Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
The Sewer Rats:
Magic Summer
Da momentan Reisen in ferne Länder ja eher schwierig sind, läuft es wohl diesmal auf eine Zeitreise hinaus. Die sind immerhin noch erlaubt. Leider hat meine Zeitmaschine vor ein paar Tagen den Geist aufgegeben. Ganz klasse! Dementsprechend habe ich erstmal eine neue übers Internet bestellt. Leider erhielt ich gestern eine Mail, dass es derzeit Lieferengpässe gibt und meine Bestellung frühestens nächste Woche ankommt. Wie es bei einer Firma für Zeitmaschinen zu Lieferverzögerungen kommen kann, weiß ich auch nicht, aber vermutlich verschicken die halt einfach noch mit Hermes oder so. Dementsprechend muss ich jetzt erstmal Ersatz suchen und genau da bringen The Sewer Rats ihr neues Album "Magic Summer" heraus.

Waren die ersten Alben noch ziemlich rockabillylastig und wurde bereits beim Vorgänger "Heartbreaks & Milkshakes" der Kontrabass irgendwo auf Tour verloren, hört man jetzt auf "Magic Summer" nur noch eine Mischung aus Skate- und Poppunk. Ansonsten hat sich aber herzlich wenig geändert. Die vier "optisch Unsympathischen" [immer noch Zitat meine Freundin] spielen mal pogolastige drei Akkorde, mal entspanntere Popnummern und hier und da auch gerne mal ein bisschen Gitarrengeriffe. Dabei bewerfen sie mein sich natürlich auch noch an sowas extrem festsaugendes Gehirn andauernd mit catchy Refrains und eingängigen Melodien. Über all dem stehen natürlich ganz groß die Ramones, so beginnen auch einfach mal ganze drei Songtitel mit den Worten "I don't wanna[...]". Ansonsten geht es um Liebe ("My sweet Chun-Li"), ein bisschen ums älter werden ("Rejuvenate") und sehr viel geht es darum in einer Band zu spielen ("I'm quitting my job", "Down for life"). Nach wie vor nimmt sich die Band nicht wirklich ernst und widmet sich so auch auf "Magic Summer" den eher seichteren Themen. Nur "Choice" hat einen ernsten Hintergrund. Hier geht es nämlich um die bewusste Entscheidung, auf Fleischprodukte zu verzichten. Ansonsten gibt es zwölf Songs, von denen man zwei bereits von der 2018 veröffentlichten Split mit Jukebox Romantics kennen könnte ("I'm qutting my job", "My baby is at Groezrock (and I am not)"). Immerhin hat man die Songs nicht einfach nur lieblos nochmal aufs Album geklatscht, sondern sie tatsächlich nochmal neu aufgenommen. Dafür gibt es auf jeden Fall zwei Ehreneiskugeln extra. Aufgenommen wurde das gute Stück im T.U.P. Studio in Brescia, Italien, wo auch schon Bands wie The Manges, The Apers und The Peawees ihre Alben eingespielt haben. Mix und Mastering erledigten Andrew Berlin und Jason Livermore. Die wiederum haben das bereits bei Alben von Teenage Bottlerocket, Propagandhi, NoFX und vielen mehr gemacht. Von daher muss ich wohl nicht extra betonen, dass der Sound extrem dick ist und die Platte authentisch amerikanisch bzw. kalifornisch klingt, oder?
So, jetzt aber schnell raus, dieses Album hören, ein Eis kaufen und diesen nicht ganz so "Magic Summer" draußen genießen. Zumindest so lange, bis ich endlich auch die physische Zeitreise in die 90er antreten kann.

Fazit: Herrlicher Mix aus 90er Skate- und Poppunk. Ganz frisch aus dem Kaugummi-Automaten.

Anspieltipp: Rejuvenate, My baby is at Groezrock (and I am not), Choice
Zwen 05/2020
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Youtube zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
The Sewer Rats
Musikstil: Punkrock, Rock'n'Roll
Herkunft: Köln
Homepage: http://www.sewerrats.de
The Sewer Rats - Magic Summer

Stil: Punkrock, Rockabilly, Skatepunk
VÖ: 30.04.2020, CD, LP, Digital, Uncle M, Monster Zero, Disconnect Disconnect


Tracklist:
1) Rejuvenate
2) I’m quitting my job
3) I don’t wanna go to the dentist no more
4) I don’t wanna go to the shrink no more
5) My sweet Chun-Li
6) Nasty cut
7) My baby is at Groezrock ( and I am not)
8) Total creep
9) Choice
10) I don’t wanna leave my room no more
11) Down for life
12) Magic summer

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz