Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Lifetaker, Moral Bombing, CxTxD, GAES, Haarp Hysteria, GALL, 24.08.2018 in Schwerte, Rattenloch - Bericht von Zwen

Lifetaker, 24.08.2018 in Schwerte

Die Sommerpause ist zu Ende und heute Abend gibt es im Rattenloch richtig fiese Gewalt auf die Ohren. Nachdem in den letzten sechs Wochen der Laden ausgiebigst renoviert wurde, wird es jetzt Zeit das Ganze auch erstmal wieder ein wenig abzunutzen. Aus diesem Grund kredenzt uns Ole auch ganze sieben (!) Bands, die die Hörmuscheln der Zuschauer mal eben komplett entkalken sollen. Losgehen soll es auch aufgrund der Menge an Bands mal etwas früher, nämlich schon gegen halb acht. Das klappt natürlich so überhaupt nicht, stattdessen findet das Ganze mit einer Stunde Verspätung statt. 
Erster Act heute Abend sind jedenfalls HAARP HYSTERIA. Die haben keine Instrumente, sondern stehen stattdessen vor technischem Gerät und erzeugen damit Sounds, die ich einfach mal irgendwo in die Industrial/Noise-Ecke schieben würde.
Eigentlich eine ganz nette Idee zum Einstieg, irgendwie will der dumpfe Bollersound aber nirgendwohin führen, weshalb das auf mich schnell eintönig wird. Ich muss aber auch einfach gestehen, dass ich nicht der allergrößte Industrial/Noise-Kenner bin.
Also gehe ich erstmal zum Tresen und tue dort etwas gegen die akute Unterhopfung und als ich wieder den Pool betrete, ist das Duo auch schon fertig.
Erwähnte ich eigentlich schon, dass ich heute Abend Licht mache? Nein, also ich mache heute Abend Licht. Also, eigentlich mache ich nicht wirklich etwas. Gerade habe ich die Scheinwerfer einfach nur auf blau und rot stehen lassen und jetzt will die Band von mir ein möglichst dunkles rot kriegen. Bloß keine Wechsel! OK.
Nächste Band sind übrigens GAES. Die verfeuern hier gerade Grindcore der übelsten Sorte. Der Sänger klingt mal wie eine Katze im Todeskampf und mal wie der besoffene Nachbar, dem man seine Rosen zertreten hat. 
Dazu gibt es an den Instrumenten Geknüppel ohne Sinn und Verstand. Fishers Kläranlage läuft auf Hochtouren.
Gut, dass ich nichts machen muss. Da beschwert sich immerhin keiner, wenn ich jetzt mal kurz rausgehe und erst zur nächsten Band wiederkomme.
Diese hören auf den wunderschönen Namen LIFETAKER und sind wohl heute Abend die einzigen, die zu wissen scheinen was sie tun. Zumindest habe ich diesen Eindruck vom Soundcheck.
...und auch der Auftritt ist dann der erste und sollte auch der einzige bleiben, wo man tatsächlich von Musik sprechen konnte. Zumindest gibt es hier Songstrukturen und diese sind sogar relativ ausgefeilt.  
Tempowechsel und Gitarrenmelodien, darauf Gekreische und eine durchaus sehr engagierte Liveshow. Auch wenn ich jetzt letzteres den anderen sicher nicht abstreiten möchte, merkt man doch, dass Lifetacker sich auch mal zusammensetzen und sich über ihre Sachen Gedanken machen.
Soweit also heute der beste Auftritt, wenn auch leider der Zwischenruf "Spielt mal was von Eisenpimmel!" ignoriert wird, aber man kann halt nun mal nicht alles haben. In der Tat aber wohl der einzige Auftritt heute, bei dem ich nicht zwischendurch fluchtartig den Raum verlassen muss.
Mir schwant schon wieder böses als CXTXD die Bühne betreten. Der eine hat einen schwarzen Sack aufm Kopf und hält einen Bass, der andere sitzt, eine Kartoffeltüte über der Omme, hinter der Schießbude. Dazu sitzen zwei Typen am Bühnenrand und schütteln ihr Haupthaar.
CxTxD steht jedenfalls für Consumed To Death und hat nicht mit der Band CxTx zu tun. Das war nur meine Doofheit. Noch mal großes sorry!
Fragwürdig ist das Herumgeprügel auf den Instrumenten aber trotzdem, das hier eindeutig in seiner sinnlosesten Form dargeboten wird. Form und Struktur scheint man zu hassen und umgeht deswegen das Ganze einfach mal komplett.
Während des Auftritts tauschen Bassist und Schlagzeuger mal ihre Instrumente. Warum ist mir schleierhaft. Klingt doch sowieso alles gleich.
Die Fraktion am Bühnenrand ist erwacht und darf jetzt auch ins Mikro grunzen. Ich bin wirklich heilfroh, als der Auftritt zu Ende ist.
Danach kommen dann immerhin MORAL BOMBING, da haben die Songs teilweise auch Hand und Fuß. Kommt aber heute auch nicht so sehr rüber.
Egal, ziemlich hartes Geknüppel und die Leute feiern es ab. Übrigens ist es hier im Rattenloch so voll wie lange nicht mehr. Grindcore scheint sich wirklich großer Popularität zu erfreuen.
Leider bedeutet Popularität ja auch immer, dass nicht nur korrekte Leute zum Konzert kommen. So kann sich jemand im Pogo nicht mehr beherrschen und muss unbedingt zeigen, dass er der Shaolin-Meister von Wattenscheid-Nord ist. Von der Band gibt es eine entsprechende Ansage an den Trottel.
Ich gehe mal nach vorne zum Tresen und schaue mir das Kontrastprogramm an. Unter Aufsicht des Lawingats werden die größten Hits der letzten Jahrzehnte zum besten gegeben. Eigentlich deutlich witziger als das, was nebenan so passiert, trotzdem schaue ich mal wieder rüber.
Hier ist man zwar noch mitten im Umbau, aber immerhin weiß ich jetzt, dass GALL wohl im Pool spielen werden. Ich weiß nicht mehr, ob das jetzt cool oder dumm war. Helft mir doch mal!
An den Auftritt kann ich mich kaum noch erinnern. War meine ich ziemlich minimalistisch. Immerhin gibt es auch hier wieder Effekte vom technischen Endgerät und dazu einfach nur Bass und Drums. 
Das wumst natürlich ordentlich nach vorne. Tut aber auch nicht wirklich mehr.
Auch wenn heute Abend noch die Crew vom Revolutionary Shit Bucket auf der Bühne steht und ihren bereits hoch gelobten Scheiße-Core/Impro-Grind auf die Bretter tackert, beschließe ich jetzt zu gehen. Lichttechnisch habe ich eh nichts mehr zu tun und musikalisch muss ich diese schwere Kost wohl erstmal in Ruhe verdauen.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Zwen
(Zwen)
26.08.2018 17:23
Oh, da ist mir wohl ein kleiner Recherchefehler unterlaufen. Die Band heißt eigentlich C x T x D und nicht CxTx. Dementsprechend ist mein Verweis und der dazu gemachte Kommentar natürlich Quatsch. Sorry!

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: GALL, Haarp Hysteria, GAES, Moral Bombing, Lifetaker, CxTxD
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Zwen) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz