Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
CJ Ramone:
Christmas Lullaby
Fat Wreck ist überzeugt, dass der Hörer von diesem Release "Schnee in den Arsch geblasen bekommt". Ich bin davon überzeugt, dass der Herr Ramone noch etwas die alte Weihnachtskuh melken will, damit sie ihm noch ein kleines Weihnachtsgeld ausspuckt. Es sei ihm gegönnt, so ein Berufsmusiker muss ja immerhin auch zusehen, wo die Moneten herkommen. Was aber auch nicht heißt, dass ich ihm die sauer verdienten Kröten für diese Platte geben würde. Geliefert bekommt der geneigte Käufer nämlich hier nur zwei Songs auf 7" Vinyl, einer davon ein Orginal und das Cover vom KINKS-Song Father Christmas.

Fangen wir mal beim Original an: Hier gibt's einen klassisch kitschigen Weihnachtssong inklusive Piano und Glöckchen in gewohnter CJ-Ramone-Manier (Ramones-Punk, Rock und etwas 60`s). Im Text wird irgendwas davon gesungen, dass der werte Herr Musiker an Weihnachten nach Hause kommt, sein "Baby" schon sehnlichst am Fenster sitzend auf ihn wartet und er ihr dann dieses Lied vorspielt. Gähn! Soweit so langweilig und kitschig. Kann man machen, kann man aber auch viel besser: einfach lassen! Da nehme ich schon lieber mit dem KINKS-Song Vorlieb. Dieser hat zum einen den besseren Refrain, zum anderen eine verdammt geile Solo-Gitarre nach dem Refrain und zeigt wenigstens leichte Sozialkritik und schwarzen Humor, wenn man sich dem Text widmet:

"Father Christmas, give us some money
We'll beat you up if you make us annoyed
Father Christmas, give us some money
Don't mess around with those silly toys

But give my daddy a job 'cause he needs one
He's got lots of mouths to feed
But if you've got one I'll have a machine gun
So I can scare all the kids on the street"

Natürlich wurde der Song in ein Punkrock Gewand gesteckt, ist aber trotzdem nicht weit vom Original entfernt.

Fazit: Für jeden, der diese Platte noch unter den Baum legen möchte, ist es jetzt eh zu spät. Wer aber seine Feiertage mit entsprechender Musik verbringen will, der kann durchaus zugreifen und findet hiermit eine gute Ergänzung zu den ganzen bisher erschienenen Weihnachts-Alben von BAD RELIGION, VANDALS, HOSEN und was weiß ich noch wem!

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern schöne Feiertage und einen guten Rutsch. Oder um es mal mit den Worten von CJ`s großen Brüdern zu sagen: "Merry Christmas, I don’t want to fight tonight!".
Peter 12/2018
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Bandcamp zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
CJ Ramone - Christmas Lullaby

Stil: Punkrock, Rock, Weihnachtsscheiß
VÖ: 07.12.2018, 7", Fat Wreck (Link)


Tracklist:
01. Christmas Lullaby
02. Father Christmas

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz