Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Astpai:
Heart To Grow
Intros sind doch eigentlich völlig überflüssig, oder? Bei Konzerten mag das ja noch einen Sinn haben, weiß zumindest jeder, dass es jetzt los geht. Aber auf einer CD? Ist doch irgendwie Zeitverschwendung. Womit wir beim neuen Astpai Album wären. Okay, das war jetzt eine ganz schlechte Überleitung, "Heart to grow" ist nämlich absolut keine Zeitverschwendung! Nach dem leidigen Intro werd ich nämlich mit "Wastable wires" direkt eines besseren belehrt, treibender Punkrock mit Hardcoreeinflüssen und emotionalen Texten. Als Anspieltipps würd ich die beiden Midtempo-Stücke "Party to its people" und "All the thieves" nennen, aber auch mit den schnelleren Sachen wissen die Österreicher zu gefallen! Ein wirklich sehr gelungenes Album!...und vielleicht kann mir jetzt noch jemand erklären, was Astpai bedeuten soll?
Schlossi 09/2010
Astpai
Musikstil: Punk/Hardcore
Herkunft: Wiener Neustadt, Österreich
Homepage: www.astpai.org
Astpai - Heart To Grow

Stil: Punk, Hardcore
VÖ: 12.09.2010, CD / LP + Downloadcode, Ass-Card Records (Link)


Tracklist:
01. Routines & Rattling Chains
02. Wastable Wires
03. Party To Its People
04. Carne(T)Vores Ata
05. Man Will Oder Nicht
06. Southwards
07. Radio Pma
08. 360 Per Second
09. So, Somehow (Difference As A Matter Of Fact)
10. So, Somehow (The Conclusion)
11. All The Thieves
12. Rankers & Rotters
13. In Your Own

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz