Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Letterleafs, Please Mister, 28.09.2018 in Dortmund, Big Tipi - Bericht von Zwen

Letterleafs, 28.09.2018 in Dortmund

Es ist verdammt kalt geworden. Das merkt man nicht nur an den gesunkenen Temperaturen, sondern auch daran, dass die Saison am Big Tipi heute ihr offizielles Ende findet. Immerhin habe ich es jetzt drei Mal geschafft, diesen Sommer hier aufzukreuzen. Das ist ganz in Ordnung, zumindest in Anbetracht der Tatsache, dass Kulturdezernent Fö dieses Jahr nicht ein Mal hier war. Liegt es daran, dass die Konzerte hier nichts kosten? Was nichts kostet...na, ihr wisst schon. Heute kostet der ganze Spaß nicht nur nichts, es gibt auch noch Freigetränke in Form von Punsch und Bier und Freiessen in Form von Pizza und Waffeln. Trotzdem ist heute nicht wirklich mehr los, als an anderen Tagen auch. Das ist doch verrückt! Gibt es hier in Dortmund eine Phobie gegen große Indianer-Zelte? Immerhin, so 30 Leute waren wohl da. 
Aber nun zu Musik; beginnen tun PLEASE MISTER, die machen Pop-Rock. Hierzu legt der Sänger seine elektronische Gitarre auch ganz klischeehaft mal weg und switcht zur Akustik-Klampfe.
Ansonsten ist es halt vor allem Pop und weniger Rock und somit auch einfach nicht meine Baustelle. Immerhin scheinen sie eine treue Fanbase zu haben, bei der ich mindestens zwei Mitklatschparts beobachten konnte.
Böse Zungen flüstern mir in mein Ohr, dass die Band eigentlich schon zu alt wäre, um so fröhliche Musik zu machen, stattdessen sollten sie eher Progressive machen. Kann ich aus mehreren Gründen nicht unterstützen. Zum einen sind die ja noch gar nicht soo alt, zum anderen war das Gitarrenspiel hier ja durchaus nicht so ganz schlecht und außerdem ist mir Prog oft auch einfach zu anstrengend.
Ich hingegen setze mich erstmal ans Feuer, wärme mich auf, lausche dem Seemannsgarn und nage genüsslich an meiner Waffel. 
So, nochmal kurz ins Zelt geschaut, joa, schon wieder Mitklatschpart und dann ist es auch schon vorbei.
Weiter geht es mit den LETTERLEAFS. Die haben erstmal eine ziemlich fette Orgel auf der Bühne geparkt. Selbst bezeichnen sie sich als Post-Grunge. Ja, vielleicht ein bisschen, aber eigentlich geht es hier mehr in die Alternative-Ecke.
Locke hat jedenfalls eine schön kräftige, leicht angeraute Stimme. Richtig so zum Einkuscheln.
Musik ist auch zum größten Teil eher gefühlsbetont, auch wenn es wohl nur ein Song über Liebe gibt und der ist laut Band auch eher ein Anti-Love-Song, danach gibt es eine Ballade, die aber auch nicht von Liebe handelt. Leider habe ich vergessen wovon sie handelt, vielleicht von Freibier.
Egal, ich muss leider noch mal raus um mich am Freibier zu bedienen und mich am Feuer zu erwärmen.
Dann gehe ich noch mal rein, weil die Band gerade einen schnellen Song spielt. Also doch ein bisschen Grunge/Punk, leider gibt es keinen Pogo. Dafür stelle ich beim Blick auf die Uhr fest, dass gleich mein Zug kommt. Somit schenke ich mir die letzten Songs und mache mich auf den Weg nach Hause.
War doch soweit ganz gut. Auch wenn ich wohl nur 50% der Auftritte gesehen habe. Bei Please Mister ein bisschen weniger und bei Letterleafs ein bisschen mehr. Dafür war das Drumherum trotz Kälte doch eigentlich mal wieder ganz gemütlich. Verstehe aber nicht, warum das Big Tipi noch nicht Dortmunds Kultur-Hotspot Nr. 1 ist.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Please Mister, Letterleafs
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Zwen) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz