Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Dead Raze, 28.05.2024 in Bochum, Neuland - Bericht von maks

Dead Raze, 28.05.2024 in Bochum

Mit DEAD RAZE kommen innerhalb der nun schon sehr lange laufenden "PUNK GOES ACOUSTIC"-Reihe zwei alte Bekannte aus Liverpool ins Neuland. Liverpool/UK + Band/Punkszene = Alarmglocken. Ich kürze das hier ab: Ich habe in ihrer Timeline vorher nichts zu DEM Thema finden können, habe die beiden aber auch nicht darauf angesprochen, so dass ich mich voll und ganz auf die Wiedersehens-Freude konzentrieren kann. Denn auf Grund meines quasi nicht vorhandenen Englisch, liegt die Betonung auf "konzentrieren".
So, was steht denn auf meinem schlauen Zettel? "Sonnenbrille kaufen". OK, das dürfte für den Bericht jetzt nicht soo relevant sein. Kommen wir daher direkt zum Musikalischen: DEAD RAZE sind Villy Raze an Gitarre/Gesang und Ollie Fontaine am Trömmelschen. Villy ist euch möglicherweise von THE DEAD CLASS bekannt, aus deren Asche dieses Duo quasi empor gedingst ist. Zusammen waren sie bei SHEEPY aktiv, insgesamt ist das Liverpooler Punkrockding allerdings eh ein ziemliches Kuddelmuddel, so dass mir da auch der Überblick abhanden gekommen ist. THE DEAD CLASS hört mensch bei DEAD RAZE durchaus raus, auch wenn große Teile des Sets sehr Blues-(Punk)-lastig sind. Insgesamt gefällt mir das auf jeden Fall sehr gut.
Im NEULAND geht´s ja leider nur akustisch, was Ollie mit seinen beiden Standtoms durchaus sehr "laut" interpretiert. Nix mit Besengestreichel, sondern ordentlich drauf los gedräscht, wird der Punkrockfaktor auch von hier aus hoch gehalten.

DEAD RAZE ist keine reine Akustik-Band, was ja bei einem Duo durchaus als Frage aufkommen könnte. Wer sie richtig laut hören möchte und die Stadt bis dahin nicht mehr verlassen will, ist am 26.10. im WAGENI perfekt aufgehoben.
Insgesamt befinden sich an diesem Dienstagabend durchschnittlich 25 Leute im Neuland, davon 17 Sitzende und 8 Stehende.
Ach ja... 
...WC- und Raucher:innen-Gänge nicht mitgerechnet, da streikt selbst MEINE Excel-Liste.
Apropos WC-Gänge: Lies, versuche nicht in den Verteidigungsmodus zu fallen (da z.B. selber FCK-T-Shirt, -Aufkleber etc.-Besitzer:in), zu verstehen und gerne auch zu reflektieren. Ohne gleich an die ganz laute "übertrieben"-/"keine andere Sorgen"-Decke zu springen. So z.B. als nicht betroffener Mann. Damit wären wir im Grunde bei meinem Vorwort aus meinem letzten Bericht. Ich hoffe, der Zusammenhang ist klar. Und wenn du dann den Gedankengang tatsächlich zulassen kannst, dann nimmst du daraus vielleicht was mit, vielleicht aber auch nicht. No more, no less. Kein Zeigefinger und auch nur dann ein Mittelfinger, wenn schon das wieder Anlass ist, um den "Gegenangriff" zu starten. Auch ohne vorherigen Angriff.
Um 21:20 Uhr ist das Set nach einer kurzen Zugabe durch. Villy sagt ungefähr sowas wie, dass es ja mitten in der Woche ist und arbeiten und so, nur auf Englisch. Ich möchte ihm entgegenschreien: "Nobody is working on Wednesday!", lasse es aber sein, da ich nicht weiß, ob es "on" oder "at" heißt.
Ja, finito, früh zu Hause, super. Schön war´s, jetzt schon Konzert des Tages.

Gute Nacht!
PS: Auf der Rückfahrt überlegen wir, vielleicht doch am Donnerstag ins Stapeltor zum LAMBRINI GIRLS-Konzert zu gehen. Irgendwer hatte mich schon vor Monaten darauf hingewiesen, dass sich auch diese Band bei DEM Thema einseitig positioniert hat ohne auch nur mit einem Wort die HAMAS zu kritisieren. Ich hatte so grob im Kopf, dass es sich dabei bisher um genau ein Posting handelte und ich bin mir auch sicher, dass einiges in UK unter Druck passiert (ohne das aus Sicht der betroffenen Bands bewerten zu wollen; siehe unten*). Beispielhaft stehen dafür sicher auch die Geschehnisse im Vorfeld rund um das Hamburger Booze Cruise Festival (siehe z.B. unter diesem Link ganz unten; der gesamte Artikel ist allerdings sehr lesenswert). Dann schaue ich nochmal auf das LAMBRINI GIRLS Profil und stelle fest, dass es leider längst nicht nur dieses eine Posting gibt. z.B. Zitat bei Instagram:

"(...) at our Hamburg show, we had to kick out half the crowd last night as they were Zionists."

Oder zusammengefasst: E.S. G.E.H.T. E.I.N.F.A.C.H. N.I.C.H.T.!  Zumindest für mich nicht. Au mensch ey... so eine großartige Band, noch nie live gesehen, aber.

Ihr könnt euch Kommentare gerne sparen. Für mich ist das Netz nicht der Ort, wo ich Diskussionen darüber führe. Geht hin oder lasst es. Euer Ding. Ich bin nicht der, der zum Boykott aufruft, sondern nur meine persönlich Toleranzschwelle zum Ausdruck bringt. Ende.

---------------------

*) aus dem Interview von Linus/Musikexpress mit Stefan/Booze Cruise:
Wie erlebst du das Feedback – mit den anderen Acts und eurer Community?

Es gibt sehr starken Rückhalt vieler Bands, insbesondere derer aus Mitteleuropa. Viele britische und nordamerikanische Bands haben abgesagt, fast durch die Bank, weil sie sich in Diskussionen entweder als Antisemiten herausgestellt haben oder es ein Nachteil für die eigene Karriere sein könnte, momentan mit uns assoziiert zu werden.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Free Palestine from Hamas

31.05.2024 16:08
Zum Text unter dem letzten Foto hier: Alles richtig gemacht! Siehe: https://ganz-kleines-konzerttagebuch.blogspot.com/2024/05/lambrini-girls-adultz-duisburg.html

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Band:
Dead Raze
Musikstil: Bluespunk
Herkunft: Liverpool
Homepage: https://www.facebook.com/Deadraze/
Konzertberichte: 4
Rezensionen: 1

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (maks) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz