Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Setbacks:
Oceans Apart
Setbacks gründeten sich 2015 und im selben Jahr erschien auch schon ihre erste EP (New Frontier).
Diese erwies sich auch bereits als Erfolg.
Nun, 2017, veröffentlichten sie ihr erstes Album, das mit 14 Songs auch nicht gerade kurz ist.

Es startet mit einem kleinen, ganz nettem Intro aber danach gehts auch schon richtig los.
Zu ihren Einflüssen zählen Pridebowl, Adhesive, NOFX, Millencolin, Lagwagon, Bad Religion und das hört man auch raus.
Die Songs sind in sich stimmig, mal etwas ruhiger, mal härter und eine angenehme, recht kräftige Stimme.
Ab und an darf natürlich auch ein kleines Gitarrensolo nicht fehlen, das dann von den Drums unterstützt wird.
Manche Songs ähneln sich, aber das kann ich verschmerzen.
Kann man sich gute ein paar Mal anhören. Ich meinerseits finde es ziemlich gelungen.
Das ganze Album gibt es sogar bei Youtube zu hören.
Pepperann 09/2017
Hörprobe:
Setbacks
Musikstil: Punk, Skatepunk, Melodic Hardcore
Herkunft: US, ZA, UK, AU
Homepage: https://www.facebook.com/setbacksunited/
Setbacks - Oceans Apart

Stil: Punk, Skatepunk, Melodic Hardcore
VÖ: 07.04.2017, CD, Morning Wood Records


Tracklist:
01. Zenith
02. Too Much Time
03. Absent Minded
04. Remember (feat. Étienne Dionne)
05. Blood Thirsty
06. Stand By Me
07. Don't Bully Me (feat. Paul Stevenson)
08. Victory
09. Oceans Apart
10. No Regrets
11. Just Another Day
12. No Place Like Hell
13. Don't Panic (feat. Steven Rawles)
14. Mind Control

(FB nicht mehr anzeigen?)

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung
nicht eingeloggt - Login siehe oben
Name:

e-Mail:

Kommentar:
part of bierschinken.net Top