Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Boogie Hammer, Eastie Ro!s, Alert!, 01.02.2020 in Dresden, Chemiefabrik - Bericht von verSemmelt

Boogie Hammer, Eastie Ro!s, Alert!, 01.02.2020 in Dresden

Heut gabs unfassbare 7 sinnvolle Optionen, was man so hätte konzerttechnisch machen können in halbwegs näherer Umgebung. Das reichte von The Egyptian Gay Lovers in Zittau über Rawside in Rosswein bis hin zu The Varukers in Teplice. Ich entschied mich mal wieder für die Chemo, weil ich dort noch keine Band vorher gesehen hatte. Leider sagten extrem kurzfristig SAD NEUTRINO BITCHES ab. Angeblich "Stimmversagen". Kannste nix machen.
Es rauschten die wahrscheinlich "ohnehin Gäste des Abends" aka ALERT! aka "Alert mit Ausrufezeichen" ins Programm. Ganz neue Band aus DD. Und gefiel mir echt gut - weil abwechslungsreich. Bisschen ´77, bisschen Powerpop, etwas FatWreck-Sound und ne Prise Rock´n´Roll. Ich hab jetzt keinen sofortigen Ohrwurm rausgehört aber das war schon mal ne ziemlich runde Sache. Stell die mir grad im Sommer in einem gewissen sächsischen Freibad vor, höhö.
Und gleich hinterher eine weitere Band mit Sonderzeichen. Die EASTIE RO!S. Also irgendwie war da heut bestimmt Sand im Getriebe. Einerseits bei mir (ich kam schon mit leichter Müdigkeit an) als auch bei Band und Publikum. Mehr als bisschen Fuß-Mitwippen war nicht zu sehen. Vielleicht lag es daran, dass es heute eine Art öffentlicher Geburtstag war und alle schon in Erwartung einer langen Nacht waren? Oder sich lange nicht gesehen haben?
Auftritt war halt okay. Vielleicht hab ich auch zu viel erwartet? Texte waren derweil leider kaum vernehmbar. Habe mich auch noch nicht im Detail mit der Band beschäftigt - und so blieben dann halt immer nur so einzelne Wörter wie "Übermensch" oder "Wie wirds Wetter"?! hängen. Die Platte "Achtung Stress" kann ich jetzt erstmal mehr empfehlen.
btw: Diese Lichtblitzshow bitte bei Punkrock weglassen. Auch nebenbei: Taka Kagitomi (japanisch-düsseldorfscher Action-Artist) war mit seinem Horn da. Was ein lustiger Vogel. Mir kamen heut nach Recherche die (Freuden-)Tränen als ich eine Police-Story über ihn las.
Wirklich das Eis brach dann letztendlich BOOGIE HAMMER. Den Sänger könnte man fast schon als kleine lebende Legende einordnen. Unter diversen Namen/Pseudonymen in den 90ern bei so illustren Kapellen wie "Nasum" und "Genocide SS" aktiv. Später dürfte er mir mit "Voice Of A Generation" und "The Accidents" öfter vor der Linse aufgetaucht sein. Mittlerweile hats ihn nach Wien verschlagen - nennt sich D. "Süpergüsi" Vacuum - und mit "Anstalt" und eben "Boogie Hammer" weitere coole Bands in der Vita. Tja - und was hören wir? - vielleicht ne Art "Männer Rock´n´Roll", wie es einst die Lokalen schimpften.
Bin mir ziemlich sicher, dass jeder aus Wien so aussieht wie der Bassist.
Für meinen Geschmack sind die schnellen Songs allesamt Hits. Ziemlich stimmig...alles getragen von fettem Gitarrensound. Die langsamen Sachen eignen sich halt zum "Lässig-tun". Witzig fand ich die Ansagen des Sängers. Irgendwie eine Mixtur aus paar Brocken Deutsch und unsicherem Englisch, sodass er eigtl nie zum Punkt kam. "You know what I mean, right?!". Gesang selbst auch irgendwie geil...immer wenn's etwas in die Höhe gehen sollte, kam so ein Frankie Stubbs´sches Röcheln raus....das klang warumauchimmer unfassbar gut.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Alert!, Eastie Rois, Boogie Hammer
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (verSemmelt) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz