuten Umbaupause und auch die Spielzeiten sind mit einer guten halben Stunde für Punkrock genau richtig.
Als nächstes erwartet uns schon wieder ein etwas anderes Genre. BATEC machen ganz klassischen Streetpunk a la UK Subs, Oxymoron oder Lower Class Brats. Singen tun sie, wie auch schon die Band vor ihnen, auf spanisch.
Tatsächlich weiß ich aber gar nicht, ob Songtexte und Ansagen nun auf spanisch oder katalanisch sind. Ist ja vor allem jetzt auch wieder ein heikles Thema. Ich jedenfalls habe mich sowieso entschieden mit allen Leuten hier nur noch Englisch zu reden. Da kann ich nix falsch machen und außerdem muss sich dann niemand an meinem grundbeschissenen Spanisch stoßen.
Wieder nur eine ganz kurze Umbaupause und schon stehen die VIOLETS auf der Bühne. Die machen schön flotten Female Fronted Punkrock und wären prinzipiell auch ziemlich gut bei Fat Wreck aufgehoben. Außerdem sind sie die einzige Band, die heute nicht katalanisch/spanisch, sondern kalifornisch singt. 
Hach, ich liebe ja Wechselgesang sehr gerne und bei Violets harmoniert dieser auch einfach total klasse. Auch toll ist der Sound heute Abend. Jedes Instrument kommt richtig gut zur Geltung und war der Gesang beim ersten Song noch schlecht zu hören, wird schnell am Mischpult nachgepegelt und schon passt alles super!
Zu hören gibt es - was aufgrund des heutigen Releases nicht wirklich verwunderlich ist - sehr viel vom neuen Album "Maybe This". Das merkt man auch deutlich im Publikum. Zwar werden die Songs doch insgesamt wohlwollend gefeiert, aber an Textsicherheit fehlt es da noch.
Ganz anders sieht es aus, wenn Songs vom Vorgängeralbum zum besten gegeben werden. Da wird jegliche Scheu abgelegt und ausgelassen getanzt und auch fleißig mitgeträllert. Auf der Bühne findet derweil fast sowas wie eine kleine Karaoke-Party statt. Man kennt sich, man feiert zusammen; schöne Attitüde!
Insgesamt also eine wirklich großartige Release-Party mit toller Bandauswahl und einem netten Publikum. Das neue Album werde ich dann bei Zeiten wohl auch etwas näher unter die Lupe nehmen.
  Übrigens, der Bierschinken-Youtube-Kanal soll wieder aktiver werden, deswegen schaut euch doch mal alle dieses schöne Video von "Deaf Ears" an.
Barcelona hat sich definitiv mal wieder gelohnt und das Sala BeGood ist ein schöner Laden, den man auch gerne mal mit dem DJäzz vergleichen könnte. Nur dass im Sala das Bier günstiger ist
Hier noch ein Foto von einem riesigen und leuchtenden Buttplug. 
Ich fahre jetzt noch mal eben schnell nach dem Konzert 240 Kilometer wieder zurück zum Haus und falle dort einfach nur noch todmüde ins Bett. Schade, so musste ich die Einladung auf Bier und Schnaps leider ausschlagen.
Nachdem wir uns einen Erholungstag gegönnt haben, geht es um nächsten Tag wieder in die Ruhe der Sierra d'Irta, wo wir erstmal 45 Kilometer wandern inkl. Besteigung mehrerer Gipfel (max. Höhe: 574m). Schön hier!
Ach ja, bleibt weg!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Mal-Humorats, Coherence, Batec, Violets
Location:
Sala BeGood
Carrer de Sancho de Ávila, 78
08018 Barcelona (Spanien)...Umgebungsplan

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Zwen) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz