Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Reverend Beat-Man, Luxus & Angst, 08.07.2023 in Leipzig, Panometer - Bericht von Lutz

Reverend Beat-Man, 08.07.2023 in Leipzig

Der Reverend macht mal wieder Station in Leipzig und da dienstbedingt Festivals an diesem WE nicht in meinen Plan passen, ist ein kleiner Konzertausflug nach Leipzig hervorragend geeignet, um eine fette Portion Kultur abzugreifen.
Die Bühne am Panometer ist alleine von der Kulisse her schon einen Besuch wert.
Die Hitze des Tages lässt die Gäste erst sehr spät das Areal bevölkern, obwohl es im Inneren der Kulisse auszuhalten ist
Opener ist Luxus & Angst, von denen ich bis dato nichts gehört habe. Beim näher treten erkenne ich aber 1/3 DxBxSx, nur hier in einer anderen Funktion. Am Ende ein solider Gig, der sich stellenweise wie eine reduzierte Version von DxBxSx anhört.
nach einer guten halben Stunde war der kurzweilige Auftritt durch und die Leute verteilten sich nochmal im doch sehr großen Areal....die untergehende Sonne beleuchtete die Fenster der Location und schaffte schonmal eine einzigartige Atmosphäre
jetzt war es Zeit für den Reverend! von der ersten Sekunde an und ganz persönlich versuchte er jeden vor die Bühne zu holen, mit Verstärker, Gitarre und Megaphon bewaffnet zog er über das Gelände, er sägte, lärmte und sammelte seine Schäfchen zwischen Eingang und Bierstand ein.
nachdem ca. 200 seinem Aufruf folgten, war er bereit mit seiner Predigt zu beginnen.... denn das hier ist mehr als "nur" ein Konzert
irgendwo zwischen BluesTrashPunk poltert er durch den Abend und beweist jedem, dass er eine Ausnahmestellung in dieser Rock'n'Roll-Welt hat
der Sound ist sehr gut und der Hall in dieser Location spielt ihm positiv in die Karten
wie viel improvisiert und wie viel von seinem Programm einer Choreo folgt, bleibt sein Geheimnis und ist den Anwesenden sicher auch egal...
wer hier erwartet, Song an Song oder die Hits seiner unzähligen Scheiben zu hören, wird definitiv enttäuscht
aber dafür gibt es ein Show-Programm von einer OneManBand das ich so nur von ihm kenne und mich immer wieder in den Bann zieht
die 200 Anwesenden sehen das ähnlich und zappeln freudig erregt zum Beat....denn der  Reverend schafft es immer wieder, einen Spannungsbogen aufzubauen, um dann seine eigenen Stücke wieder zu zerlegen und das alles mit einem immer wieder aufkommenden extrem treibenden Beat....große Kunst !
nach ca. 60 min ist die Show durch und ein ganz besonderer Konzertabend in einer ganz besonderen Location beendet....Bier ist auch alle...da hatten die Reverend-Jünger wohl doch mehr Durst als der Veranstalter erwartet hatte  ...also ab ins Heinz und das erlebte nochmal Revue passieren lassen

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Reverend Beat-Man, Luxus & Angst
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Lutz) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz