Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Feine Sahne Fischfilet, Not On Tour, 19.12.2019 in Dortmund, Westfalenhalle - Bericht von der Redaktion

Feine Sahne Fischfilet, 19.12.2019 in Dortmund

Fö: Westfalenhalle, huiuiui. Das ist dann selbst für den Überflieger Feine Sahne Fischfilet ne Hausnummer. Nachdem das ursprünglich in Bochum angesetzte Konzert rasend schnell ausverkauft war, entschied man sich, den einzigen NRW-Termin in der Westfalenhalle zu absolvieren. Immerhin endlich mal ne Hallengröße, die Feine Sahne nicht direkt ausverkaufen! Hauptgrund meiner Anwesenheit ist aber erstens ein Familienausflug (es gibt so viele gute Punkbands da draußen und meine Eltern hören ausgerechnet Feine Sahne Fischfilet - naja, könnte schlimmer sein) und zweitens die Vorband in Gestalt von Not On Tour.
kiki: Der Aufstieg von Feine Sahne kann einem echt Angst machen. Westfalenhalle Dortmund. Wo letztes Jahr Slayer gespielt haben. Echt jetzt? 
Hupe: Ich dachte mir eher, och nee, das wird doch bestimmt Müll - aber dann wurden Not On Tour bestätigt und meine Hoffnung auf ein schönes Konzert stieg wieder an...
Fö: Andere Leute klauen Auto und Haushaltsgeld ihrer Eltern, und ich hab dieses Bild vom Facebook-Account meiner Mutter entwendet. Schön, oder? An Monchis Bauch reiben bringt Glück, und Monchi bringt gerne Glück, weswegen er sich heute im Wintermannkostüm unter die Leute mischt.
Fö: Die Westfalenhalle ist anständig gefüllt. Der Innenraum ist eh ausverkauft, die Ränge nicht so ganz, insgesamt sind so 7500 Leute da. Wir haben Sitzplatzkarten. Die Sitzplätze wurden aber offensichtlich von Ryan Air inspiriert, die mangelnde Beinfreiheit zwingt einen quasi dazu, irgendwann aufzustehen.
kiki: Wir treffen wie durch Zufall Fö und seine Familie. Gut, den trifft man ja eh auf jedem Konzert. Und hätte er mir vorher nicht seine Platznummer geschickt, wäre das Treffen heute vielleicht auch etwas schwieriger gewesen. Immerhin hat sein Bruder heute Geburtstag und darf sich deswegen ein völlig überteuertes Bier gönnen. Prost Hö, auf dich!
Fö: NOT ON TOUR. Ich musste ja schon schlucken, dass die als Support spielen. Einerseits cool von Feine Sahne, solche Bands zu unterstützen statt irgendwen den ihnen Plattenfirma oder irgendne Agentur reindrücken. Andererseits ist das nun mal einfach ne Band, die sich nur auf kleinen Bühnen entfalten kann. Meiner Meinung nach.
kiki: Ja, irgendwie Perlen vor die Publikumssäue. Die Israelis wirken leider etwas verloren auf der riesigen Bühne. Und was noch viel schlimmer ist, dass sich wirklich niemand mit ihnen im Vorfeld beschäftigt zu haben scheint. 
Fö: Dementsprechend geht der Auftritt der Band, die ich für eine der derzeit besten Punkbands überhaupt halte, auch ziemlich unter. Weiß gar nicht, was ich mehr dazu sagen soll. Irgendwo da vorne ist ein kleiner Moshpit aus 5-6 Personen auszumachen, die restlichen 7495 BesucherInnen gucken bestenfalls höflich.
kiki: Eine totale Vollkatastrophe was hier passiert. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass die Toten-Hosen-Fans...äh, ich meine Feine-Sahne-Fans alle kein Englisch verstehen, oder was soll mir diese völlige Apathie erklären. Tut mir total leid für NOT ON TOUR.
Hupe: Dazu kommt, dass die Band einen unterirdischen Sound hat. Man versteht nichts, kann kein Lied erkennen. Ich hab es dann mit Standortwechseln versucht, aber es war nix zu machen. Katastrophe! Ich meine, der Soundmann muss ja auch diesen Brei gehört haben. Und wie ober schon erwähnt, geht diese großartige Band dem Publikum am Arsch vorbei.
Fö: Sound echt nicht so geil. Beziehungsweise glaube ich, dass der doch eher etwas raue Sound der Band in so ner Halle einfach nicht funktioniert. Natürlich freu ich mich trotzdem, dass die Band bestimmt ein paar neue Fans gewinnt, und für sie ist es bestimmt auch ein schöner neuer Schritt, hier zu spielen, aber insgesamt bin ich eher so semi-begeistert. Also eigentlich wie erwartet. Hatte aber insgeheim gehofft, dass es mich etwas mehr mitreißen würde.
Fö: Eigentlich ein bisschen so, als würde man sich ein verwackeltes Handyvideo auf Youtube angucken. Irgendwie nett und geile Songs, aber irgendwie auch einfach nicht packend. Aber naja. Der Band selbst kann ich wenig vorwerfen. Nette Setlist auch. Gut Feeling, Fantasy World, Call It Freedom, I Wanna Be Like You, Oded, sind halt einfach alles Hits! Meine Mutter merkt nur an, dass sie nie mitkriegt, wann ein Lied zuende ist - die wären alle so kurz!
kiki: Ich meine so etwas wie Resignation nach knapp der Hälfte des Sets erkennen zu können. Sogar der Lichtmensch lässt die Band für einige Minuten auf einer komplett dunklen Bühne stehen. Komische Dinge passieren hier..
Hupe: Man, was freu ich mich, diese sensationelle Band wieder auf kleineren Bühnen zu sehen, wo sie ihre Energie auf ein gescheites Publikum loslassen können.
kiki: Da hilft nur Saufen und als Eva der Bande ne Runde Pfeffi auf die Bühne bringt, sind alle wieder glücklich. Ich freue mich auf das nächste Konzert von NOT ON TOUR im kleineren Rahmen und hoffe wenigstens, dass genug Merch verkauft worden ist.
Hupe: Wie soll man in Ruhe saufen, wenn ein Bier 6 Euro kostet, es eine extra Schlange für Pfand gibt und dann noch eine neue für Bier?
Glatte 6- !!
Fö: War das nicht "nur" 5 Euro? Pfand 2 Euro und es gibt eigene Feine-Sahne-Pfandbecher, was der Band vermutlich zusätzliche Einnahmen beschert - finde ich aber vollkommen okay, niemand ist gezwungen, den Pfandbecher zu behalten. Nur umweltfreundlich ist das halt nicht.
Hupe: 0,4 für 5 ausm weichen Becher ohne Pfand.
0,5 für 6 ausm FSF Becher mit 2 Euro Pfand .
Fö: FEINE SAHNE FISCHFILET interessieren mich schon weniger und die erste Hälfte des Sets verbringe ich am Merchstand, um Zwen bei der Dehydrierung zu beobachten.
kiki: Feine Sahne hat letztes Jahr so ziemlich jedes Festival geheadlined, bei dem ich gewesen bin. Live eine astreine Band. Publikum im Gegensatz zur Vorband wie ausgewechselt. Pogo, Circle Pits, Pyro und Rauchtöpfe ohne Ende. Geil, geil, geil. Aber warum die Rostocker ihre besten Songs immer direkt am Anfang verheizen und auch sonst die Setlist nur marginal ändern, erschließt ich mir nicht.
Fö: Ich so: Naja. Ich hatte schon mal mehr Spaß bei Feine Sahne, aber auch schon weniger. Irgendwie Durchschnitt halt. Gefühlt kenne ich auch weniger Lieder als bei der letzten Tour, es zündet bei mir jedenfalls nicht. Mag aber auch an den Umständen liegen (große Halle, weit weg von der Bühne, zu viele Menschen, für Westfalenhalle-Verhältnisse eher schlechter Sound)
kiki: Den Sound fand ich gar nicht so schlecht. Mich hat eher gestört, dass Monchi seine Ansagen anscheinend auswendig gelernt hat. Klar, die Geschichten zu den Songs sind teilweise wichtig und auch interessant, aber mittlerweile dürfte doch jeder sie mindestens zweimal gehört haben.
Fö: Ich finde es immer wieder beeindruckend, zuzuhören, wenn Monchi seine Reden schwingt. Ich rechne es der Band wirklich hoch an, dass sie nach wie vor die politische Fahne sehr hoch hängt, Missstände anprangert und sich insgesamt halt einfach für eine bessere und menschenfreundlichere Welt einsetzt. Heute nachmittag gab es im Vorfeld, wie auch auf anderen Konzerten der Tour, einen Vortrag zum Thema Seenotrettung von Iuventa und anderen Organisationen. "Spendet lieber für die als euch ein Shirt von Feine Sahne zu kaufen", empfiehlt Monchi. Das und einige andere Ansagen z.B. zu Rüstungsexporten, Kobane und weiteres sorgt immer mal für Gänsehautmomente.
Hupe: Leider nicht bei allen im Publikum. Finde das aber auch gut, wie die Band das macht. So kriegen es halt auch mal andere Leute mit.
Fö: Ich hatte letztens erst ein Gespräch über Feine Sahne und ihre offensiven Ansagen, wo mein Gesprächspartner meinte, das sei ihm einfach alles zu viel, das Publikum wisse doch worum es geht und so weiter - das sehe ich eigentlich deutlich anders. Ich finde ja, gerade in der heutigen Zeit wird es immer wichtiger, jegliche Öffentlichkeit zu nutzen, die man hat, um die Welt ein Stückchen schöner für alle zu machen. Und dazu gehört nun mal, auf Missstände hinzuweisen. Wenn nur einer der 7500 Leuten heute anfängt, sich nach dem Konzert mehr Gedanken zur EU-Außenpolitik zu machen, und diese Gedanken vielleicht sogar weiter trägt, ist damit schon viel erreicht.
kiki: Ich stimme dir da nur zum Teil zu, denn jeder der zu so einer Band geht, sollte gefälligst wissen, was er da unterstützt oder zumindest konsumiert. Allerdings gebe ich dir bei einem nicht grade kleinen Teils des Publikums recht, dass sie anscheinend wirklich nur zum Feiern hier sind und sich eben nicht mit der Message beschäftigen. Beispiel ist das Verhalten gegenüber der Vorband, die 1000 mal mehr Pfeffer im Arsch haben als Feine Sahne selber und dass ich auch schon selber mehrfach Leute neben mir gehört habe, die so was wie "der soll nicht so viel labern, sondern mehr spielen" vom Stapel gelassen haben. Insofern höre ich mir die Ansagen auch gerne noch ein 12tes Mal an. FunFact...ich wette die Leute, die "Wut" am lautesten mitsingen, sind bestimmt alle bei der Hundertschaft....und bestellen die CDs der Band bei Amazon.
Hupe: Bestimmt so 20%.
Fö: Ich betrat die Halle ja erst wieder, wie erwähnt, so etwa zur zweiten Hälfte des Sets. Kamen schon vorher einige Rauchschwaden in den Vorraum gewabert, ist es hier drinnen kaum zum Aushalten. Ich kann diese beschissenen Bengalo-Fackeln einfach nicht ab! Son ekelhafter Fußball-Proleten-Kram. Sorry Kiki ;-)
Stinkt und sieht scheiße aus. Noch dazu sind die Idioten, die die Dinger in die Halle geschmuggelt haben, Schuld daran, wenn beim nächsten Mal noch schärfer kontrolliert wird. Dabei haben die Ordner so schon alle Hände voll zu tun damit, die BesucherInnen auch noch vom Rauchen abzuhalten, was nicht immer gelingt. Wodurch die Luft noch schlimmer wird. Was geht bloß in so nem Rauchgehirn vor? "Oh, die Luft ist total scheiße, ich zünde mal ne Kippe an, vielleicht wird's dann besser?" Ist ja nett dass ihr fleißig daran arbeitet euer Leben zu verkürzen, aber es wäre noch netter, wenn ihr mich da nicht mit reinziehen würdet.
kiki: Jedem Tierchen sein Pläsierchen...
Fö: Nee sorry. Wenn andere in Mitleidenschaft gezogen werden, hat das nix mehr mit Pläsierchen zu tun.
kiki: Genug abgekotzt über die Menschheit. Zum Glück sterben wir ja bald alle aus. Nicht unbedingt heute Abend (obwohl, nach dem wohl überflüssigsten Coversong von THE CLASH wäre eigentlich ein guter Zeitpunkt), aber bald auf jeden Fall. Feine Sahne kündigen um 22.15 Uhr das Ende des Konzerts an und spielen dann noch 4(!) Zugabeblöcke. Zum Glück ist Nina nicht mitgekommen, der hatte ich vollmundig im Vorfeld versprochen, die Konzerte hier gingen immer nur bis maximal kurz vor 11. Als endlich "komplett im Arsch" erklingt, ist es fast halb 12 und die Innenraum-Meute ist doch aufgrund der Länge des Auftritts sichtlich erschöpft. 2-3 Songs weniger wären durchaus etwas mehr gewesen. Aber hey, wer die großen Hallen spielt, muss ja auch was anbieten. Ich freue mich schon auf das ÄRZTE-Konzert, welches hier im Winter 2020 stattfinden wird.
Hupe: Welches ich aufgrund dieses Abends nicht besuchen werde!
Fö: Show ansonsten, joah. Feine Sahne sind begeistert, Digger, über so viele Leute, Digger, die so viel Spaß haben, Digger, und das kann man ihnen natürlich nicht verdenken. Es gibt mehrere Circle Pits gleichzeitig, einen Rekordversuch über wie viele Menschen gleichzeitig auf den Schultern von anderen sitzen. Monchi wagt auch mal den Gang ins Publikum, was in so ner großen Halle schon ganz geil wirkt. Ein Fan aus Argentinien wird auf die Bühne geholt, andere werden gegrüßt, Pipapo. Digger.
kiki: Ende aus, Mickey Maus. Der Abend war nett. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Sitzplatz ist der neue Punk und die Toten Hosen laufen auf WDR4 (völlig zurecht!). War wie Fernsehen nur mit besserem Programm. Vielleicht zünde ich bei uns im Wohnzimmer auch mal ne Rauchfackel, dann riecht es auch noch ähnlich. Bei Feine Sahne bin ich gespannt, wie der Weg nach der anstehenden Pause weitergehen wird. So langsam muss mal was Neues kommen, sonst wird es langweilig. 
Hupe: Ende aus, Nikolaus. Unterhaltsam war der Abend auf jeden Fall, was aber mehr an unserer netten Reisetruppe lag, als am Konzert selber. Ein Feine-Sahne-Konzert auf nem Festival reicht auf jeden Fall aus und muss meiner Meinung auch nicht über 2 Stunden dauern. Trotzdem haben sie echt wichtige Themen angesprochen und viele Lieder gefielen mir live echt gut. Schade für Not On Tour!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Not On Tour, Feine Sahne Fischfilet
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (/kiki/Hupe) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz