Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Nothington:
In The End
Endlich erscheint das vierte Nothington-Album! Die Platte ist an sich gut geworden. 11 Songs im bekannten Nothington-Stil. Das Album klingt sogar genauso wie die letzten zwei Alben. Das ist gar nicht so leicht, selbst wenn man das will. Allerdings fehlt dem Album ein Hit oder Song, der hervor sticht, um mich richtig umzuhauen, so wie es noch bei All-In oder Roads, Bridges & Ruins der Fall war. Hat also das Problem, was ich schon mit der letzten Platte Borrowed Time hatte. In The End ist nicht schlecht, aber hat halt das Problem, dass ich es immer noch an dem Album von 2009 messe, welches bei mir immer noch regelmäßig läuft und zu meinen absoluten Favoriten zählt.
Schuldenberg 02/2017
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Youtube zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Nothington
Musikstil: Punkrock
Herkunft: San Francisco, USA
Homepage: www.facebook.com/nothington
Nothington - In The End

Stil: Punkrock
VÖ: 17.02.2017, LP, CD, Red Scare, Gunner Records


Tracklist:
01. Already There
02. Cobblestones
03. The Lies I Need
04. Burn After Reading
05. End Transmission
06. Things We Used To Say
07. Nothing But Beaches
08. The Hard Way
09. It Comes And Goes
10. Capture
11. In The End

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz