Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Pavlov's Dog, 11.11.2018 in Dortmund, Musiktheater Piano - Bericht von Hupe

Pavlov's Dog, 11.11.2018 in Dortmund

Wie fängt man einen Konzertbericht an, der eigentlich gar nicht zu den anderen auf dieser Seite passt?

Keine Ahnung...
... also stell ich erstmal kurz die Band vor: 1972 in St. Loius gegründet. Heute noch aktiv dabei von der Ur-Besetzung ist Sänger, Gitarrist und Songwriter David Surkamp. Die restlichen Mitglieder sind fast alle mittlerweile verstorben...
...soweit unspektakulär!

Was die Band so besonders macht, ist die Stimme des Sängers, die auch heute noch im Alter von 66 Jahren Gänsehäute am Fließband erzeugen kann (es gibt aber auch wahrscheinlich genauso viele Menschen, bei denen das Gegenteil bewirkt wird.). David Surkamp erreicht mit seiner Stimme auf jeden Fall sehr hohe Tonlagen und kann sehr einfühlsam singen. Die Musik würde ich als klassische Rockmusik beschreiben, jedoch immer mit Piano und Violine begleitet. Dazu kommen viele Solos (meist von den Gitarren und der Violine), schnellere und gefühlvollere Songs oft mit einem sagenhaften Spannungsbogen.  Das Ganze bildet dann einen mega Sound, welcher mit keiner anderen Band zu vergleichen ist und auf jeden Fall ein Alleinstellungsmerkmal hat.

An diesem Sonntagabend werden in fast 140 Minuten Songs aus allen Phasen der Band gespielt + das komplette erste Album von 1975: 'Pampered Menial'.

->Wahnsinn!!!
Das schöne alte Musiktheater in Dortmund-Somborn ist heute Abend ausverkauft. Es tummeln sich Menschen in allen Altersklassen in den Reihen.
Man merkt sofort, dass sich alle auf diesen Abend gefreut haben und die Band spielt fast mit einem Dauergrinsen.
Zur Band gehören mittlerweile auch schon seit mehreren Jahren die Frau des Sängers, der Schlagzeuger und die Violinistin...
... und die verleiht dem Sound auch dieses gewisse Etwas. Gespielt werden ältere (Gold Nuggets,...) und neuere (Paris, Angeline, ...) Songs...
... aber auch Songs des Solo-Albums von Herrn Surkamp.
Das letzte Drittel des Konzerts steht dann ganz im Zeichen des Debut-Albums. Man merkt, dass sich vor allem die etwas Älteren hierauf am meisten freuen.
Das Album besteht halt auch nur aus Hits und ist in seiner Gesamtheit echt sehr zu empfehlen: Pampered Menial.
- Fast Gun
- Song Dance
- Subway Sue
großartige Lieder!
Als erste Zugabe gibt es dann noch 2 neue Songs und das schöne Angels Twilight Jump.

Die neuen Lieder reihen sich perfekt neben den Alten ein und wirken nicht an den Haaren herbeigezogen oder irgendwie langweilig.
Als zweite Zugabe wird dann als letztes Lied noch die Valkerie eingestimmt und es kann nochmal ordentlich mitgesungen werden.
Fazit: Hammer-Auftritt, von einem sichtlich völlig erschöpften, durchgenässten, aber voll zufriedenen Sänger, der eine super Truppe um sich gescharrt hat.
Um es mit seinen Worten zu sagen:

'Ladies and gentlemen, we are Pavlov's Dog'

Ich hoffe, es war nicht das letzte Mal.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

Bernd

18.11.2018 10:03
Wir waren in Karlsruhe... die Berichte lassen sich eins zu eins übertragen. Diese Band ist in der Tat einzigartig, auch aufgrund ihrer Geschichte.

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Band:

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Hupe) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz