Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Stallion:
Slaves of Time
- Schon am Releastag im Streamingdienst rauf und runter gepumpt
- Anfangs ein bisschen Probleme mit der großen Anzahl an Mid-Tempo-Songs gehabt, dann aber gecheckt dass des dem Songwriting sehr zu Gute kommt (= Lieder sind jetzt richtige Lieder nicht nur 80s Heavy Metal Fantribut)
- Bissle zuviel Hall auf der Stimme, trotzdem wieder eine Menge trueness (evtl. erfundenes Wort)
- Was wollen alle mit STRIKER und ENFORCER? STALLION sind so geil eigenständig, die erkennt man schon am ersten Powerchord (und natürlich an der Stimme)
- Kommen nicht wie SPACE CHASER aus Berlin, sondern aus der Bodenseeregion, das macht es noch authentischer denn Heavy Metal ist keine Großstadtmucke (SPACE CHASER trotzdem total geil auch)
- CD vor ein paar Wochen zugesendet bekommen, STALLION: Richtig geil um mit 30km/h durch die Ortschaft zu cruisen
- Die Ballade ist ok, verdächtig gunsnrosig, mir mit über 7 Minuten definitiv zweieinhalb zu lang
- Live abartig super (devil horn emoji)
- Unique Sales Point: Die Gitarrensoli sind immer (und das war auch auf den beiden Alben davor so) total tight, sehr gut getimt und kreativ (Wichtige Begriffe aus dem Musikjournalistenkatalog: Hörbare Spielfreude)
- Songs sind dieses Mal brutal abwechslungsreich und es macht immer Bock das ganze Album bis zum Ende durchzuhören - Langeweile: No.
- Mein persönliches Highlight: Time to reload
- "Auf dem Griffbrett vom einen Gitarristen steht einfach: 'No Mercy'!" hab ich zu meinem Kumpel Dieter VonTeese gesagt als wir STALLION zum ersten Mal live gesehen haben. Er: "Hahaha. Oh Mann."
Lux 04/2020
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Youtube zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Stallion
Musikstil: Heavy Metal
Herkunft: Weingarten
Homepage: www.heavymetalstallion.com
Stallion - Slaves of Time

Stil: Heavy Metal
VÖ: 28.02.2020, CD, High Roller Records


Tracklist:
1. Waking the Demons
2. No Mercy
3. Time to Reload
4. All In
5. Brain Dead
6. Die with Me
7. Merchants of Fear
8. Dynamiter
9. Kill the Beast
10. Meltdown

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz