Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Seether:
2002-2013
Und wieder was aus der Kategorie "will bei uns sonst keiner besprechen". Absolut nachvollziehbar, wenn ihr mich fragt. Seether verkörpern all das, was ich an Alternative-Rock scheiße finde. Wenn ihr mit Bands wie Soundgarden, 3 Doors Down, Nickelback und und und was anfangen könnt - bitte, greift zu. Einziger Unterschied zu den vorherigen Bands: Seether kommen aus Südafrika, nicht aus den USA. Sonst genau die gleiche Suppe. Allen voran der nervige Knödelgesang. Tiefpunkt beim Song "Broken": Das Geknödel wird ergänzt durch schlimmstes Nasalgeheul, namentlich von Amy Lee alias diese Öllampe von Evanescence. Da stellen sich mir alle Nackenhaare auf, und das nicht im positiven Sinne! Die Sorte Musik, die sich dafür verantwortlich zeigt, dass ich sämtliche Radio-Geräte aus meinem Umkreis verbannt habe. Keine Frage, wer gerne Mainstream-Radio hört und nachmittags RTL schaut, findet Seether bestimmt auch voll gut. Weil sie so ungemein "rockig" sind.
Wie um mich zu ärgern, handelt es sich bei diesem Machwerk auch noch um ein Doppelalbum! Meine Laune, das Ding bis zum Schluss durchzuhalten, geht gegen Null. Auf der ersten CD alle bisherigen Nummer-Eins-Hits und weitere fragwürdige Erfolge, auf der zweiten die üblichen Sachen für echte wahre Fans, also B-Seiten, Demos, Soundtrack-Beiträge und, falls die Fans eh schon alles haben, natürlich auch drei neue exklusive Stücke.
Seether scheinen ja relativ bekannt zu sein - da kann ich mich ja direkt glücklich schätzen, in der bisherigen Geschichte der Band nie von ihnen behelligt worden zu sein! Boah ey, ich bin grad bei Track 11 von der ersten CD. "Careless Whisper", im Original von George Michael. Bevor ich kotzen muss, schmeiß ich das Ding lieber in die Tonne, da kann es ne glückliche Symbiose eingehen mit all den verschrotteten Radio-Geräten.
01/2014
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Youtube zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Seether
Musikstil: Alternative, Grunge, Rock
Herkunft: Südafrika
Homepage: www.seether.com
Seether - 2002-2013

Stil: Alternative, Grunge, Rock
VÖ: 01.11.2013, CD, Cooking Vinyl (Link)


Tracklist:
CD 1
01. Fine Again
02. Driven Under
03. Gasoline
04. Broken (feat Amy Lee)
05. Remedy
06. Truth
07. The Gift
08. Fake It
09. Rise Above This
10. Breakdown
11. Careless Whisper
12. Country Song
13. Tonight
14. No Resolution
15. Here and Now

CD 2
01. Seether
02. Safe To Say I’ve Had Enough
03. Weak
04. Out Of My Way
05. Hang On
06. Blister
07. Innocence
08. Let Me Go
09. No Shelter
10. Burn The Bridges (demo)
11. Butterfly With Teeth (demo)
12. Melodious (demo)

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

A.P:

21.04.2019 20:00
Wie peinlich dieser Beitrag auf den Leser wirken muss. Aber ich zitiere Sie mal, mit leichten Änderungen: Keine Frage, wer gerne Mainstream-Radio hört und nachmittags RTL schaut, findet Bierschinken bestimmt auch voll gut. Weil sie so ungemein "rozig" sind.
Musik objektiv zu fassen ist schwierig, jedoch kann über Musik gesprochen und diskutiert werden. Allerdings nicht mit ihnen, denn ihr Beitrag bietet keine Fläche über Seether zu sprechen. Ich frage mich überhaupt, ob sie die CD gehört haben. Sie schreiben nicht von den Liedern, oder wie die Musik klingt. Nein nur ein fürchterlich unpassender Vergleich. Überhaupt anscheinend nur am Label orientiert. Weder die Lyrics wurden hier diskutiert, wobei ich nicht glaube, dass sie sie verstanden haben, oder den Hintergrund der Band und deren Mitgliedern angeschaut haben.
Vince

25.04.2019 22:25
Um fair zu sein: In den 2000ern waren Seether von all den Bands, die sich mit der Bezeichnung "Post-Grunge" schmückten eine der besseren. Die ersten beiden Alben "Disclaimer" und "Karma and Effect" waren durchweg hörbar, sowohl die schwergewichtigen als auch die balladesken Songs waren authentisch und gut ausgewogen. Nach KaE war dieses Pulver leider verschossen. Shaun Morgan musste einsehen, dass er nicht der nächste Kurt Cobain ist, und an der Suche nach Eigenständigkeit scheiterte die Band und versank zusehends in der Belanglosigkeit. Die "Best-of" dokumentiert diesen Abstieg. Schade, schade.
Donnie Petersen

25.04.2019 23:36
Hallo circus Zelt zu verkaufen 26m 4 master guter Zustand Marke Harburger mit gültigen Baubuch und TÜV. Bitte keine Mails danke

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz