Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
The Tikes:
Raus aus meinen Spaghetti, ihr halben Portionen!
Endlich mal wieder eine ´77er Punkrockband, die sich nicht davor scheut, diese merkwürdige deutsche Sprache zu benutzen. The Tikes (so viel wie Köter) aus Dresden haben es geschafft, noch einen unbenutzten Namen bei Discogs zu besetzen, ohne irgendwelchen Quatsch zusammenzubasteln. Dafür halten sie mit einem herrlich beknackten Plattentitel mit genauso therapiebedürftigen Artwork dagegen. Mich haben die schon fast, bevor die Musik ertönt.

In rund 30 Minuten gibt's dann 14 hyperaktive Stakkatosongs, die textlich mehr oder minder gut zu vernehmen sind. Gleich im ersten Song "Zu viel" warnt uns Sänger und Gitarrist Socke: "Viel zu viel zu sagen, noch immer wenig Zeit; also Doubletime im Reim seh ich nicht ein und sage nein / Verstehst du nicht? Dann höre besser hin!"
Vergleiche sind schwer zu finden: THE SHOCKS klangen bei "More Kicks" ähnlich, oder weiter zurück klingen ein paar Werke von DER KFC ähnlich - sagen wir mal ZACK ZACK oder EASTIE RO!S auf Speed.
Reinhören und stark finden wie ich und man bekommt ein schönes selbstproduziertes Machwerk. Auf 500 limitiert mit verschiedenene Vinylfarben; ausschließlich auf Konzerten kann man wohl noch Tapes erstehen.
Genauso kann man dieses hibbelige Gitarrengespiele mit der Wortakrobatik natürlich auch nervig finden. Bei "Softshellkult" hatte ich sogar Probleme, dem Text auf dem Booklet zu folgen. Das muss man gesanglich erstmal schaffen. Die perfekte Platte, die man in voller Lautstärke anhört, wenn man nach einem Konzi den ganzen Siff wieder entfernen muss.

Meine Anspieltipps: Gagaismus, Drink Beer And Destroy!, Rorschach

Ach ja, der hier war mein textlicher Favorit und da es die sonst nirgendwo gibt, hab ich den mal abgetippt für den Leser:

PSYCHOPATHEN/T/
Aus Dummheit oder aus Trotz - trotzdem wählen Affen die Bananen bis zum Kotzen / Sag ich was, mein ich das, was keiner weiss / Psychopathen tanzt! Meine Zombies; fresst Scheisse! Revolutionäre Evolutionen werden überfahren vom Bobbycar mit 1000 Kmh / Heute noch oder morgen unterjoch´ ich diese Ganze Welt / Spielzeuginventur - Was fehlt mir noch? Nukleare Waffen oder Haarspray fürs Ozonloch / Keine Heimat, wer schützt mich vor... / Blabla! IDEALerweise schützt du dich / Selbst wenn, selbst dann /Irgendwie, irgendwo, irgendwann bist du dran / Zu stumpf... Trump bleibt Trumpf / Konsequenzen kennen keinen Grenzen / Abgrenzung von all der Pest / Gewählt ist gewählt, also selber Schuld / Einhaltung der Versprechen nur zum Test / Schützen, warten, warum, wenn ich hab? Das Ziel ist doch klar, nur die Zeit ist knapp / Denn heute noch oder morgen unterjoch´ ich diese ganze Welt / Aus Selbstschutz trage ich meine MP wie ein Teil von mir und es tut mir weh, wenn ich sehe, was da draussen passiert / Krepiert doch alle, aber bitte nicht hier / Schutz vor aussen, doch vor Dummheit nicht / Ich sthe auf, wenn sie ruft, die Pflicht / Nr. 1 Land steht oben auf / Den Tod der Welt nehme ich gern in Kauf
verSemmelt 01/2020
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Bandcamp zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
The Tikes
Musikstil: '77 Punkrock, Punk, Powerpop
Herkunft: Dresden
Homepage: https://www.facebook.com/TheTikesTMNP/
The Tikes - Raus aus meinen Spaghetti, ihr halben Portionen!

Stil: '77 Punkrock, Punk, Powerpop
VÖ: 24.09.2019, LP


Tracklist:
1. Zu viel
2. Freund Hainbad
3. Trance Vestit
4. Gagaismus
5. Rorschach
6. Lost On Drugs
7. Softshellkult
8. Bundy
9. Metro Surfen
10. Laseractive 5000
11. Vinyl
12. Psychopathen/t/
13. Drink Beer And Destroy!
14. Freizeithexxler

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

verSemmelt
(verSemmelt)
05.01.2020 17:31
Supi. Erste Rezi und man wird darauf hingewiesen, dass ich mich bei THE HOWLING WOLFMEN vertan hab. Es muss da aber in der Band nen Psychobilly Background geben. Da kann wer will mal die Info preisgeben. Ich verwechsel auch gern Gesichter.
It's Sockay

05.02.2020 15:53
Aloha! Socke himself hier!
Jo da liegt ne Verwechselung vor aber Psychobackground ist schon richtig. Hab vorher erst Kontrabass und dann Schlagzeug bei The Raiderz gespielt (gibt's nicht mehr) und hab früher in eher unbekannteren Psychobands Kontrabass und Schlagzeug gespielt. Danke übrigens für die Rezi und vielleicht gibt sich mal jemand auf ein bier beim konzi zu erkennen ;)
verSemmelt
(verSemmelt)
06.02.2020 18:19
Sicher...Bier ist gut

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz