Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Plastic Bomb:
Ausgabe #99
Ich hatte meine ausführliche (naja, so halb) Besprechung der aktuellen Ausgabe der Plastic Bomb ja schon angefangen, hatte dann gedacht ich mach morgen weiter, seitdem ist ein Monat vergangen, und ich finde den Text nicht mehr. Scheiße! Naja, egal. Im Gegensatz zu diesen regelmäßig erscheinenden Printmagazinen können wir im chaotischen Internet uns ja die Freiheit nehmen, auf Deadlines zu scheißen.

Aber nun Schnelldurchlauf, weil: Die nächste Ausgabe kommt bald! Und die nächste Ausgabe wird die Nummer 100, weswegen die aktuelle passenderweise mit "Die Nummer vor der 100" untertitelt wird. Dann seien wir doch mal gespannt, ob die 100 auch so gut wird wie die 99.
Denn die 99 finde ich echt gelungen!

Tolle Interviews mit großen und kleinen des Genres, und auch der Blick über den Tellerrand wird dabei nicht vergessen. Empfehlen würde ich vor allem die Interviews, die mal etwas tiefer gehen oder einfach durch interessante Antworten glänzen (Sookee, Affenmesserkampf, Sleaford Mods, Love A, Rummelsnuff). Geil auch das "Ein Schnaps pro Frage"-Interview von Krisko mit The Cheating Hearts - mehr von solchen Ideen! Der Vollständigkeit halber: befragt wurden auch noch Loser Youth, Egotronic, Indian Nightmare, Bambix, Mobina Galore, ContraReal, Alex Schwers, Emils, Henry Fonda, Krank, H-Bomb Holiday Camp.

Für Auflockerung sorgen Kolumnen von Chris Scholz, Denice Bourbon und natürlich auch "Geschichten aus der Gruft" von Basti - letzteres noch ergänzt durch eine kleine Diskussion mit Lars zum Thema der letzten Ausgabe, wo es um negative Strömungen im Feminismus ging. Durch die konträren Ansätze kriegt man doch ein deutlich umfangreicheres Bild vom Thema. Auch wenn mir ein abschließendes Fazit beider Seiten gefehlt hat - und, wenn wir ehrlich sind, so wirklich gehen sie nicht aufeinander ein. Aber trotzdem auch hier: Gerne mehr von solchen Ideen!
Weiteres Highlight: Ullahs wilde Erlebnisse im "Tropical Island", eine Art Urlaubsparadies für Leute, die nie ins Paradies kommen werden. Großer Spaß!
Die Fanzine-Ecke über Fe_Male Focus und Karl Nagels Hackfleisch, auch sehr interessant. Plattenbesprechungen und natürlich -verrisse, ein Bericht vom Togetherfest und ein Text von Lars darüber, warum er jetzt Kunststudent ist. Viel zu entdecken also, und das gilt auch für die Heft-CD.

Kurz: Für mich die beste Bomben-Ausgabe seit einiger Zeit, sehr umfangreich und abwechslungsreich, da wächst die Freude auf die 100!
08/2017
Plastic Bomb
Musikstil: Punk-Fanzine
Herkunft: Duisburg
Homepage: plastic-bomb.eu
Plastic Bomb - Ausgabe #99

Stil: Fanzine
VÖ: 05/2017, A4-Heft + CD, Plastic Bomb (Link)



(FB nicht mehr anzeigen?)

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung
nicht eingeloggt - Login siehe oben
Name:

e-Mail:

Kommentar:
part of bierschinken.net Top