Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Aerial Salad, 29.08.2018 in Essen, Anyway - Bericht von Zwen

Aerial Salad, 29.08.2018 in Essen

Noch ein gutes Konzert im Anyway. Nachdem am Montag schon Wonk Unit ordentlich Dampf gemacht haben, gastieren heute die Labelkumpels von Aerial Salad. Ebenfalls eine großartige Band aus dem Hause Plasterer. Die großen Publikumsanstürme bleiben heute zwar aus, dennoch ist es jetzt auch nicht wirklich leer. Eher angenehm. Immerhin ist mit Götz Schaffrin-Schneider auch Punkrock-Prominenz anwesend. Die Band kann also beruhigt beginnen.
Wer genau hingesehen hat, wird es vielleicht schon erkannt haben, diesmal mit auf Tour ist Frazer, den ich in diesem Laden bereits mit seiner anderen Band Murderburgers sehen durfte. Außerdem spielt er noch bei Fuck! *(It's Pronounced Shit!)*. Diesmal also als Drummer für Aerial Salad. Wahnsinn! Wo nimmt der Mann nur die Zeit dafür her?
Ansonsten ist der Auftritt der drei Jungs aus Manchester (1/3 dieser Aussage ist gelogen) eine Wucht. Schön nach vorne preschende Pop-Punk-Songs wechseln sich ab mit verrücktem Drumherum (dazu gleich mehr).
Musikalisch trifft hier die Energie der alten Green Day-Alben auf Bands wie Gnarwolves. Das gefällt mir doch schon mal sehr gut.
Fast noch besser als die Songs selbst, ist aber das, was die Band so dazwischen Lustiges treibt. Hier beispielsweise erklärt uns Frazer, dass er witzige Dinge immer in sein Handy einspeichert. Er verfasst beispielsweise auch Drehbücher und schickt diese dann an irgendwelche Leute. So ging es in einem von ihm ausgedachten Film darum, dass einem Mann eigentlich nur ein Zahn gezogen werden sollte, aufgrund eines Arztfehlers aber alle gezogen werden und die Zähne ihn nun als Geisterzähnchen heimsuchen. Großartig oder?
Richtig gut ist übrigens auch, wie hier immer das Mikro durch die Gegend gereicht wird und nach einer längeren Anekdote Frazers, legt der Sänger einfach mal seine Gitarre weg und bedankt sich bei jedem einzelnen (!) Gast heute im Anyway persönlich und durch Händedruck für sein heutiges Kommen.
Außerdem wird uns noch gezeigt, wie man den populären "Sprinkler" tanzt. Was sind das nur für absolut verrückte Typen?!
Als dann die Ansage kommt, dass nun alle Songs gespielt wurden, hört man ein lautes "Play the same set again" und tatsächlich spielen Aerial Salad noch mal doppelt so lange und einige Songs auch doppelt, einen sogar ganze drei Mal. Außerdem gibt es ein Cover von Pizzatramps "I hope you fucking die", aber anstatt "I hope you fucking die" wird "I love you my son" gesungen.
Also, auch heute wieder ein ausführliches Set, dass selbst nach Wiederholungen nicht langweilig wurde. Das muss man erstmal schaffen!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Band:

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Zwen) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz