Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Liebe Frau Gesangsverein:
Alles was glänzt
Die CD lag auch etwas länger auf meinem Tisch, so dass sich die Band zwischenzeitlich einfach aufgelöst hat. Nunja. Beim Betrachten der CD fällt direkt ins Auge, dass alle Songs einen Namen und einen Titel haben. Beim ersten Song „(Venus) Frau in der Musik“ bekomme ich den Zusammenhang noch hin, da beides gesungen wird. Danach geht das Konzept an mir vorbei. Is wohl Kunst oder so.

Musikalisch fällt mir sofort LOVE A ein. Leicht gezerrte Gitarren. Für Pop nicht gerade genug. Sperrig, aber eben auch kein Punk. Trotz treibendem Schlagzeug bleibt das ganze Album im Mid-Tempo-Bereich, was jetzt keine negative Kritik sein soll. Ingesamt sind Liebe Frau Gesangsverein weniger vertrackt als eben LOVE A. Zwischendurch blitzt auch immer mal wieder ein Stück Wut im Bauch auf. Gerade auch textlich. In den Songs geht es viel darum, nicht in die Gesellschaft passen (zu wollen) und trotzdem daran zu scheitern (Lisa - Meine einzige Hoffnung oder Alex – Leicht gemacht). Besonders im Ohr hängen geblieben ist mir der siebte Song auf der Platte (Chris – Sei so frei). Einmal durch den abwechselnden Gesang mit dem Sänger von Hey Ruin und durch die Thematik der Beziehung, die eigentlich nicht zusammenpasst aber trotzdem durchgezogen wird. Textzeile: „Wir geben uns doch Mühe - Ich bleib die Gabel du die Brühe“. Grandios. Insgesamt ist das für meinen Geschmack musikalisch alles zu seicht. Wenn dir aber Love A auch nur im Ansatz gefällt, solltest du bei Liebe Frau Gesangsverein dringend mal reinhören.
Thomas 04/2020
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Youtube zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Liebe Frau Gesangsverein - Alles was glänzt

Stil: Indie, Pop, Rock
VÖ: 25.10.2019, CD, Timezone Records (Link)


Tracklist:
01. Venus (Frau in der Musik)
02. Mark (Sowieso)
03. Thom (Roboterliebe)
04. Lisa (Meine einzige Hoffnung)
05. Rosa (Wir sind das Publikum)
06. Alex (Leicht gemacht)
07. Chris (Sei so frei)
08. Manni (Dieses und das zweite Zimmer)
09. Hardy (Sachlicher Eintrag in Dein Poesiealbum)
10. Viola (Etwas das glänzt)

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz