Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Detlef, Frau Mansmann, 30.11.2018 in Köln, Sonic Ballroom - Bericht von Fö

Detlef, 30.11.2018 in Köln

Wird mal wieder Zeit für nen kleinen Ausflug nach Köln! Könnte man schon fast als Geschäftsreise deklarieren, schließlich ist nicht nur mein ehrenwerter Geschäftspartner Bönx mit seiner Kapelle Frau Mansmann am Start, sondern auch unser neues Label-Signing (zwei Anglizismen in einer urdeutschen Substantivkopplung, geil!) Detlef, die das Programm von Bakraufarfita Records auf ganz neue Stufen heben und heute ihre neue Platte der Öffentlichkeit vorstellen. Das muss man sich mal vorstellen! Viel muss sich aber nicht mehr vorgestellt werden, wie üblich ist hier alles voller bekannter Gesichter. Wahrscheinlich, weil ich mal wieder nur die Streber kenne, die früh da sind.
Geht los mit FRAU MANSMANN. Auch schon ne Weile nicht mehr gesehen, mittlerweile mal wieder in neuer Besetzung mit HerrBinner und Stäffi, was nun nicht die schlechteste Weiterentwicklung ist! Die schlechtesten Musiker und Sänger in der Band sind nun also die Gründungsmitglieder.
Auch schön: 5 Leute, 5 Mikrofone auf der Bühne, und jeder darf mal trällern. Wobei Stäffi sich eher darauf beschränkt, von Autobahnen zu erzählen. Emmis Geschrei vergoldet die Hitsingles "Therapie" und "Pöbelei und Widerstand", während Binner seinen eigenen Song "Kampfansage" covern darf.
Bönx hingegen singt schief und ungelenk wie eigentlich immer, aber das macht ja auch irgendwie den Charme dieser Band aus. Insgesamt bin ich durchaus positiv angetan, nachdem ich Frau Mansmann zuletzt immer eher zum Weglaufen fand. Mit gesunkener Erwartungshaltung ist doch gleich alles viel besser.
Und "Aufm Klo" ist immer noch ein verdammter Riesenhit!
Irgendwas muss ich jetzt auch noch zu Azi schreiben, nachdem ich alle Bandmitglieder namentlich genannt habe. Also: Azi ist ein Gott.
Bei der nächsten Band hab ich's einfacher, da heißen alle Bandmitglieder Detlef und die Band folgerichtig ebenfalls DETLEF! Releaseparty ihrer ersten Platte "Kaltakquise", die gespickt ist mit vielen illustren Asi-Pop-Hits und heute einfach mal in voller Gänze dargeboten wird. Bis auf den Blues-Song, was immer noch beachtliche 18 Stücke sind.
Und weil 18 ne doofe Zahl ist, gibt es zwischendurch auch noch zwei Blöcke mit Supernichts-Klassikern! Geil! Dat hab ich mich ja im Vorfeld gefragt: Ist Supernichts jetzt komplett weg oder markiert Detlef einfach nur ein neues Kapitel? Man erahnt es schon an den Outfits: Auch in Detlef steckt noch jede Menge Supernichts.
Auch hier wieder: 3 Leute auf der Bühne, 3 Mikrofone, und jeder darf mal trällern. Das finde ich sehr toll und Detlef bringen auch immer mal sehr hamonische Backing-Vocals eben locker mit ein.
Und Detlef haben natürlich jede Menge Hits zu bieten! So Stücke wie "Männer die gern tanzen", "Eine Stadt ist satt", "Zu viel geraucht zu viel getrunken", "Nur die besten sterben dumm" und und und. Ich bin begeistert, wie viele Zuschauer sich heute Abend als textsicher erweisen, dabei ist die Platte grad mal ne Woche raus. Voll geil!
Desweiteren gab es Detlef-Sprechchöre, es wurde viel Bier gen Bühne gereicht (nach Aufforderung) und sogar sowas wie eine Wall of Death gab es in freier Wildbahn zu beobachten. Das Konzert war sogar ausverkauft, wird später berichtet. Zu recht!
Die Supernichts-Songs wurden zum Großteil ebenfalls als Detlef-Trio dargeboten, aber Bert darf auch mal ans Mikro und sich einen Song wünschen. "Saufen auf Lehramt" für die Meute! Stark! Außerdem gab es noch so geile Sachen wie "Toyota", "Du und deine scheiß FDP", "Nur bekifft und nicht besoffen", "Keine Art", "Ich will nicht so enden wie die ganzen Ramones" - ach, herrlich. Muss ich nicht mehr ganz so weinen dass ich die Supernichts-Abschiedsshow verpasst habe.
Ah, die erwähnte Wall of Death! Manche Leute sind sich für nichts zu schade. Aber manche finden sowas halt witzig. Sogar Bönx muss ein wenig schmunzeln, zu sehen hier im Bild.
Mit einem herrliche emotionalen Publikums-Chor zu "Barclay James Harvest" endet das Konzert und ein wieder mal toller Abend im Sonic Ballroom. Und jetzt alle: DETLEF! DETLEF! DETLEF!


Abschließende Werbung 1: Kauft die Platte!
Abschließende Werbung 2: Kommt zum Copacabanana!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Frau Mansmann, Detlef
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz