Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Guitar Gangsters:
Sex & Money
Die bereits 1988 aus Überbleibseln der Londoner Band The Untouchables entstandenen Guitar Gangsters melden sich zurück mit neuem Album und dieses ist mehr Guitar und mehr Gangsters denn je. Von schmissigen Rocknummer über lässigen Slowdown-Stücken ist alles dabei. Das stimmige Werk wurde in Brooklyn, NYC von Daniel Rey aufgenommen. Dieser hat auch schon mit den Ramones wie auch den Misfits gearbeitet, man kann also davon ausgehen, dass man hier auch qualitativ nichts hat anbrennen lassen. Den Titel "Sex & Money" fand ich ja zunächst ein wenig platt. Dann, beim Blick auf das Cover, wird aber doch klar, dass es hier nicht um posende Rock'n'Roller geht, sondern das Ganze eine Allegorie auf die aktuelle Weltlage darstellt.
Das gilt auch für die Musik, statt rumprotzenden Rock'n'Roll gibt es Melodien vom Ende der 70er. Natürlich in neuem Gewand und gut aufpoliert.

Fazit: Neues Material der Guitar Gangsters. Sehr gut produziert und total zufrieden stellender Punkrock/Rock'n'Roll der alten Schule.

Anspieltipps: Obsession, Shut Up (And Get Me A Drink)
Zwen 10/2017
Hörprobe:
Guitar Gangsters - Sex & Money

Stil: Rock'n'Roll, Punkrock
VÖ: 13.10.2017, LP, Wanda Records (Link)


Tracklist:
01. Obsession
02. Guns & Knives
03. Tomorrow
04. The Judge
05. King of Nothing
06. The Sound of Silence
07. Sex & Money
08. Durnsford Wrecks
09. High & Mighty
10. Baby I Want You
11. Shut Up (and Get Me A Drink)
12. I Don't Believe In Anything

(FB nicht mehr anzeigen?)

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung
nicht eingeloggt - Login siehe oben
Name:

e-Mail:

Kommentar:
part of bierschinken.net Top