Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?

Raskolnikov in Essen am Donnerstag, den 31.01.19

Band:
Raskolnikov
Post-Punk
Datum:
iCal-Datei herunterladen Do, 31.01.19
Location:
Don't Panic
Viehofer Platz 2
45127 Essen

Karte (lädt Daten von Openstreetmap)
Line-Up:
Raskolnikov (Post-Punk / Coldwave)
Infos:
Fremdveranstaltung!! Einlass ab ca 19:00 Uhr / Beginn ca 20:00 Uhr! Veranstalter und Infos hier: https://www.facebook.com/events/316708558924176/

Beeinflusst von den verschiedenen ,Waves‘ und vom Postpunk der 1970-er und 1980-er Jahre bietet die Band Raskolnikov mit ihrem künstlerischen Schaffen melancholische sowie hypnotische und gleichzeitig energetische Musik mit existentialistischem lyrischen Gehalt über die Kritik an der Gesellschaft, die vergebliche Erlösung des Menschen und die Tristesse des Daseins dar.
Es ist eine außergewöhnliche Mélange aus düsteren, tragenden Klanglandschaften des Coldwave, die durch rhythmische und dynamische Passagen des Postpunk sowie durch dichte melodische und polyphone Elemente des Shoegaze durchsetzt werden. Eine klare und durchdringende Stimme begleitet sie und vermittelt dialogisch aus der Ich-Perspektive offene Fragen über die Zerstörung, Wut, Obsession, Trennung, Regression, Angst, Scheitern, Schmerz, Reue, Fall und Selbstverlust, aber nicht ohne Referenzen auf Hoffnung.
Diese nicht zu ordnende Mehrstimmigkeit des Bewusstseins, die zur Ich-Spaltung führt, bezieht sich auf den Bandnamen, der wiederum auf den Protagonisten Rodion Raskolnikov aus dem sozialpsychologischen und moralphilosophischen Roman «Schuld und Sühne» (russ. prestuplenie i nakazanie, 1866) von Fedor Dostojevski zurückgeht. Der russische Begriff raskol bedeutet in etwa Schisma, Abspaltung oder Bruch – somit verweist das Oeuvre der Band auf den Bruch mit den musikalischen Genrekonventionen, mit den normativen Vorstellungen des individuellen und kollektiven Seins und vereinbart Vernunft und Wahnsinn, Vereinsamung durch die Gesellschaft und die Auferweckung in ihr: The sky is falling and it's going to be fine after all.
Raskolnikov besteht aus Mathieu Pawełski-Szpiechowycz (E-Bass/Gesang), Pablo Garrido (Gitarre/ Keyboards) und Jérôme Blum (Schlagzeug), die sich in Genf kennenlernten, dort die Band in 2015 gründeten und mittlerweile von Konstanz und Paris ausagieren. Das erste Album «Hochmut kommt vor dem Fall» wurde von der Underground-Plattenfirma Manic Depression Records aus Paris in 2017 veröffentlicht. Dabei erhielt die Produktion viel Zuspruch von der schwarzen Szene, so dass zwischen Februar 2017 bis Mai 2018 mehr als 40 Konzerte der Band europaweit realisiert wurden. Für 2019 ist das Release des zweiten Albums und eine weitere Tour durch Europa geplant.
Zum Einsteller des Events (zuletzt geändert: 25.12.2018 14:12)
unvollständige Angaben?

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentare zu diesem Event:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz