Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
May The Force Be With You:
The Barrier
Gewohnt brachial, laut und immer mit etwas Schnodder an der Nase melden sich die Hardcore-Urgesteine May The Force Be With You aus dem östlichen Ruhrgebiet/Münsterland mit neuer Platte zurück. Diese hört auf den Namen "The Barrier" und besticht zunächst mal durch klasse-dramatisches Coverartwork von HB Graphics. Leider gibt es das Ganze nur als CD, wird also nichts mit dem XL-Motiv fürs Plattenregal zu Hause.
Ansonsten bringen die selbsternannten Diskometaler eine Menge Breakdowns, Growls und Gestampfe direkt in euer Wohnzimmer. Metalcore ist zwar absolut nicht mein bevorzugtes Genre, aber so wie das hier aufgezogen wird, ist es eigentlich ganz gut hörbar. Lediglich die Wifebeater-Vocals bei "Warm Blood, Cold Hands" verwirren mich leicht, aber abgesehen davon finde ich es ganz gut, dass auf "The Barrier" nicht ausschließlich rumgegrunzt wird. Somit gibt es nichts zu meckern und stattdessen Props für diese Veröffentlichung und für die Municipal Waste-Anspielung in "Dm-Youth Is Dead".

Fazit: Für ein Album, das nur zu mir gefunden hat, weil es jemand im Park liegen gelassen hat, wirklich ein gutes Dingen.

Anspieltipp: Scrapped Knees, Dm-Youth Is Dead
Zwen 04/2020
May The Force Be With You
Musikstil: Hardcore, Discometal
Herkunft: Lünen
Homepage: www.discometal.de
May The Force Be With You - The Barrier

Stil: Hardcore-Punk, Metal
VÖ: 07/2020, LP, CD, Horror Business Records (Link)


Tracklist:
01. Warm Blood, Cold Hands
02. Days On The Prowl
03. Scraped Knees
04. Hourglass
05. The Longest Final Line
06. Splint!
07. Draggin` On
08. The Rain
09. Withered
10. Foul Mouth
11. Dm-Youth Is Dead

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

Chris

05.04.2020 19:01
Danke fürs Review! Das Album gibts allerdings auch als 180g Gatefold in zwei verschiedenen Farben. Das Artwork stammt außerdem nicht von HB Graphics, sondern von Skullcult.
Cool. Bis dahin.
Viele Grüße
Chris
Zwen
(Zwen)
06.04.2020 09:51
Danke für die Infos und sorry für die schlechte Recherche. Habe größtenteils bei FB geguckt und da stand nur was von CD. Außerdem dachte ich aufgrund des Brandings unter den Logo-Fotos, dass das Ganze von HB designt wäre.

Das nächste Mal dann wieder mit ordentlichem Anschreiben und Promotext und nicht weil ich die CD im Park "gefunden" habe. ;)

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz