Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Plastic Bomb:
Ausgabe #109
Über die Feiertage hat man ja immer viel Zeit, sich mal die Ruhe an zu tun und zum Beispiel etwas Lesestoff zu bewältigen. Mal gucken, was es Neues bei den Kollegen von der Plastic Bomb gibt.
Vom Cover lachen mich die Jungs von Alarmsignal an. Was es dort Neues gibt und wie die bisherige Tour läuft, könnt ihr im Interview mit der Band nachlesen.
Auch von den Bullen gibt es ein Interview. Die Staatsmacht plaudert aus dem Nähkästchen über "ihre" Sicht der Dinge mit gewohnt ironischem Unterton.
Es folgt ein Bericht über das Altherrentreffen Rebellion in England (ich werde einfach nie verstehen, warum dort jemand freiwillig hinfährt, bei den aufgerufenen Preisen vor Ort), Philipp stellt Thees Uhlmann ein paar Fragen, den zweiten Teil vom Bericht über das LIZ in Magdeburg gibt es und SweBo interviewt die Altpunker von den Richies.
Bei Bastis "Story of a Skinhead" weiß ich so langsam nicht mehr, wo er damit eigentlich hin will. Den Beginn fand ich (wahrscheinlich, da wir beide in der selben Stadt leben) eigentlich ziemlich interessant zu lesen. Mittlerweile werden die Erlebnisse immer detaillierter, dafür aber kommt er auf der Timeline nicht weiter. Wenn das so bleibt, kommt er erst bei Ausgabe 150 im Hier und Jetzt an. Aber gut...
Besonders zu Weihnachten, wo sich hier alle in ihrem Wohlstand suhlen, verursacht die Kolumne über die Seenotrettung einen mehr als großen Klos im Hals. Meinen allergrößten Respekt an alle Leute, die da jedes Mal raus fahren, um den Geflüchteten zu helfen.
Das Interview mit 20 Liter Yoghurt hat dazu geführt, mir mal ihre Platte an zu hören...was eine sehr gute Entscheidung war.
Chris Scholz war anscheinend zu faul (der ist aber auch faul ;-)) oder mal wieder im Urlaub (der ist aber auch ständig im Urlaub!). Jedenfalls fehlt in dieser Ausgabe meine Lieblingskolumne. Bitte beim nächsten Mal dann 4 statt 2 Seiten Herr Scholz (ach ne, da bist du ja wieder zu faul zu).
Danach Reviews, Geschichten aus der Gruft etc.
Wieder mal alles vorhanden für 2 Stunden Punkerunterhaltung.
kiki 12/2019
Plastic Bomb
Musikstil: Punk-Fanzine
Herkunft: Duisburg
Homepage: plastic-bomb.eu
Plastic Bomb - Ausgabe #109

Stil: Fanzine
VÖ: 11/2019, A4-Heft, Plastic Bomb (Link)



Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

Micha

28.12.2019 18:26
Die Rebellion Preise relativieren sich wenn Du deine Getränke beim Coop Markt um die Ecke kaufst und das ganze ein bisschen als Urlaub siehst.
Cider auf'm Pier...etc.
Allemal VIEL billiger als London.
Blackpool
Smackpool
Crackpool.....
So isses halt...

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz