Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Imperial State Electric:
Anywhere Loud
Die fleißigen Schweden bringen nach vier Studioalben und zahllosen Singles und EPs nun ihren ersten Live-Longplayer heraus. Bereits 2010 gab es eine Live-EP mit sechs Stücken, die sich allerdings hier nicht wiederholen. Mit 23 Stücken und knapp 78 Minuten wurde hier alles hineingepresst, was auf eine CD bzw. zwei LPs passt. Die Musik steht klar im Vordergrund, und so wurde weitestgehend auf Ansagen und Pausen verzichtet, um mehr Zeit für Songs zu haben. Natürlich gibt es live-typische Elemente wie ein kleines Schlagzeugsolo am Anfang von 'Holiday From My Vacation', ein eingestreutes „Tokyo, how are you feeling?“ in 'Redemption's Gone', Mitsingspiele zu Beginn von 'Reptile Brain' oder eine Zitatsammlung berühmter Rock'n'Roll-Riffs von Beatles bis Hellacopters im abschließenden 'Thworing Stones'.

Manchem Hellacopters-Fan mag Nicke Andersson's Quasi-Nachfolgeband im Vergleich mit den alten Helden stellenweise nicht aggressiv genug sein, aber auf diesem Album gibt es nun die vermisste Schüppe Dreck und Druck. Aufgenommen wurden die Stücke zwischen 2014 und 2016 in Madrid, Tokyo und Stockholm. Der Sound wirkt dabei wie aus einem Guss, nur ein echtes Konzertgefühl will sich nicht so recht einstellen. Eher wirkt es wie eine Best-Of-Scheibe mit Live-Sound, da außer den meisten Ansagen auch Publikumsreaktionen der Schere zum Opfer fielen. Da hätten eventuell auch 20 Songs gereicht und dafür ein wenig mehr Konzertatmosphäre gut gepasst, aber mehr ist mehr und die Songs sind dafür der Star. Als Leckerbissen gibt es noch zwei Coverstücke, nämlich das oft gecoverte 'Sonic Reducer' von den Dead Boys und 'This is Rock 'n Roll' von The Kids. Gelungen!
Chris Crusoe 03/2018
Imperial State Electric
Musikstil: Rock, Powerpop
Herkunft: Schweden
Homepage: www.imperialstateelectric.se
Imperial State Electric - Anywhere Loud

Stil: Rock
VÖ: 16.02.2018, CD, 2-LP, Psychout Records, Sound Pollution


Tracklist:
01. It Ain't What You Think (It's What You Do)
02. Empire Of Fire
03. Deja Vu
04. All Through The Night
05. Anywhere Loud
06. Deride And Conquer
07. Apologize
08. Break It Down
09. More Than Enough Of Your Love
10. Just Let Me Know
11. Faustian Bargains
12. Holiday From My Vacation
13. Down In The Bunker
14. Can't Seem To Shake It Off My Mind
15. Stay The Night
16. Redemption's Gone
17. Uh Huh
18. Reptile Brain
19. All Over My Head
20. Sonic Reducer
21. I'll Let You Down
22. This Is Rock 'n Roll
23. Throwing Stones

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz