Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Rainbow Dash, Notgemeinschaft Peter Pan, 29.05.2019 in Mülheim/Ruhr, AZ Mülheim - Bericht von der Redaktion

Rainbow Dash, Notgemeinschaft Peter Pan, 29.05.2019 in Mülheim/Ruhr

Fö: Schon wieder AZ Mülheim! Da war ich doch erst vor ein paar Tagen! Aber hey, man muss Konzerte nehmen wie sie fallen, auch wenn sie dies auf einen Mittwoch tun. Was, aufgrund des morgigen Feiertages, auch gar nicht so schlimm ist. Die großartige Notgemeinschaft Peter Pan kommt vorbei, und die noch recht frischen Rainbow Dash releasen ihr Tape. Klingt beides gut! Außerdem sind mal wieder Hinz und Kunz da. Hinz sieht man ja öfter mal, aber Kunz hat sich ja echt etwas rar gemacht!
Fö: Startet später als erhofft gegen halb 10 mit NOTGEMEINSCHAFT PETER PAN. Die drei Hamburgenser sind immer eine Freude zu erleben. Wie Stemmen erzählt, haben sie dieses Jahr nicht so häufig gespielt und müssen sich daher darauf konzentrieren, die Lieder so spielen zu können, dass wir sie als Lieder erkennen. Daher soll es wenig Ansagen geben.
Wuffi: Dennoch für unsere Gruppe ein plötzlicher Beginn, da es vor der Tür bei dem Wetter echt gemütlich war und wir mit einem noch späteren Beginn gerechnet haben. Nach letztem Sonntag erst das zweite Mal hier im AZ und gleich wird man positiv bzgl. dem doch gar nicht so verspäteten Konzertstart überrascht.
Fö: Ansagen gibt es dann aber doch jede Menge. Wenn Stemmens Zunge einmal gelockert ist, fegt die echt überall drüber! Ich mag seine Ansagen, die wirken so frei und wie das Gegenteil von auswendig gelernt, aber trotzdem mit viel "drin". Heute geht es viel ums Bedanken, vor allem bei Sonja fürs Essen.
Fö: Nicht verstanden habe ich die Ansage, dass sie sich mehr negative Aussagen über die positiven Botschaften ihres aktuellen Albums versprochen haben. Ja wat erwarten die denn? Aber vielleicht is das auch falsch bei mir angekommen. Egal.
Karhu: Das hab ich auch nicht kapiert. Ich hab mich in dem Moment nur gefragt, ob es klug ist, sich in Anwesenheit von Bierschinken-Schreiber*innen über zu positive Rezis zu beschweren...
Karhu: Auch dieses "Boah, das hat jetzt echt keinen Bock gemacht" nach dem 8-Minuten-Downer war sympathisch ehrlich. Ich für meinen Teil hab mich mit dem Song aber ganz wohl gefühlt.
Fö: Gibt viele Songs vom neuen Album à la "Kleben & Kleben lassen", "Helikopter-Eltern", "Kleine Motivationshilfe", "Wer nichts weiß der muss viel glauben", "Mikrocosmopoliten", aber auch einige Ältere ("Hamburg Polizeistaat", "Fensterfarben", "Kein Existenzrecht", "Keine Farben"), insofern kann man auch da nicht wirklich meckern.
Wuffi: "Steuertrick 17" hat aber gefehlt! Aber seit diesem Jahr gibt es ja jetzt zwei Monate mehr Zeit die Steuererklärung einzureichen. Somit muss man sich noch nicht Ende Mai entscheiden, in welcher Form die Steuerrückerstattung dieses Mal stattfinden soll...
Fö: Anschließend RAINBOW DASH! Über die wusste ich im Vorfeld nicht viel, außer dass es halt eine der neuen Bands von Bene ist. Kurz reingehört, für okay befunden, abgehakt. Aber wie so oft kristallisiert sich erst beim Live-Genuss heraus, was für starke Songs das sind!
Fö: So wie "Disagree", der erste Song. Mein Lied der Woche! Ich versuch das mal zu starten: Regelmäßig ein neues Lied der Woche küren. Vielleicht schaff ich's ja, muss eh mal wieder mehr Musik hören. Also. Ähnlich wie dieses Stück überzeugen auch die anderen durch ne sehr eingängige Mischung aus Punk, Hardcore und sogar Pop, da wird gesungen und geschrien dass es eine Freude ist, aber obendrauf eben diese Sahnehäubchen von catchy Singalong-Refrains. Stark!
Wuffi: Die Stimme war echt sehr unterschiedlich. Beim letzten Song vom regulären Set wurde ja sogar richtig gegrowlt. Also guter Auftritt. Aber englische Texte kicken mich einfach immer weniger, ich weiß auch nicht warum. Wenn das deutschsprachige Texte gewesen wären, hätt ichs vermutlich ziemlich abgefeiert. Aber dafür kann die Band ja nichts...
Fö: Der Auftritt selbst nimmt hier und da etwas zu sehr Fahrt weg, da hätte ich mir mehr durchgehende Energie gewünscht. Aber andererseits, dann wär ja der Auftritt noch kürzer gewesen! Die Band gibt's auch noch nicht lange, haben sich wohl erst letztes Jahr zur ersten Probe getroffen, kann sich echt hören lassen.
Fö: Heute, wie erwähnt, Releaseparty zum Tape, das zwar schon ne Weile raus ist, aber das macht ja nix. 7 Lieder sind auf dem Tape, 7 Lieder werden heute gespielt. Ist schade, aber mehr hamse halt nicht. Muss man dann den Schülerbandbonus ziehen und zwei bereits gespielte Lieder nochmal darbieten? Die Publikumsumfrage zeigt: ja. Nagut, dann geht das auch für mich klar.
Fö: Anschließend warten wir auf den Auftritt von 29 Mai, die ja heute auch mit dabei sein sollen. Da passiert aber nix! Mist.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Notgemeinschaft Peter Pan, Rainbow Dash
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (/Wuffi/Karhu) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz