Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Alarmsignal, Kotzreiz, Popperklopper, 02.11.2018 in Leipzig, Conne Island - Bericht von Wuffi

Alarmsignal, 02.11.2018 in Leipzig

Als Alarmsignal ihre Vorbands zur aktuellen Tour veröffentlicht haben, fiel die Entscheidung, mal wieder nach Leipzig zu fahren. Alarmsignal zusammen mit Rasta Knast und VSK sind halt schon ne ordentliche Nummer. Leider mussten dann doch beide Bands wegen Terminüberschneidungen absagen. Würd ja echt gern mal wieder VSK sehen, aber irgendwie mag mich die Band nicht. Letztes Jahr haben sie schon für das Refuse und das Resist to Exist Festival abgesagt, den geplanten Punk-im-Pott-Auftritt in diesem Jahr haben sie auch schon gecancelt und nun diese Absage. Läuft. Nun aber halt pfeffiversäuchte Ratten im System und Hipsterklopper. Auch gut.
Der geübte Blick aufmerksamer Bierschinken-Leser wird auf diesem Bild erkennen, dass es sich hier um einen Baukran „Bruno“ der dritten Generation handelt. Schon ein gutes und stattliches Teil, aber die vierte Generation bietet mittlerweile sogar eine Nachtbeleuchtung.
So, eigentlich steht heute aber mein zweiter Besuch im Conne Island an. Das letzte Mal musste ich schon auf diesem kleinen Zugangsweg anstehen, da die Toten Hosen zum Clubkonzert geladen hatten. Heute klappt die Einlasskontrolle deutlich schneller, was angenehm ist.
Warum diese Schaukel bei unserem Eintreffen leer war, ist und bleibt unbegreiflich. Aber auch gut! Allgemein ganz geil, dieses Conne Island-Gelände mit vielen Bäumen, Buden und Sitzgelegenheiten. Lädt schön zum Verweilen ein.
So, nun zu den unwesentlichen Dingen des Berichts: die Bands. Beginnen dürfen Popperklopper. Anfangs muss das Publikum noch warm werden, aber dann schließen sich nach und nach immer mehr Menschen dem Pogo an.
Schön zu sehen, wie sich eine Person im Rollstuhl während des ganzen Abends mitten der Pogomeute tummelt. Der hatte auf jeden Fall Spaß dabei und pogte mit seinem Rolli gut mit, mal auf einem Rad, mal halb auf dem Rücken…
Popperklopper machen, wie ich finde, eigentlich n ganz geilen Mix. Punkrock mit ordentlich Deutschpunk-Kante und zwar weit weg vom Rumpelpunk, aber noch räudig genug. Dennoch fehlt mir bei vielen Liedern noch der letzte Kick. Aber keine Ahnung warum.
Dennoch ein guter Auftritt und „Aufrechter Deutscher“ oder „Belogen und Betrogen“ sind halt gute Songs.
Als nächstes dürfen Kotzreiz an die Instrumente. Die zweite Platte fand ich zeitweise echt gut, aber irgendwie hab ich mich dran totgehört. Vielleicht liegt es auch daran, dass sie mich bisher live nicht ansatzweise überzeugt haben. Die letzten Male haben sie gefühlt zwei Songs gespielt und der Rest der Zeit nur gelabert und einen zum Mitmachspielchen geladen.
Heute sagen sie mir aber schon mehr zu und die Lieder werden ziemlich straight durchgezogen. Der Menge gefällt’s.
Nach dem x-ten Saufsong wird’s mir dann aber thematisch doch zu eintönig. Na dann Prost und wie war das nochmal mit der FDP-Wahlfeier? Aber kurz drauf sind sie sowieso fertig und enden mit Punk bleibt Punk.
Alarmsignal. So muss Deutschpunk klingen. Auch wenn sie mal wieder sehr nach Anschlag klingen, aber warum das Rad auch neu erfinden und auf Eigenständigkeit setzen? Auf jeden Fall beides gute Bands.
Sicherlich mit das Beste, was der Deutschpunk zur Zeit zu bieten hat. Live einfach ne ordentliche Hausnummer, Spielfreude und Mitgrölen ist Pflicht. Parolen-Gedresche-Deluxe halt.
Bulli heute als Rambo unterwegs, aber so wie der den ganzen Abend grinst, tut er keiner Fliege was...
Fahr den Mittelfinger aus!
Kurzer Vergleich zum Konzert vor sechs Tagen in Göttingen:
- Sie können sowohl große als auch kleine Bühnen.
- Leider ist „Zivilkrank“ aus der Setliste geflogen, dafür gabs „Rapide bergab“ vom neuen Album
- Leider wieder kein „Sklaven der Langeweile“ und vieles mehr. Die Band hat (leider?) einfach zu viele Hits.
- Gefühlt war das Konzert in Leipzig 10x so groß und daher gabs eher Schiebe-und-Umfall-Pogo. Abgehen hat in Göttingen mehr Bock gemacht.
- In Göttingen wie immer Fotoverbot, in Leipzig siehe direkt über diesem Text…
- Beide Male gabs den Viva-Versus-Zipper nicht in XL. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Konzert. Das wäre dann mein 5. oder 6. Versuch, diesen Zipper am Merchstand zu erhalten…
Glückwunsch zur Volljährigkeit und einer neuen klasse Platte!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Popperklopper, Kotzreiz, Alarmsignal
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Wuffi) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz