Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Da demnächst erstmal keine Konzerte stattfinden können, wollen wir an dieser Stelle Sachen auflisten, die ihr stattdessen machen könnt. Ergänzungen könnt ihr uns gerne schreiben!

Datenschmutz in Duisburg am Montag, den 30.10.17

Datum:
Mo, 30.10.17
Location:
Djäzz
Börsenstrasse 11
47051 Duisburg

www.djaezz.de
Karte (lädt Daten von Openstreetmap)
Berichte:
Line-Up:
Datenschmutz + Conyo Pop-Punk, Crossover im Djäzz
Infos:
„DATENSCHMUTZ stehen seit 2014 für eine Mischung aus melodiösem Punkrock mit alternativen Einflüssen. Das „Best Of“ aus Wut, Trauer, Angst, Hoffnung, Lebensfreude, Spaß und Miteinander – irgendwo im Dschungel des melodiösen Punkrock bringen die Jungs, egal ob in voller Besetzung oder als Akustik-Duo, eine ansteckende und spaßige Show auf jede Bühne. Die vierer-Combo aus Grevenbroich kann, trotz ihres jungen Alters, bereits auf Auftritte im Vorprogramm namenhafter Szenebands wie Dritte Wahl, Destination Anywhere, Rogers, City Light Thief, The Prosecution und THE TiPS zurückblicken. „
Ihre gerade fertig gewordene bereits zweite EP „Alles unter Kontrolle“ finanzierte die Band erfolgreich mit Crowedfunding, denn die sympathischen Jungs haben sich am Niederrhein schon eine ganz ordentliche Fanbase erspielt, so dass sie im Djäzz als Headliner auftreten.
http://www.datenschmutz-punkrock.de/
https://de-de.facebook.com/DatenschmutzBand/

CONYO Auf den Schubladen, aus denen sich die Band Conyo bedient, klebt alles von HipHop bis Metal. Conyo schmeißt einfach alles, was ihnen musikalisch so unterkommt in den Mixer und püriert, bis ein frischer Crossover Sound entsteht, dessen deutsche Texte in einem ständigen Spiel zwischen Gesellschaftskritik und Selbstironie ein Zuhause gefunden haben. Conyo positionieren sich ganz klar anti-faschistisch und anti-sexistisch.
Der Bandname "Conyo" ist eine Abwandlung des spanischen Wortes "F*tze" und wird von uns als Statement des feministischen Empowerments genutzt. Ursprünglich ist der Name daraus entstanden, dass sich die Band den abwertenden Begriff zu eigen gemacht hat und diesen zusammen mit anderen Frauen in einem positiven Kontext genutzt haben, um der weiblich-abwertenden Konnotation des Begriffs entgegen zu wirken.*

Festzuhalten bleibt, dass Conyo Sänger Daniel nicht nur rappt und shoutet, Bassistin Isa, Gittarist Max und Schlagzeugerin Aline ordentlich dazu grooven, wobei letztere noch dazu singt.

https://www.facebook.com/conyo.band
https://www.youtube.com/watch?v=OT-mUdxdynk


* Zusätzlich ist die Nutzung on "CONYO" im spanischen nicht nur ausschließlich - wie im deutschen - als Beleidigung konzipiert, sondern wird zudem auch abseits der Sexualisierung als anklagender Ausruf genutzt. Da Conyo sich in ihren Liedern teils recht sozialkritisch zeigen, passt das also wie die Faust aufs Auge..
Termin eingetragen von Gast (zuletzt geändert: 24.09.2018 15:40)
unvollständige Angaben?

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentare zu diesem Event:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz