Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Face To Face:
Say What You Want
Nachdem letztes Jahr ihre ersten drei Alben neu aufgelegt wurden und sich die Band wieder mit FAT WRECK zusammen getan hat, gibt es mit dieser zwei Song starken Single etwas neues Material. Wenn auch nur einen Track, denn die A-Seite war schon auf ihrem letzten und mittlerweile neunten Album "Protection" zu finden. Das Album sollte wieder mehr "Back to the Roots" sein, was der Band erstaunlich gut gelang. Viele der Songs auf "Protection" knüpften nahtlos an ihr Debüt-Album "Don't turn Away" an. So auch Track Nummer eins auf diesem kleinen Appetithäppchen. Bittersüße Melodien treffen auf knarzig, stolpernden Bass, begleitet von Trever Keiths markantem Gesang. Song Nummer zwei geht etwas mehr nach vorne als die A-Seite und war bis dato unveröffentlicht. Mit seinen "Woohoos" im Refrain hätte "I, Me, Mine" auch gut von THE OFFSPRING stammen können. Auch hier sticht der Bass wieder deutlich hervor. Ganz klar ein Song der zu gut war, um ihn irgendwo verstauben zu lassen, aber laut Presseinfo wohl nicht ganz in die Atmosphäre des letzten Albums passte. Gut, dass man ihn hier nachgeliefert bekommt!
Peter 07/2017
Hörprobe:
Face To Face
Musikstil: Punkrock
Herkunft: Kalifornien (USA)
Homepage: www.facetofacemusic.com
Face To Face - Say What You Want

Stil: Melodic Punk, Punkrock
VÖ: 09.06.2017, 7", Fat Wreck (Link)


Tracklist:
01. Say What You Want
02. I, Me, Mine

(FB nicht mehr anzeigen?)

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung
nicht eingeloggt - Login siehe oben
Name:

e-Mail:

Kommentar:
part of bierschinken.net Top