Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Smierfäst Tag 2: Snareset, Great Escapes, Lizard Fist, Chin Up, Dan Fairhurst 14.12.2019 in Greven, Kesselhaus - Bericht von Roland der Voland

Smierfäst, 14.12.2019 in Greven

Schon das dritte Smierfäst von und um die Band Snareset in Greven, aber ich habe es erst jetzt mal dahin geschafft, und leider auch nur am zweiten der beiden Fästtage. Dank Pennplatz bei der Verwandtschaft in Münster müssen wir uns nur auf eine 12-minütige Bahnreise begeben, um in die Weltstadt Greven zu kommen, nach kurzem Fußmarsch haben wir dann auch das Kesselhaus gefunden.
Den Beginn verpassen wir dennoch, und so kriegen wir nur noch den Schluss des für die ausgefallenen We Say einspringenden DAN FAIRHURST mit. Wie man sehen kann- ein Akustik-Singer/Songwriter mit sehr ruhigen Tönen. Ist mir schlicht zu langweilig, aber das Publikum zollt durch andächtige Stille Respekt und lauscht gespannt, das fällt mir direkt sehr positiv auf. Ich finde es immer mehr als unhöflich, wenn ruhigere Konzerte durch Gequatsche gestört werden.
Lauter wird es dann mit CHIN UP aus Bonn. Zu hören gibt es fluffigen Gute-Laune-Pop-Punk mit Leadgitarre, wie man an der hochgeschnallten Gitarre erkennen kann. Das gibt dem Ganzen etwas Eigenständigkeit.
Gefällt, auch wenn das Grevener Publikum in dem schon gut gefüllten Kesselhaus noch etwas zurückhaltend ist.
Überhaupt, das Kesselhaus ist eine kleine Exkursion wert. Jugend/Kulturzentrum in den Mauern einer alten Baumwollspinnerei, sehr schönes Ambiente. Neben dem Jugendcafé, in dem das Konzert stattfindet ist da auch noch allerhand anderer Krams untergebracht, wie Musik- und Volkshochschule und ein weiterer Konzertraum, in dem parallel ein Jazzkonzert stattfindet. Wir waren aber lauter!
Anschließend gibt es mit dem Dreier LIZARD FIST etwas gänzlich Anderes um die Ohren, nämlich Sludge Metal. Mädchen und Junge, wat drückt dat! Ich liebe es, wenn ein Bass prägnant ordentlich reinknallt, dahingehend werde ich voll bedient.
In dieser Musikrichtung bin ich nicht sonderlich bewandert, insofern kann ich jetzt nicht beurteilen, wie außergewöhnlich oder durchschnittlich oder wie auch immer das ist. Ist aber auch eigentlich egal, mir gefällt es auf jeden Fall saugut und es bringt auch schön Abwechslung in den musikalischen Abend. Kommen übrigens aus Emsdetten, was hier um die Ecke ist, wie ich lerne.
Danach geht es mit gewohnteren Klängen weiter, GREAT ESCAPES entern die Bühne. Die feiern in diesem Rahmen ihr 5jähriges Bandbestehen. Wie der Sänger erzählt, hatten sie eigentlich ne eigene Veranstaltung im nicht allzu fernen Rheine geplant, aber um sich nicht gegenseitig Konkurrenz zu machen, wurden beide Feierlichkeiten zusammengelegt. Schön, wenn das so gut funktioniert und man sich nicht gegenseitig die Besucher wegschnappt.
Zu hören gibt es etwas ruhigeren Punk, höre ich da etwas Emo beigemengt? Ist auf jeden Fall jetzt nicht unbedingt lilagutelaune Mukke, was die Drei allerdings nicht davon abhält, offensichtlich ihren Spaß auf der Bühne zu haben. Und zum Geburtstag gibt es sogar noch Konfettikanonen!
Jetzt betreten die Hauptprotagonisten von SNARESET das runde Eck und fast von Beginn an ist auch das erste Mal gut Bewegung im Publikum.
Ich kann mich noch erinnern, wie Snareset vor vielen Jahren mal bei uns im OT gespielt haben, damals fand die schon gut, aber man, was haben die sich seitdem noch gesteigert! Man merkt, wie super eingespielt die Band ist und die Spielfreude ist in jeder Minute zu spüren.
Und das, obwohl es Sänger Christoph nach eigenem Bekunden aufgrund des Vorabends nicht so gut geht und er sich am Tee festhalten muss, merkt man aber nichts von. Übrigens das erst Mal, dass ich die Band mit neuem Bassisten sehe.
Ich treffe auch die anderen Bands aus dem Inzestsumpf hier, namentlich Hal Johnson und Shoreline, freut mich immer, die Jungs zu treffen. Überhaupt macht das hier einen sehr "familiären" Eindruck.
An dieser Stelle muss ich ja eigentlich nicht extra erwähnen, wie wichtig solche Veranstaltungen sind und wie viel Arbeit das macht. Von daher Danke an die Veranstalter!
Kurz vor knapp, um noch den letzten vernünftigen Zug zurück nach Münster zu bekommen, entlässt uns Snareset in die Grevener Nacht. Eine wirklich empfehlenswerte Veranstaltung das Smierfäst, ich hoffe auf eine Fortsetzung der Reihe im nächsten Jahr, ich werde versuchen wieder hinzukommen.
Wir lassen die Nacht gemütlich bei ein paar Bierchen in der Altstadt ausklingen, super Abend war das!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Chin Up, Lizard Fist, Great Escapes, Smierfäst, Snareset
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Roland der Voland) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz