Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Señor Karōshi:
...oder deswegen
Kein Mitleid!!!

Karoshi ist japanisch für: Tod durch Überarbeiten.

Das Trio Senor Karoshi aus Trier gibt es seit 2013 und sorgte in der Szene schnell für einige Aha!-Effekte und Neugier. Schnell zwei 7" hinausgepresst und alles rauf und runter gespielt, was eine Bühne oder Supportslot hatte. Den Aufstieg des kleinen fleißigen Arbeiters Senor Karoshi auf der Karriereleiter schien nichts mehr aufhalten zu können. Doch wie so häufig verschwanden Senor Karoshi auf einmal von der Bildfläche. War es die selbst heraufbeschworene Überarbeitung? Im Release-Info steht dazu lediglich nebulös "persönliche Umstände stoppten den Zug".

Umso erfreulicher, dass Senor Karoshi jetzt wieder voll da sind. Mit neuem Schlagzeuger haben sie sich im letzten Jahr quer durch Deutschland zu einem beliebten Liveact gemausert und legen nun ihren ersten Longplayer vor. Die elf Tracks des Albums "...oder deswegen" wurden bei Boris Thome und Robert Whiteley (u.a. Love A) aufgenommen. Obwohl das ganze in zwei Tagen eingespielt werden musste, da "Boris kurzfristig nicht mehr Zeit hatte", ist die Qualität super geworden. Was soll man noch zu schreiben? Stilistisch ist es schwer, Senor Karoshi treffend zu beschreiben. Sie liefern eine deutschsprachige Punkrock-Postpunk-Mischung, die nicht so bedrückend, sondern irgendwie "grooviger" ist, als die anderen üblichen Releases der Szene. Das Wort "grooviger" könnte den einen oder anderen verschrecken, ist hier aber durchweg positiv gemeint und sorgt so für eine (bei vielen Bands schmerzlich vermisste) Eigenständigkeit.
Das Ganze erscheint auf weißem Vinyl, CD und als Download über Disentertainment.

Nach dem Release wird der kleine japanische Feldarbeiter Senor Karoshi wieder ausgebeutet und quer durch die Republik gescheucht. Doch beklagen sich Senor Karoshi nicht darüber. Sie haben ihr Schicksal selbst gewählt, all die Jahre hart gearbeitet und immer noch ein Lachen übrig gehabt. Jetzt fahren sie langsam die Ernte ein und daher ist kein Mitleid nötig.
Schuldenberg 01/2019
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Youtube zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Senor Karoshi - ...oder deswegen

Stil: Punkrock, Powerpop, Postpunk
VÖ: 01.02.2019, LP, CD, Download, Disentertainment Records


Tracklist:
1. motte
2. wasted on the young (frappuccino mix)
3. das haus verliert nichts
4. stein schere schießgewehr
5. zum rapport
6. dein platz an diesem tisch ist darunter
7. scheiß auf mathe jetzt ist Sport
8. skalpell
9. muschelsucher
10. atmen
11. rasebus

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz