Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?

The Mahones in Gütersloh am Samstag, den 15.02.20

Datum:
Sa, 15.02.20
Location:
Alte Weberei
Bogenstraße 1-8
33330 Gütersloh

Karte (lädt Daten von Openstreetmap)
Berichte:
Infos:
The Mahones - 30th Anniversary Greatest Hits Tour
Supported by The Porters

Exklusive Hardtickets gibt es in Kürze bei Zig Zag in der Blessenstätte in Gütersloh!!!!

Online Tickets bei https://www.tixforgigs.com

Das Konzert findet im Werk II der Weberei statt.

https://www.facebook.com/TheMahones/

https://www.facebook.com/ThePortersfolkpunk/

The Mahones Info:
From an Irish pub to an Academy Award winning movie: The Mahones have come a long way in 27 years. Heralded as pioneers of the Irish punk scene, and internationally recognized as one of the best and hardest working punk outfits around, The Mahones formed on St. Patrick's Day in 1990, and have been working on their own brand of Irish punk ever since. With a working class ethic and a love of classic punk, Dublin-born Finny McConnell formed the band to combine his love of punk rock with his Irish culture. Alongside McConnell are Katie Kaboom, Michael O’Grady, Sean Winter, and Sean "Riot" Ryan. In 2016, Scruffy Wallace re-joined The Mahones after 14 years with Dropkick Murphys.

The Porters Info:
Traditioneller Folk trifft auf pure Punkrock-Energie – das sind The Porters aus dem Raum Düsseldorf. Seit 2001 zieht die fünfköpfige Band das volle Register zwischen verspielten Melodien auf der Geige und verzerrten Gitarren. Mit Piano, Hammond-Orgel und Mandoline untermalen sie die Atmosphäre einer Ballade oder rocken, bis die Wände wackeln. Heraus kommt ein eigener Sound, der mal an verrauchte Pubs, mal an kernige Punkrock-Schuppen erinnert. The Porters machen ihr eigenes musikalisches Ding und schütteln jedes Klischee typischer Folk Punks ab. Ihre Songs sind geprägt durch Einflüsse von Punk über
60's Garage und Country bis hin zu Hardrock. Diesen Wurzeln bleibt die Band immer treu. Auf dem aktuellen Album „Rum, Bum & Violina“(Cargo Records, 2012) kommen mehr Country, mehr purer Rock und ein breiteres Instrumentarium zum Tragen. Im Gegensatz zu den beiden Vorgängern „Anywhere But Home“ (Knock Out Records, 2007) und „A Tribute To Arthur Guinness“ (K.O.R., 2002), die durch Einflüsse aus dem Irish Folk geprägt sind.
Egal in welche Richtung sich ihre Musik entwickelt, eins bleibt: Sie geht ins Blut. Der Porters-eigene Sound, erinnert hier und dort an Dropkick Murphys, Flogging Molly oder Social Distortion. Dennoch haben sie sich eine Nische geschaffen, die sie souverän ausfüllen.
Zum Einsteller des Events (zuletzt geändert: 09.06.2020 07:56)
unvollständige Angaben?
Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentare zu diesem Event:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz