Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Drachenfaust:
#01
Jetzt werden uns schon Comics zum Besprechen zugeschickt!
Der Kasper, der dieses Werk verbrochen hat, sorgte schonmal für ein mittelschweres Erdbeben in meiner Nachbarschaft, als er bei mir im Wohnzimmer lag und geschnarcht hat wie Tausend Jahre Krieg. Vielleicht lag deswegen dieses Heftchen ganz still und ruhig im Briefkasten, kleine Entschädigung oder so. Damals war er jedenfalls hier, um auf der ComicCon erste Beispiele seines Könnens zu zeigen. Von seinen Skizzen ist mir nur in Erinnerung geblieben, dass er weibliche Protagonistinnen bevorzugt mit monströsen Brüsten zeichnet.

Beim vorliegenden Heft handelt es sich um die erste Ausgabe von "Drachenfaust", gleichzeitig der Auftakt zu den Abenteuern des "jungen Superheldenduos" namens "Drauchenfaust und Die Libelle". "Die Libelle" kommt dann wohl in der nächsten Ausgabe (vielleicht dann auch mit monströsen Brüsten), hier geht's erstmal um den männlichen Part. Kurz zusammengefasst, da ist son Kiffertyp (autobiographische Züge rein zufällig) namens Heinrich, der irgendwie zwischen die Fronten gerät, als ein übergroßes Wildschwein von ein paar Jägern gejagt wird. Man erschießt und ertränkt ihn, aber er überlebt, dank irgendsonem voll mysteriösen Stein der ihm fortan in der Hand klebt. Wildschwein tot, Jäger weg, Heinrich lebt - und geht erstmal in die Kneipe.
Soweit die Story! Natürlich nicht die ganze, denn Fortsetzung folgt. Vielleicht erfahren wir dann auch, was es mit dem Stein und dem Schwein auf sich hat, warum Heinrich lieber in den Fuchsbau als in den Hitlerbau geht, und warum er mit D-Mark zahlt.

Was soll ich denn jetzt dazu sagen?

Machen wir mal nen kleinen Einschub! Anderes Thema: Serien! Also diese TV-Serien, wobei die mittlerweile ja eher auf Netflix und Konsorten laufen. Breaking Bad, Game of Thrones, The Walking Dead, wie sie alle heißen. Ich find die alle scheiße, weil die mit diesen nervigen Cliffhangern arbeiten, damit auch ja alle "binge watchen", wie es im Neusprech heißt. Was soll das? Früher hatte ne Serienstaffel maximal einen fortlaufenden Handlungsstrang und ansonsten war die Haupthandlung innerhalb einer Folge verdammt nochmal abgeschlossen, und das war auch gut so! Ich versuch's ja immer wieder, schau mir irgendne Serie an, und verlier dann irgendwann das Interesse, weil die Handlung einfach nicht zum Punkt kommt, oder weil die Staffel zuende ist und man auf die nächste Staffel warten muss, um zu erfahren, was passiert. Hat bei mir eigentlich meist den Effekt, dass ich einfach keinen Bock mehr auf die ganze Serie habe. Cliffhanger hier, Cliffhanger da. Das hat doch keine Struktur, sowas!

Am Ende von Drachenfaust #1 wird absolut nichts aufgeklärt, es gibt viele offene Fragen und keinerlei Antworten, einfach nichts das rechtfertigen könnte dass die letzte Seite erreicht ist. Heinrich wird am Ende von Bullen beim Kiffen erwischt und rennt weg, darunter klafft ein dickes "Fortsetzung folgt" (nagut, eigentlich steht da "Forstetzung", haha) - und ich sitz da so, schau da drauf und denke nur "mir egal". In mir brodelt diese vollkommen natürliche Antihaltung. Cliffhanger, nicht mit mir, Herr Kasper! Das sind doch Drogendealer-Methoden, aber da biste bei mir an der falschen Adresse, ich suchte keine Heftreihen. Interessiert mich nicht was in "Die Libelle #1" passiert! Egal wie der Körperbau der Heldin auch sein mag!

P.S.: Ich seh grad, auf Facebook werden derzeit nach und nach alle Seiten der Folgeausgabe hochgeladen...hm, vielleicht doch mal einen kurzen Blick...?
10/2017
Drachenfaust - #01

Stil: Comic
VÖ: 08/2017, Heft, Kasper Comics (Link)



Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz