Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Telekoma, The Starts, 11.11.2023 in Leipzig, UT Connewitz - Bericht von Roybery

Telekoma, 11.11.2023 in Leipzig

Lange hatte ich mich drauf gefreut, doch kurz vorher die ernüchternde Erkenntnis, neue Arbeit, kein Frei zu bekommen. Da das Ticket aber nunmal geordert war, dachte ich mir, 21uhr Feierabend, bissl Gas geben und ich bin gegen halb zehn da. Hat dann auch ganz gut geklappt. Nur, als Außenstehender da nen Parkplatz zu finden ist schon tricky. Egal, angekommen, Freund mit Ticket nach draußen beordert, noch schnell ne Kippe, das Unterwegsbier geleert und rein. So cool ich die Idee finde die Eintrittskarte als Puzzle zu gestalten, so sehr nervt es dieses bei ohnehin später Ankunft noch puzzlen zu müssen. Aber da ich wohl der erste war der das Ding nüchtern zusammengesetzt hat, ging es zur Überraschung der Einlass-Leutchens sehr fix. Drinnen erste Erkenntnis: Auch wenn ich das UT irgendwie größer in Erinnerung hatte, ist das ein echt hübscher Schuppen. Bei ausverkauftem Haus war es auch genau die richtige Menschenmenge. Schön voll, ohne aber zu gedrängt zu sein. Da haben die Veranstalter das richtige Händchen gehabt.
Während wir uns nach nem guten Plätzchen umschauen, fingen die Starts gerade an. Torgauer Punk-Urgestein. Das letzte mal vor ungefähr Drölfzig Jahren gesehen. Bin damals nie mit denen warm geworden. Nachdem ich sie mir mal ne Weile auf Platte zu Gemüte getan habe, steh ich da bissl anders zu. Die haben echt Druck und klingen schon stark. Bin zwar kein Freund davon ständig zwischen englischen und deutschen Texten zu wechseln, aber das sei verziehen. Am besten gefallen mir die schnelleren Songs, da kommt die Energie und die "Ihr könnt uns alle mal" Attitude am besten rüber. Hätten sie gerne mehr von spielen können. 
Hauseigenes UT Pils. Ist OK. Nicht mehr, nicht weniger. 
Dann stand eigentlich auch schon Telekoma auf der Bühne. Ich finde diese Band ist irgendwie ein Phänomen. Hab die glaube beim Spirit 2017...14....12..keine Ahnung, lange her, das letzte Mal live erlebt. Back to Future diese Jahr zähl ich nicht, da stand ich nur vorm Zelt am Quatschen. Die haben echt haufenweise geile Songs, die ich total abfeiere, aber den Sound auf Platte finde ich absolut furchtbar. Das klingt immer billig, drucklos, schwach. Irgendwie schwer zu erklären. Man hat immer das Gefühl da sind alle Regler auf "Vorsicht" gestellt. Live ist das zum Glück anders, da kommt einem die Wucht ordentlich entgegen gedroschen. Dafür ist Ihre Bühnenpräsenz in etwa so lebendig wie die Präsidenten vom Mount Rushmore.
Zum Vergleich, der Sänger steht auf jedem Bild gleich da. 
Auf jedem😅Aber der Stimmung tut das keinen Abbruch. Die Menge kocht, der Mob wütet unermüdlich. Teilweise sang die Menge gefühlt lauter als die Band aus den Boxen. Du hast die Wahl, Kein Herr kein Knecht, Das Paradies wirft Schatten, Gib niemals auf, Egal wie hoch, also meine Wünsche wurden erfüllt. Am Ende wechselten die Mitglieder sogar mal paar Wörter miteinander. Aber nur ein paar, ganz leise. Entgegen Ihrer Gewohnheit gab's sogar 2-3 Zugaben. Oder doch nicht🤔 Weiß gerade gar nicht mehr genau. Scheiß drauf. Wie immer wortlos und schnell verließen sie die Bühne. 
Es gibt echt nicht viele Bands die ich kenne, die mit so einer "kühlen" Bühnenpräsenz so eine hitzige Stimmung erzeugen. Muss einfach an der großen Hitdichte liegen. Würde die mir ja mal aufm Rock am Kuhteich wünschen, lieber Lutz😉

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Telekoma, The Starts
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Roybery) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz