Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Toxoplasma:
Köter
Da machen es uns die alten Herren von Toxoplasma glatte 20 Jahre nach ihrer letzten Scheibe "Leben verboten" noch einmal vor und es ist, als wären sie nie weg gewesen. Ich hatte ja kaum damit gerechnet, dass das neue Werk überhaupt noch den Weg auf Deutschlands Plattentellern findet, da sich die Produktion wohl immer wieder hinausgezögert und verschoben hat, aber das Warten hat sich gelohnt. KÖTER ist genaus das, was der Titel verspricht: 12 räudige Deutschpunk-Tracks werden hier in einer halben Stunde runtergebollert. Die Platte strotzt vor Wut und es wird gepöbelt was das Zeug hält, typisch plakativ gegen Gott und Staat, und wird es langweilig? Niemals! Es funktioniert. Wally und Co. schaffen es, den schmalen Grad zwischen genialen Haudruff Deutschpunk und Immerwiederholenderstereotypendeutschpunk zu gehen. Selbst meine anfängliche Befürchtung, der Song FICKENFICKENFICKEN könnte ein schrecklicher Abklatsch einer Oberhausener Band sein, bewahrheitete sich nicht. Durchweg ein Bombenalbum, was nicht nur mit dem durchweg guten Inhalt, sondern auch mit dem stimmigen Titel und dem genialen Coverartwork als Deutschpunkalbum des Jahres durchgehen würde.
Echt bissige Platte!
Porno-Ralle 11/2013
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Soundcloud zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Toxoplasma - Köter

Stil: Punk
VÖ: 15.11.2013, CD/LP/Digital, Aggressive Punk Produktionen (Link)


Tracklist:
01. ZackZackZack
02. Köter
03. Der Teufel verdirbt die Jugend
04. Uniform
05. Waffenschrank
06. Plastiktüte
07. CDU
08. Kontrollautomat
09. Kastrierte Jugend
10. So oder so
11. Ordnung muss sein
12. FickenFickenFicken

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

kiki
(kiki)
15.11.2013 11:10
Ein Album, welches zeigt wie unglaublich gut und wütend Deutschpunk (bevor der Begriff als Synonym für Kiddie-Mukke seine Berechtigung fand) mal war. Unglaublich, dass es Toxoplasma nach all den Jahren noch geschafft haben diese Album in dieser Intensität aufzunehmen. Da könnten sich so einige andere Bands mal ein Beispiel dran nehmen, wenn sie nicht so alt und satt wären.(Hallo Slime!)..Hammeralbum!!
Chris Crusoe

15.11.2013 12:33
Hui, geil. Hätte ich nicht gedacht.

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz